Es geht auch ohne Mathe

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    48
  • Kommentare
    130
  • Aufrufe
    673

Strickstunde

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Nachteule

68 Aufrufe

Gestern war der Tag der Wahrheit im Fach GOP. Die Klausur stand an und wollte bestanden werden. Nach den Formalien und austeilen der Fragen wurde es sehr gemütlich. Ich kam mir vor wie in einem Gesprächskreis:

Ja, toll ey, das Ihr alle gekommen seid. Dann holen wir mal unser Strickzeug raus und wollen wir darüber reden?

Die Überschriften sahen zwar heftig aus doch die Fragen ???? Diese kamen mir wie Antworten vor. Das meiste, was sich der arme Student mühsam in den Kopf gedroschen hat, wurde überhaupt nicht erwähnt. Wenn etwas zum abfragen erwähnt wurde, so in der Fragestellung. Die ganze lernerei war damit umsonst.

Nach 90 Minuten war dann das Gespräch leider beendet. Weißt Du, eh, die andere Klasse will in den Raum ey, ich glaube wir müssen hier zum Schluss kommen. War aber voll toll, wie ihr mitgemacht habt. Das war echt auch für mich voll motivierend und so.

So wanderten wir auf den Campus und in die wohl verdiente Pause. Doch nach der Pause bekamen wir die Korrekturrichtlinie der HFH ausgehändigt. Die war ja so was von für den Hintern.

Ich sollte mir wirklich angewöhnen alles aufzuschreiben, was ich mal gelesen, gehört oder gelernt habe. Das Beantworten einer Frage reicht nicht aus. Irgendwie wird aus dem Nebel noch was anderes geholt und mit in der Antwort erwartet.

Nach meiner Rechnung müsste ich aber 65 Punkte erreicht haben, der Rest hängt nun vom Dozenten ab und wie er mein Geschmiere deutet.

Die HFH sollte wirklich größere Buchstaben benutzen. Ohne Brille können so alte Leute den Text nicht mehr lesen :cool: und wenn sie mit Brille schreiben wird Ihre Schrift automatisch auch etwas kleiner ausfallen. Wenn dann noch eine Sauklaue dazu kommt, Prost Mahlzeit. Selbst ich hatte am Ende schon meine Probleme das Geschriebene nochmals zu lesen. Aber die Korrektoren hatten bis jetzt auch alle eine unlesbare Schrift. Da sind solche Klausuren die Rache für quälerische Präsenzen.

Den Rest des Tages haben wir mit REP und dem Gutachterstil verbracht. Das wird echt heftig werden. Unser Dozent hat in diesem Punkt so seine Marotten. Wenn es nicht nach seiner formellen Vorlage abgearbeitet wird, gibt es null Punkte. Überhaupt können wir in der Klausur maximal 3/4 der Punkte erreichen. Die restlichen Punkte erhalten wir nur als Bonuspunkte, wenn wir die Probleme zusätzlich ansprechen, die in der Korrekturvorlage enthalten sind. Kein Wunder, das diese Klausur immer so schlecht ausfällt.

Wir sollen zuerst den Wissensblock abarbeiten, 5 Fragen, 3 müssen beantwortet werden, macht 40 Punkte. Diese könnten wir gut gebrauchen um ein Polster zu haben.

Danach sollen wir die 2 Fälle bearbeiten, je 30 Punkte. Einer Leistungsrecht, der zweite Arbeitsrecht. Diese eben strikt nach seinem Schema "F". Dann könnten wir maximal 70 Punkte erreichen. Da die Klausur oft ungenaue Angaben macht, können wir uns nun die restlichen Punkte mühsam erarbeiten. Da keine Angabe ob.... dann könnte noch ...... oder ....... und § sowieso oder § duahnstesnicht in Betracht kommen.

Wir haben bis jetzt viele alte Klausuren durchgearbeitet. Das war ein mühsames Geschäft. Als erstes und gravierendes Problem: die Zeit!!! 4 Stunden saßen wir gestern und haben 2 Fälle geschafft. Wie in der Klausur. Doch da haben wir nur 2 Stunden Zeit. Plus weitere Aufgabe!!!

Die Korrekturvorlagen sind auch keine große Hilfe. Mal kurz und knapp, halbe DIN A4 Seite, wo wir 2 bis 3 Seiten geschrieben haben. Mal 3 Seiten Vorgabe, wo wir 2 geschafft haben.

Die Einsendeaufgabe habe ich daraufhin schleunigst in meiner Tasche verschwinden lassen, wie viele Mitstudenten auch. Es wurden nur 4 bis5 abgegeben.

Wir werden aber alle zusammen diese bei der nächsten Sitzung ausführlich besprechen und bis dahin kann ich an meiner Lösung noch ein wenig feilen und versuchen sie nochmals unter Klausurbedingungen zu schreiben.

Heute werde ich erst mal eine kleine Pause einlegen. Ab morgen steht die Bearbeitung von den letzten 4 SB in PMG an. Dafür sind knapp 3 Wochen Zeit. Danach 3 Wochen für 4 SB in GEW (inkl. Themenfindung für die Hausarbeit). So richtig in Fahrt kommt das Studium dann wieder ab Mitte Mai, wenn die Vorbereitungen für die 2 Juniklausuren beginnen.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


3 Kommentare


Lol ... So lange Dir die Klausur keinen Roibuschtee anbietet und Räucherkerzchen anzündet kann es ja noch nicht zu spät sein :D

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Es ging wohl nur mir so in dieser Klausur. Bis jetzt von 4 Leuten gehört, sie seien durchgefallen.

Ich hoffe nur, die Frühlingssonne ist mir nicht zu Kopfe gestiegen und lässt mich alles durch die gelbe Brille sehen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo,

so ganz habe auch ich die GOP-Klausur noch nicht verarbeitet. Irgendwie kann ich ueberhaupt nicht einschaetzen, was dabei rauskommt und ob das ueberhaupt zum Bestehen reicht.

Deswegen lasse ich mir jetzt aber meinen Urlaub nicht vermiessen.

Viele Gruesse aus "Malle",

Michael

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Aktuell beliebte Blogbeiträge

    • graphita
      Von graphita in Zu Zweit zum Bsc - Wiwi an der FernUni Hagen 8
      Guten Morgen,
      ein bisschen hab ich überlegt, jetzt habe ich mich doch entschlossen einen Blog zu beginnen.  
      Mit Sommersemester 2017 beginne ich an der Fernuni Hagen Wirtschaftswissenschaften zu studieren. Der Blog hat aber den Titel "zu zweit", jetzt die Erklärung warum: mein Verlobter, in 6 Tagen mein Ehemann, und ich haben beschlossen gemeinsam zu studieren.
      Wir arbeiten beide Vollzeit, deswegen werden wir in Teilzeit studieren. Ich möchte euch mal unsere Ausgangssituationen schildern.  
      Vor allem mein Verlobter sucht schon länger nach einer Weiterbildungsmöglichkeit. Woran ist es bisher gescheitert? Die Kosten. Und die Zeit. Mein Verlobter arbeitet im Öffentlichen Dienst und hat 10 Stunden Tage, die um 6 Uhr beginnen. Dh wir stehen um 5 Uhr auf, entsprechend müde ist man am Abend und fällt ins Bett. Da am Abend noch von 17-21 Uhr in der Schule oder FH zu sitzen... nicht realistisch. Und die gemeinsame Zeit wird auch nochmal weniger. 
      Ich selber arbeite an einer FH, ich habe nach der Schule schon an der Uni Wien studiert, aber das Leben kam dazwischen und habe mein Studium nicht abgeschlossen. Es war aber auch einfach das falsche Fach, egal. 
      Warum die Fernuni Hagen? Wie gesagt, Thema Weiterbildung war ein paar mal am Tisch. Wir sind beide erst in den 30igern, wir wollen mehr. Aber was tun? Ich selber habe Matura (also Abitur), mein Verlobter hat eine abgeschlossene Berufsausbildung und ist seitdem berufstätig. Im November 2016 bin ich das Thema nochmal angegangen, es musste ja etwas geben, was wir machen können. Und da landete ich auf www.fernstudien.at. 
      Ich war sofort Feuer und Flamme als ich festgestellt habe, dass mein Verlobter auch studieren könnte! Ich hab im Studienzentrum angerufen um abzuklären, ob ich eh nichts falsch verstanden habe und ob mein Verlobter tatsächlich mit Berufsausbildung (KFZ Mechaniker und Elektriker) studieren könnte. Ja, kann er! 3 Jahre Berufstätigkeit hat er ja locker erfüllt! 
      Ich hab ihm davon erzählt und es war beschlossen. Wir werden gemeinsam studieren. Er leitet seit 5 Jahren ein Referat, da hat er sich Wirtschaftswissenschaften für sich ausgesucht. Ich hab gesagt, ich mache auch Wirtschaft, ich würde gerne unterrichten, vielleicht hab ich an meinem Arbeitsplatz später eine Chance auf einen kleinen Lehrauftrag. Wir werden sehen. 
      Wir werden unsere Prüfungen in Linz machen, von Wien brauchen wir ca 2 Std hin. In Wien werden auch zusätzliche LVs im Studienzentrum angeboten, daran wollen wir auch teilnehmen. 
      Ich freue mich einfach auf den Start! 
      So, das war es für´s erste. Bis ganz bald!
       
    • Forensiker
      Von Forensiker in Projekt Master 8
      Hallo liebe Blogleser,
       
      hier ganz druckfrische Informationen aus meinem Mitarbeiterentwicklungsgespräch:
      Der Master geht von Arbeitgeberseite her klar!
       
      Für die Pflicht-Präsenztage bekomme ich Dienstbefreiung, das Anerkennungs-Praktikum darf ich in unserer Einrichtung absolvieren (falls von Seiten der Diploma/MEU zulässig) und die Masterarbeit darf ich auch hier schreiben. Außerdem wird mir unser Ltd. Psychologe während des Studiums für fachliche Fragen zur Seite stehen.
      Nur Geld gibt´s keines. Womit ich aber leben kann, da die Studiengebühren ja als Werbungskosten geltend gemacht werden können.
       
      Jetzt bleibt nur noch die Hürde, in den Studiengang aufgenommen zu werden. Genaue Infos gibt es aber leider noch nicht. Die Diploma geht davon aus, dass es in zwei Wochen soweit sein wird.
       
       
      Drückt mir die Daumen!
       
      So long...
      Forensiker
    • csab8362
      Von csab8362 in Mein Weg zur BILDUNGswissenschaft 6
      Für mein Biwi Fernstudium in Hagen habe ich mich nun extra bei Facebook angemeldet um etwas auf dem laufenden zu sein. Obwohl ich kein grosser Fan von Facebook bin, aber naja man muss irgendwie mit der Zeit gehen.
      Jedenfalls habe ich heute gesehen, dass sich der Modulplan jetzt verändert, und weiß noch nicht wie ich das für mich einordnen sollte. Modul 1d war Statistik und auf das habe ich mich eigentlich schon sehr gefreut das wird jetzt irgendwie so ähnlich im zweiten Abschnitt behandelt und dafür fallen die Psychologiemodule heraus. Gerade auf die hätte ich mich so richtig gefreut, anstelle gibt es jetzt irgendwelche Medienmodule.
      Irgendwie alles ein wenig frustrierend, da ich mir mit Planänderungen immer sehr schwer tue. Und wie mache ich das jetzt? 
      Wenn ich drei einser Module habe kann ich die zweier machen vielleicht geht sich dann das Psychomodul doch noch aus, aber dann hätte ich kein Statistikmodul (keine Ahnung ob das überhaupt geht). Ich glaube ich muss mal beim Studienzentrum vorbei, hoffentlich hat meine Betreuerin so starke Nerven mit allen Fragen die ich habe.
      Bearbeitet wird von mir gerade 1b und 1c und naja meine Begeisterung darüber hält sich in Grenzen. 1b (Bildung und Gesellschaft) geht noch, das kann mich irgendwie zumindest ein wenig interessieren, aber 1c ist sowas von mühsam, wenn ich eine Seite gelesen habe, und auf die nächste Seite blättere habe ich die vorige garantiert schon wieder  vergessen. 1c Bildung Arbeit und Beruf hat für mich zuerst wahnsinnig interessant geklunken, aber es ist für mich zu trocken, vielleicht weil ich null Bezug dazu habe, wie das deutsche Bildungssystem aufgebaut ist.
      Bleibt nur noch zu fragen:
      Alle Klarheit beseitigt?