Springe zum Inhalt

WiIng // HFH

  • Einträge
    63
  • Kommentare
    229
  • Aufrufe
    4.052

Schottland 2015-3

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Weidenhamster

241 Aufrufe

3. Abschnitt: Speyside

Am 07. Februar ging es mit dem Leihwagen in die zweite Heimat am Moray Firth, diesmal jedoch statt nach Cullen in den Nachbarort Portsoy. Während wir jedoch letztes Jahr nicht mehr ganz so zufrieden waren, konnte davon 2015 keine Rede sein...

Auf dem Weg nach Portsoy besuchten wir ein paar typische Touristen-Attraktionen wie das Loch Ness Exibition Center (schnarch-langweilig) und das Culloden-Battlefield. Über das Loch Ness Center will ich keine Worte verlieren, jedoch eher über das Culloden-Battlefield:

Wir waren nun schon das siebte mal in Schottland und davon das sechste mal in dieser Region, jedoch wollten wir nie auf dieses Feld, da wir glaubten, dass es wohl sehr langweilig wäre. Nun, wir haben uns getäuscht. Es war unheimlich atmospährisch. Man stampft auf Fußpfaden durch das Culloden Moor, auf dem so viele Menschen ihr leben verloren haben. Irgendwie zog es einen runter, dort zu gehen und die Geschichten zu hören. War es doch eine der, wenn nicht die wichtigste Schlachte der Schotten und hat zu einer vernichtenden Niederlage geführt.

Die restliche Wochen versuchten wir dann auch schon die, nun erst für nächstes Jahr, geplante Busreise vorzubereiten. Gewisse Attraktionen anzufahren und zu schauen, ob es möglich ist, dort mit einem Reisebus anzukommen usw. Jedoch ließen wir keinen Streß aufkommen. Man muss sich eben damit arrangieren, dass in Schottland die meisten Attraktionen eben um 16.00 Uhr schließen.

Es waren ein paar schöne Tage. Gemütliche Wanderungen. Ein paar Besichtigungen. Hier und da zu zweit zum Essen gehen und die Zeit miteinander intensiv genießen. Kraft für die bevorstehenden Wochen tanken.

So sind wir an einem Tag von Portsoy aus zur Destillerie Glenglassaugh gewandert (gut, nicht nur dahin, da wir schon früh aufgebrochen waren, so dass wir auch noch etwas weiter laufen konnten) um eine "Behind-the-scenes"-Tour mit zu machen. Die Tour hat zwar auch 30 GBP pro Person gekostet, aber schon alleine der ausgeschenkte Whisky war es wert. So wurden recht ordentliche Portionen von 30-, 35- und 45-jährigem Whisky serviert. Mit gefühlten 35 Grad Körpertemperatur und 3 Promille ging es an den Klippen im Sonnenschein wieder zurück nach Portsoy. Es sind eben diese Momente in der Stille, die uns zur ruhe kommen lassen.

Nun sind wir schon wieder vier Tage in Deutschland. Habe bereits meine erste Präsenz in Nürnberg wieder hinter mir uns die Renovierungarbeiten in der unteren Wohnung haben auch schon wieder begonnen. Dennoch kann von Streß oder Hektik (noch) keine Rede sein. Bin mal gespannt, wie lange wir diese Gelassenheit so durchhalten können.

blogentry-23199-144309793396_thumb.jpg

Gruß

Weidenhamster

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Die Fotos sind Klasse, da kann ich Jeany89 nur zustimmen. Danke dafür und für deinen Bericht. Und es ist gut zu lesen, dass die Gelassenheit nun zumindest schon mal ein paar Tage angehalten hat.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung