Springe zum Inhalt

Blog AGalbreath

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    5
  • Kommentare
    12
  • Aufrufe
    757

IUBH Präsenztreffen 2015 zwischen Fernstudenten

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
AGalbreath

269 Aufrufe

Heute geht ein langer und schöner Tag zu Ende...

4:30 Der Wecker klingelt, auf vom schönen Oberhausen ins schöne Bad Honnef zur IUBH. Heute findet dort das Präsenztreffen "Fern aber Nah" statt.

5:05 Ankunft am Oberhausener Bahnhof. Leider gibt es wieder eine beliebte „Verzögerung im Betriebsablauf“ der deutschen Bahn...Ob ich meinen Anschluss Zug wohl noch schaffe?

6:30 Zwischenstation: Köln Hbf. Dank eines kleinen Sprints am Morgen habe ich meinen Anschlusszug noch geschafft und es geht weiter zum Zielbahnhof Bad Honnef :-)

7:00 Ankunft in Bad Honnef. Dank Handy-Navi finde ich den Weg ins Hotel. Das Katholisch-Soziale Institut befindet sich in unmittelbarer Nähe, ein nettes, schönes Seminarhotel mit reichlich guten Frühstück ;) Nach dem Check-In und kurzer Verschnauf-Pause geht es weiter zur Veranstatung

9:00 Ankunft an der IUBH. Ich bin mal gespannt, ob ich bekannte Gesichter wiedersehe. Ich werde vom Team herzlich begrüßt, bekomme ein Schlüsselband mit meinem Namen und ein kleines Willkommensgeschenk. Langsam trudelt auch die anderen Fernstudenten an. In gemütlicher Atmosphäre bleibt etwas Zeit, um seine neuen Mitstudenten kennenzulernen und um mit den „Wiederholungstäter“ aus dem letzen Jahr zu quatschen ;)

9:30 Wir finden uns in einem kleinen Vorlesungsraum wieder und werden vom IUBH-Ferstudien-Programmleiter, Herrn Prof. Dr. Sommerfeldt, begrüßt. Er stellt und Einzelheiten der Agenda vor und macht uns auf den kommenden Tag sehr neugierig: In diesem Jahr gibt es eine kreative Gruppenarbeit, in der wir Kurzfilme drehen sollen. Mal sehen wie das wird...

10:00 Auf die Vorstellung des IUBH-Teams und nach einem Impulsvortrag aus dem Rechtswesen folgt der Führung über den IUBH Campus. Es ist sehr schön für mich, als Fernstudent auch mal live zu sehen, wie die Hochschule aufgebaut ist und welche Eindrücke man von der Umgebung machen kann. Nur etwas kalt um diese Jahrezeit, Brrr!

12:30 Bei einem leckern Mittagessen wärme ich mich wieder auf und kann in der Gruppe viele neue Bekanntschaften schließen. Bis jetzt läuft es wirklich super, ich bin froh, dass ich den weiten Weg auf mich genommen habe :-)

13:30 Jetzt geht es zu den Workshops: In diesem Jahr hat man die Möglichkeit, an einem der drei teilzunehmen: Bewerbertraining, Anschlussarbeit/Thesis unf Work-Life-Balance. Da die Bachelorarbeit nicht mehr ganz so in weiter Ferne ist, beschließe ich, wie viele meiner Mitstudenten, an diesem Workshop teilzunehmen. Eine sehr gute Wahl! Sehr viele wichtige Punkte wurden genannt, die ich in einem späteren Beitag weiter ausführen werde.

15:30 Kleine Kaffee-Pause. Genau richig nach dem Workshop. Bei Kaffee, Kuchen und Plätzchen, lerne ich noch mehr Mitstudenten näher kennen und kann auch Einzelgespräche mit der Studienleitung zur Fragenklärung arrangieren.

16:30 Soo. Jetzt steht die kreative Gruppenarbeit an. Dass es um das Drehen eines Kurzfilms geht, wissen wir ja schon. Dieses Jahr ist es unsere Aufgabe ein Produkt über einen 2-Minuten-Clip zu bewerben. Zum Schluss sollten wir die Videos bewerten und eine Gewinnergruppe küren. Es wurden dafür 5 Gruppen mit je 4-6 Personen gebildet. Wer eine gute Smart-Phone Kamera hatte, wurde zum Kamera-Mann bzw. Zur Kamera-Frau auserkoren. Das war in meiner Gruppe dann ich :-D

Nach technischer Einweisung, ging es zur Themensuche. Welches Produkt? Welche Argumente? Wer soll was sagen und was machen? Diese Gruppenarbeit hat allen sehr viel Spaß gemacht, die Videos sind wirklich sehr gut geworden :-)

Von Smart-Brillen, über Matratzen2Go, Date-Bechern, Baum-Reanimatoren und einem High-Tech-Kinderwagen (Unsere Gruppe) waren sehr originelle Ideen dabei. Die Gruppe der Smart-Brille hat ihre Arbeit letztlich per Abstimmung am besten gestaltet und wurden zu den Gewinnern erklärt.

18:30 Das Abend-Essen. Sehr lecker und ein guter Ausklang zum gelungenen Tag. Wieder einmal lerne ich beim gemeinsamen Essen wieder mehr Mitstudenten kennen. Man fühlt sich schon fast wie eine kleine Familie :)

20:00 Gemütliche Runde in Charlies Lounge bei einem kühlen Bier oder Cocktail. Die Tische werden jetzt zu großen Gruppentischen zusammengestellt und wir sitzen gemeinschaftlich wie vor einem Lagerfeuer :-D Eine Gemeinschaft, die man so als „Einzelgänger-Fernstudent“ nicht kennt. Ich fühle mich hier sehr wohl.

Leider merkt man vielen bald aber schon den langen Tag an. Trotz vielen Gesprächen und Kaffee-Konsum tritt langsamt die Müdigkeit auf und man verabschiedet sich bis aufs nächste Jahr.

Insgesamt war es ein sehr schöner Tag, den ich nicht missen möchte. Es ist eine wirklich spezielle, einmalige und vor allem spaßigr Chance im Jahr einmal seine Mitstudenten persönlich kennenzulernen und sich wie ein „waschechter“ Student zu fühlen. Morgen geht es dann wieder ab nach Hause, in den Lernalltag. Ich nehme schöne Erfahrungen, Erinnerungen und viele netten Bekanntschaften und Freunde mit :)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Vielen Dank für diese Chronologie der Ereignisse. War richtig spannend zu lesen!

Was für ein Willkommensgeschenk gab es denn?

Und werden die Videos auch bei YouTube hochgeladen, oder bleiben die intern?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Das klingt interessant. Leider hatte ich keine Zeit, daran teilzunehmen. Wenn dies nächstes Jahr aber wieder angeboten wird, will ich versuchen daran teilzunehmen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo zusammen,

ja schön, das freut mich =)

@Markus Jung

Willkommens-Geschenk:

Also es gab einmal einen Partner-Gutschein über 10 € den man bei zahlreichen Anbietern einlösen kann, z.B. bei Zalando, Galeria Kaufhaof, Buch.de... Dann gab es noch einen Schlüsselanhänger, eine Mozartkugel und einen IUBH-Kugelschreiber =)

Videos:

Zuerst war es auch so gedacht, dass es auf Youtube kommt, aber viele waren eben dagegen, dass es so öffentlich gemacht wird auch vor dem Hintergrund, dass so einfache lustige Videos in der heutigen Zeit schnell mal ganz groß in den Nachrichten landen können (a lá blau-schwarzes, weiß-goldenes Kleid usw.), daher war es allen lieber, dass es im kleinen Kreis bleibt :)

@domi1985

Super, ich werde nächstes Jahr auch wieder dabei sein, freu mich schon =)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung