• Einträge
    113
  • Kommentare
    610
  • Aufrufe
    11.700

Fernabi - noch immer Woche x vor der Prüfung / Apollon Hochschule - Ethik

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Lernfrosch

234 Aufrufe

In x Wochen finden die mündlichen Abi-Prüfungen statt.

Irgendwann im April soll es soweit sein. Ich wüsste nur langsam gerne, ob Anfang, Mitte oder Ende April gemeint ist. Ich habe gestern die Schulbehörde kontaktiert, weil ich dachte, dort könnte man mir eine Auskunft erteilen:

Person 1, die für die Prüfungsplanung zuständig ist, befindet sich im Urlaub und wird von Person 2 vertreten.

Person 2 ist nicht erreichbar, man könne sich an Person 3 wenden.

Person 3 konnte keine nähere Auskunft erteilen ("Die mündlichen Prüfungen finden immer so im April oder Mai statt.") und verwies auf Person 4.

Person 4 war aber gar nicht zuständig und verwies auf Person 1.

Vielleicht habe ich nächste Woche mehr Glück, wenn ich es nochmal versuche.

Oder hat hier jemand, der diesen Blogeintrag liest, Informationen vorliegen, wann meine Prüfung stattfinden soll?

Ansonsten habe ich ein wenig weitergelernt.

Mit der Wiederholung der Lateinvokabeln bin ich endlich einmal komplett durch. Ein paar Vokabeln habe ich in den letzten Monaten erfolgreich aus meinem Gedächtnis gestrichen ;), aber für meine Meinung nicht allzu viele. Solange nicht ausschließlich diese im Prüfungstext vorkommen, sollte das eigentlich schon was werden können mit der Prüfung. Ab jetzt steht die Lektüre des Bellum Gallicum an!

Zur "Belohnung" habe ich eine kurze Wiederholung zum gesellschaftlichen Wandel eingeschoben; bevor ich mich wieder dem Nahost-Konflikt zugewandt habe. Mittlerweile habe ich den historischen Hintergrund verlassen und mich bis zur Staatsgründung Israels vorgearbeitet.

Geografie habe ich diese Woche nicht gelernt und mit Religion habe ich mich auch nicht befasst.

Dafür schreibe ich zur Zeit an der Ethik-Fallaufgabe der Apollon Hochschule.

Es sind zwei Aufgaben zu bearbeiten, die beide recht praktisch orientiert sind. Ich finde beide Aufgaben interessant; in der ersten geht es um Schwangerschaftsabbrüche und in der zweiten um Leistungen der GKV. (Näher werde ich auf die Aufgabenstellung nicht eingehen.) Insgesamt sollen max. 7 Seiten geschrieben werden.

Ich habe mit der Bearbeitung der zweiten Aufgabe angefangen. Ich fand es schwierig in das Thema hineinzukommen, da mir das konkrete Vorwissen auf der praktischen Ebene fehlte (sowas wie rechtliche Rahmenbedingungen der GKV usw.) und ich keine Erfahrung im Schreiben von Prüfungsaufgaben in dieser Art habe. Die Literaturrecherche dazu hat aber Spaß gemacht. Und schließlich habe ich meine Antwort zu der Aufgabe auf zweieinviertel Seiten fertigstellen können.

Jetzt liegt die erste Aufgabe noch vor mir. Literatur habe ich für den ersten der drei Teile dieser Aufgabe schon zusammengesucht und mir grob überlegt, was ich so in etwa schreiben werde.

Auch wenn ich beide Aufgaben spannend finde, fällt es mir schwer mich darauf einzulassen. Mir fiel der Zugang zu den abstrakteren Ethik-Übungsaufgaben an der FernUni leichter. Ich finde beide Aufgaben (von FernUni und Apollon) vom Umfang und Schwierigkeitsgrad her etwa vergleichbar (nur dass für die Bearbeitung der Hagener Aufgaben im Gegensatz zur Apollon keinerlei Hilfsmittel verwendet werden sollten/ könnten). Der Unterschied besteht meiner Meinung vorallem in der unterschiedlichen Schwerpunktsetzung. Ich hatte den Eindruck, dass es bei Apollon eher "in die Breite" geht, einen praktischen Bezug hat und dafür im Bereich der Ethik oberflächlicher bleiben kann. An der FernUni hatte ich den Eindruck, dass fast das Gegenteil der Fall ist: Da der praktische Bezug einen gänzlich anderen, wesentlich geringeren Stellenwert einnimmt, geht es stattdessen "in die Tiefe". Das vermittelte ethische Grundwissen ist aber meiner Meinung bei beiden vergleichbar; es wurden z.B gleiche Ethiktheorien in den Heften besprochen usw.

Dennoch habe ich den Apollon-Kurs nicht als Wiederholung des FernUni Philosophiemoduls erlebt, sondern als sich lohnende Ergänzung mit anderer Herangehensweise und Schwerpunktsetzung.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


2 Kommentare


Markus Jung

Geschrieben

Beeindruckend, dass du mitten in der Fernabi-Prüfungsvorbereitung noch in der Lage bist, dich mit der Ethik-Fallaufgabe zu beschäftigen.

Dass du circa einen Monat vor der Prüfung noch keinen genauen Termin hast, ist eigentlich ein Unding. Werden diese Termine erst so spät festgelegt oder warum gibt es diese lange Ungewissheit? Das macht eine genaue Lernplanung ja unmöglich.

Interessant, dass du FernUni und Apollon so genau vergleichen kannst. Ich denke, daraus wird deutlich, dass es einmal Uni ist und einmal FH und beide mit einer etwas anderen Blickrichtung bzw. Zielrichtung an das gleiche Thema herangehen, ohne dass jetzt eins leichter oder schwerer wäre, sondern anders.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Lernfrosch

Geschrieben

Die ganz genauen Termine (Datum mit Uhrzeit) werden erst ca. eine Woche vorher festgelegt. Bis zu diesem Zeitpunkt kann man sich freiwillig noch zu einer mündlichen Nachprüfung melden und manche werden auch von Seiten der Schulbehörde zur Nachprüfung "verpflichtet".

Aber der geplante Prüfungszeitraum, also in welcher Woche (von Tag x bis Tag y) die Prüfungen stattfinden, wird meines Wissens schon wesentlicher früher festgelegt. Der Prüfungsort hingegen wurde mir schon bekanntgegeben; diesmal soll meine Prüfung auch im ILS/FEB-Gebäude stattfinden (die schriftlichen schrieb ich wegen Nachteilsausgleichs an anderer Stelle).

Die Ethik-Aufgabe macht Spaß :) Ist so etwas wie eine Belohnung und Motivation nach einer Abi-Lerneinheit. Der Aufwand dafür hält sich in Grenzen: Ich habe das Glück, dass ich fast nur noch für die rein praktischen Dinge recherchieren musste. Ich war anfangs an der FernUni recht schnell vorangekommen und genau dieses Wissen kann ich jetzt für die Aufgabe nutzen. Wenn ich diese Grundlagen jetzt erst noch komplett neu lernen müsste, würde ich das wahrscheinlich zeitlich beides nicht gleichzeitig hinbekommen.

Bei meinem Vergleich habe ich mich auf die ersten zwei Kurse aus dem P2-Modul in Hagen und das gesamte Ethik-Modul bei Apollon bezogen.

Ich würde auch sagen, dass die Ansprüche bei beiden gleichwertig sind. Ist wohl mehr eine Frage der persönlichen Vorlieben.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?