Springe zum Inhalt
  • Einträge
    120
  • Kommentare
    659
  • Aufrufe
    13.975

Fernabi - noch dreieinhalb Wochen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Lernfrosch

128 Aufrufe

Die Zeit bis zur Prüfung wird immer kürzer.

Es fühlt sich so merkwürdig an: Da lernt man jahrelang so vor sich hin und plötzlich soll das in wenigen Tagen schon vorbei sein (können). Das ist schön und ein wenig beängstigend zugleich.

Das Lernen hat diese Woche gut funktioniert, ich bin weit vorangekommen.

Latein

Ich habe im Bellum Gallicum weitergelesen und übersetzen geübt. Dabei orientiere ich mich an dem Buch, das man von der Fernschule während des Lehrgangs als Ergänzung zu dem Caesar-Heft bekommen hatte. Ich befinde mich etwa in der Mitte des "Liber Primus", dem ersten Buch aus dem Bellum Gallicum; an der Stelle im Helvetierkrieg, in der es um die Schlacht bei Bibracte geht.

Mein Ziel ist es, jeden Tag einen Abschnitt aus dem Text zu übersetzen und die Lücken zwischen zwei Abschnitten in deutscher Fassung zu lesen und so zu füllen, sodass ich dann in dreienhalb Wochen den ganzen Krieg durchgenommen habe.

Sozialkunde

Mit dem Nahostkonflikt bin ich auch vorangekommen. Die Kapitel über die Entstehung und Entwicklung des Krieges sowie das Kapitel über den Friedensprozess habe ich abgeschlossen. Jetzt bin ich bei den Konfliktgegenständen angelangt und habe mich bereits mit den Themen Staatlichkeit und Territorium befasst.

Was noch aussteht sind die Konfliktparteien und die Zusammenfassung sowie die Aussichten und Perspektiven.

Geografie

Die relevanten Kapitel im Fundamente-Buch habe ich vollständig gelesen. Von den drei Fernschulheften, die ich zu meinen Themen habe, habe ich das zur Industriegeografie angefangen nochmals zu lesen.

Dieses Heft will ich noch zu Ende lesen und dann die anderen zwei auch nochmal lesen.

Religion

Ende letzter Woche habe ich angefangen mich mal wieder mit Religion zu beschäftigen. Reichlich spät zwar, wenn ich bedenke, wann ich die letzte Einsendearbeit in dem Fach geschrieben habe (dürfte vor zwei Jahren gewesen sein) und die Hefte seitdem nicht mehr wirklich von innen angeschaut hatte. Aber ich hatte mich damit sehr intensiv befasst und sehr vieles davon ist mir noch geläufig, weil ich aus Interesse an den Themen in der Zeit danach noch weitere Literatur gelesen hatte.

Ich habe das Heft zur Kirchengeschichte nochmals durchgearbeitet, das Heft zum Thema Glaube, Gewalt und Vernunft angefangen und etwa die Hälfte des Heftes zum historischen Jesus gelesen.

Für die nächsten Wochen stehen dann noch das Heft zu Bonhoeffer und das zur Botschaft Jesu mit den modernen Menschenrechten aus.

Ich denke, das sollte in den nächsten Tagen oder Wochen vom Umfang her gut zu bewältigen sein.

Nach meiner Lateinkrise bin ich jetzt wieder optimistischer und freue mich auf die Prüfungen. Auch Latein - denn wenn alles gut läuft, muss ich mich danach nie wieder damit beschäftigen und herumärgern ;)

An der Ethik-Fallaufgabe habe ich nebenbei auch ein wenig weitergeschrieben.

Jetzt muss ich nur noch die letzten zwei Unteraufgaben der einen Aufgabe ausarbeiten und dann ist die Arbeit fertig. Literaturrecherche dazu ist schon abgeschlossen, ein paar Notizen habe ich auch schon dazu, ist eigentlich nur noch ausformulieren.

Mal sehen, ob ich das noch bis übermorgen schaffe, denn dann würde ich genau in der Regelstudienzeit bleiben.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


1 Kommentar


Empfohlene Kommentare

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung