Springe zum Inhalt
  • Einträge
    116
  • Kommentare
    625
  • Aufrufe
    13.660

nach dem Fernabi: t-med - Vorbereitungsfernkurs für den HAM-Nat

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Lernfrosch

1.107 Aufrufe

Wie im letzten Blogeintrag erwähnt, möchte ich mein Abi nutzen um Medizin (und Psychologie an der FernUni Hagen) zu studieren.

Einen Medizin-Studienplatz über die "Abiturbestenquote" oder die "Wartezeitquote" werde ich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht bekommen; bleibt das "Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH)".

Meine Hochschule 1. Wahl ist Hamburg. An dieser wird, sofern man es in die Vorauswahl schafft (in den letzten Jahren waren die Bedingungen: Hamburg als erster Ortswunsch und Abischnitt bis 1,9), ein Auswahlverfahren für medizinische Studiengänge durchgeführt. Konkret: ein naturwissenschaftlicher MC-Test (HAM-Nat) von etwa 120 Minuten Länge und 80 Fragen in den Fächern Biologie, Mathematik, Chemie, Physik auf dem Niveau der gymnasialen Oberstufe.

Zur Vorbereitung auf den Test habe ich mich für einen Fernkurs von t-med entschieden.

Auf der Internetseite http://www.t-med.at/ finden sich Informationen, wer hinter t-med steht. Kein Großunternehmen oder bekannter Fernlehrgangsanbieter, sondern als Hauptverantwortlicher ein Lehrer für Physik und Chemie aus Österreich.

T-med bietet laut Informationen auf der Internetseite seit 2008 Vorbereitungskurse für verschiedene medizinische Tests in Österreich, Deutschland und der Schweiz an.

Angeboten wird u.a. die Vorbereitung auf den Ham-Nat. Man kann selbst entscheiden, ob man sich nur für den Kurs in einem Fach anmeldet oder mehrere Kurse oder ein Komplettpaket buchen will. Angeboten werden die Fächer Biologie, Chemie, Physik/ Mathematik. Ein Kurs kostet 80€, bzw. der Chemiekurs 70€; bei Buchung des Gesamtpaketes erhält man einen Rabatt.

Zu jedem Kurs gehört ein gedrucktes Lernskript und ein Zugang zur Onlinelernumgebung, auf der zu jedem Fach mehrere hundert interaktive MC-Fragen mit kommentierten Lösungen zum Üben bereitstehen.

Es besteht auch die Möglichkeit über die Internetseite ein paar Beispielseiten aus den Skripten aufzurufen und einen Blick in einen kleinen Teilbereich des Onlineangebots zu werfen.

Ich habe mich für das Gesamtpaket entschieden und mich online am Freitagabend angemeldet.

Gestern Abend (dienstags darauf) habe ich die Zugangsdaten für die Onlinelernumgebung erhalten; die gedruckten Skripte werden noch ein paar Tage brauchen bis sie bei mir ankommen (> Versand auch Österreich nach Deutschland).

Mir geht es mit dem Kurs darum meine Kenntnisse in den Naturwissenschaften zu verbessern, mit MC-Fragen zu üben und mich so auf den HAM-Nat-Test vorzubereiten, dass ich darin möglichst gut abschneide, weil das Testergebnis mit der Abinote verrechnet wird und die Studienplätze an diejenigen vergeben werden, die die besten Gesamtergebnisse erzielen.

Auf der Internetseite vom UKE (Uniklinik Hamburg-Eppendorf) sind Informationen veröffentlicht worden, welche Themen für den HAM-Nat in diesem Jahr (14. August) in Hamburg relevant sind.

Diese Themen decken sich mit den Inhalten des Fernkurses:

Physik/ Mathematik:

1.) Elementare Algebra (Dreisatz, Verhältnisse, Bruchrechnen, Lösen von Gleichungssystemen, wichtige Rechenregeln).

2.) Größen und Einheiten.

3.) Mechanik (Gleichförmige Translation, gleichmäßig beschleunigte Bewegung, Newtonsche Axiome, Kräfte, Dichte, mechanische Arbeit, Leistung, Energie, Impuls, Rotation, Gravitationskraft).

4.) Druck (inkl. hydrostatischer Druck).

5.) Schwingungen und Wellen (inkl. Überlagerung von Wellen).

6.) Wärmelehre (Innere Energie, Wärmekapazität, Gaszustandsgleichung, Hauptsätze der Wärmelehre).

7.) Elektrizitätslehre (Ladung, Stromstärke, Spannung, Ohmsches Gesetz, Kirchhoffsche Regeln, Arbeit und Leistung, Elektrisches und magnetisches Feld, Induktion, Wechselstrom, elektromagnetische Wellen).

8.) Optik (Geometrische Optik, Wellenoptik, Photonentheorie).

Chemie:

1.) Atombau (Bestandteile des Atoms, Atomkern, Elektronenhülle, Periodensystem).

2.) Die chemische Bindung (Grundlagen, Atombindung, Metallische Bindung, Ionenbindung).

3.) Chemische Reaktionen und Stöchiometrie

4.) Das chemische Gleichgewicht

5.) Ausgewählte Nichtmetalle und deren Verbindungen

6.) Säuren, Basen und deren Salze (Definitionen, starke und schwache Säuren, wichtige Säuren und Basen, pH - Wert, Neutralisationsreaktionen, ausgewählte Salze, Puffer)

7.) Redoxreaktionen und elektrochemische Spannungsreihe

8.) Organische Chemie (Grundlagen, Formelschreibweisen, Einteilung und Nomenklatur der organischen Verbindungen; Alkane, Alkene, Alkohole, Aldehyde und Ketone, Carbonsäuren).

9.) Bausteine des Lebens (Kohlenhydrate, Aminosäuren und Proteine, Fette, Nukleinsäuren).

Biologie:

1.) Eigenschaften und Einteilung von Lebewesen.

2.) Cytologie (Membranen, Stofftransport, Energiegewinnung, Organellen, Mitose).

3.) Genetik (Mendelsche Regeln, Meiose, Chromosomen inkl. Geschlechtschromosomen, Mutationen).

4.) Molekulare Genetik (RNA, DNA, Replikation der DNA, Reparatur der DNA, genetischer Code, Spleißen, Klonierung, PCR).

5.) Stoffwechsel (Enzyme, Glykolyse, Citratcyklus, Endoxidation).

6.) Nervensystem

7.) Hormonsystem

8.) Entwicklung von Lebewesen

Auf der Onlinelernplattform habe ich mich heute schon umgesehen.

Diese ist sehr strukturiert und übersichtlich nach einzelnen Fächern gegliedert. Die Fächer wiederum sind nach denselben Themenlisten^^ unterteilt und darunter finden sich dann jeweils mehrere Kuztests mit einer überschaubaren Anzahl von Fragen.

Die Unterthemen, die ich mir heute angesehen habe enthielten etwa 4-5 Tests mit je etwa 10 Fragen.

Einen Biologietest und einen Mathetest habe ich heute schon ausprobiert, in Physik und Chemie habe ich hineingeschaut:

Es funktionierte alles technisch einwandfrei und selbsterklärend.

Inhaltlich waren die Fragen sehr gut gemacht. Sie erinnern mich sehr stark an die Beispielfragen, die auf der Seite vom UKE zur Verfügung gestellt werden. Bei allen Fragen gilt das Antwortschema 1 aus 5; ein Taschenrechner ist zur Beantwortung der Fragen nicht zulässig, lediglich Papier und Stift. Auch wenn die vorgegebenen Themen relativ einfach klingen, sind sie es meines Empfindens nicht unbedingt.

In Mathe heißt es z.B. zum Einstieg "Grundrechenarten" und zu berechnen ist dann x, wenn 2^x = 128. Später bildet man dann die Ableitung von irgendwelchen Funktionen oder berechnet die Konzentrationen irgendwelcher Flüssigkeiten (z.B.: Wieviel g von irgendwas braucht man, wenn man xx ml einer Lösung mit einer Konzentration von yy g/L herstellen will?). Im Groben ist es recht simpel (wenn man gute Mathe-Kenntnisse hat), aber die Details in den Fragen können es in sich haben ...

In Bio fand ich die Fragen vergleichbar. Das meiste sind Themen, die ich schon mal gelernt habe, nur dass die Themen hier auf den Menschen bezogen werden. Aber die Fragen sind teilweise sehr verzwickt gestellt oder die Antwortmöglichkeiten ungewöhnlich formuliert, sodass man beim Antworten schon teilweise mehrmals konzentriert Lesen und nachdenken muss.

Zu Physik und Chemie kann ich noch nichts schreiben, da muss ich erst mal anfangen zu Lernen um mich überhaupt an die Fragen heranzuwagen.

Mein erster Eindruck ist rundum positiv.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Wow, du hast einen Ehrgeiz, sehr beeindruckend! Gerade das Fernabi eingesackt, lernst du schon wieder weiter für den nächsten großen Schritt. :-)

Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Auf mich macht das Programm einen sehr soliden und dabei auch noch recht günstigen Eindruck.

Dann mal weiter viel Erfolg!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf mich macht das Programm einen sehr soliden und dabei auch noch recht günstigen Eindruck.

Ja.

Der Preis ist wirklich ein großer Vorteil des Kurses. In dieser Preislage bewegen sich die Präsenzkurse, über die ich mich informiert hatte, bei weitem nicht... (sollten etwa das Drei- bis Zehnfache kosten!).

Die inhaltliche Aufbereitung ist sehr gut gemacht: Jede Lösung bei den MC-Fragen ist kommentiert. Man erfährt, warum eine Lösung richtig ist und warum die anderen Antwortalternativen falsch sind. Zusätzlich ist angegeben, auf welcher Seite im Skript man das nochmal nachlesen kann und öfters sind auch Links zu verschiedenen Internetseiten angegeben, sodass man sich bei Interesse noch gezielt weiter mit Aspekten dieser Fragestellung beschäftigen kann.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung