Springe zum Inhalt

MOOCs, Seminare und Onlinekurse

  • Einträge
    38
  • Kommentare
    173
  • Aufrufe
    1.880

Zeitmanagement-MOOC begonnen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Markus Jung

306 Aufrufe

Heute habe ich mir die erste Lektion des MOOCs Ganzheitliches Zeitmanagement bei OpenCourseWorld nach der Einführung angeschaut. Sie trägt die Überschrift Selbstorganisation und Zeitmanagement.

Der Kurs wird von "The Life Artists" angeboten. Mir sind die zwei ja etwas zu geschliffen und gestylt, der Vortrag zu sehr betont. Inhaltlich könnte das Ganze aber durchaus etwas sein.

Hier könnt ihr euch auch selbst einen Eindruck machen, da es auch einen Video-Kurs bei YouTube gibt:

Der MOOC selbst ist kostenlos, es wird aber angeregt, dazu ein eBook herunterzuladen, das 27 Euro kostet. Werde ich nicht machen.

Es gibt auch jeweils ein Skript zu jedem Kapitel, das kostenlos als PDF zur Verfügung steht.

Der Kurs sieht Zeitmanagement nicht als Selbstzweck, sondern als Ziel um die Zufriedenheit zu erhöhen. Es werden vier Lebensbereiche gesehen, die sich gegenseitig beeinflussen.

▪ Karriere & Geld

▪ Soziale Beziehungen & Liebe

▪ Körper und Gesundheit

▪ Persönlichkeit

Der Schwerpunkt im Kurs liegt auf dem Bereich Persönlichkeit.

Es wird darauf hingewiesen, dass es notwendig ist die Komfortzone der eigenen Sicherheit zu verlassen, um Veränderungen zu erreichen. Deshalb schließt jede Einheit auch mit einem Handlungsaufruf ab - außer dieser ersten.

-----------------------------------

Wo ich schon mal dabei bin, habe ich mich auch noch mit dem nächsten Abschnitt Work-Life-Balance beschäftigt.

Das Video beginnt mit einer Wiederholung worum es im Kurs geht - was eine Zeitverschwendung ;-). Genauso wie der Trailer, der wohl auch in jedem Video eingeblendet wird...

Nach 1,5 Minuten geht es dann richtig los.

Es wird erwähnt, dass laut einer Studie nur 20 Prozent der Arbeitnehmer zufrieden sind. Leider wird weder im Video, noch im Begleitskript erwähnt, um was für eine Studie es sich handelt.

Korrekterweise sind die Dozenten der Meinung, dass es eigentlich falsch ist von Work-Life-Balance zu reden, da die Arbeit doch Teil des Lebens ist bzw. sein sollte und daher eine ausgewogene Life-Balance mit allen Lebensbereichen das Ziel sein sollte. Ich denke auch, dass es nicht nur Wortklauberei ist, sondern wirklich wichtig darauf hinzuweisen, da ich genug Menschen kenne, die wirklich nur auf das Ende des Arbeitstages, das Ende der Arbeitswoche, den nächsten Urlaub und den Ruhestand hin leben oder eher vegetieren... Schade.

Jetzt wird wieder das Thema Zufriedenheit und die vier Lebensbereiche wiederholt. Diesmal der Schwerpunkt auf dem Bereich Arbeit. Die Ausführungen richten sich hier eher an Arbeitnehmer. Sicherlich gilt aber auch für Selbstständige der Hinweis auf die Gefahr, dem Bereich Arbeit zu viel Raum im Leben einzuräumen.

Gut ist der Hinweis, eigene Ziele zu haben. Da sonst andere die Ziele für uns setzen werden und wir vielleicht sogar meinen, dass es unsere eigenen Ziele wären. Und uns wundern, warum wir dennoch nicht zufrieden sind, obwohl wir doch "unsere" Ziele verfolgen...

Das Video endet mit der Handlungsaufforderung, drei Kreisdiagramme zu erstellen:

1. Meine tägliche Ist-Zeiteinteilung

2. Meine mentale Zeiteinteilung (womit beschäftige ich mich gedanklich)

3. Meine Wunsch-Zeiteinteilung

Es wird dabei auf das kostenpflichtige elektronische Handbuch verwiesen. Und angeregt, sich sofort mit der Aufgabe zu beschäftigen. Habe ich dann auch mal im Schnellverfahren gemacht und mir zumindest ein paar Gedanken und Notizen dazu gemacht.

Die Videos anzuschauen ist auf jeden Fall schon mal kurzweiliger als beim vergangenen Arbeitspsychologie-MOOC, vor allem weil es viel praxisbezogener ist und auch weil die Dozenten lebendiger sind - auch wenn mir das wie schon erwähnt eigentlich zu überzogen ist.

Außerdem gibt es einen Online-Test bestehend aus fünf Fragen - 40 von 50 möglichen Punkten habe ich erreicht.

Auch zu diesem Thema gibt es ein Video bei YouTube:

Nächstes Mal geht es um den Biorhythmus.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Hast du einen Link zu dem Kurs?

Wäre ja mal intreressant, den dann mit dem Kurs von NHAD zu vergleichen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Hast du einen Link zu dem Kurs?

https://www.opencourseworld.de/pages/coursedescription.jsf?book=false&courseId=974296

Wäre ja mal intreressant, den dann mit dem Kurs von NHAD zu vergleichen.

Über den habe ich hier berichtet:

http://www.fernstudium-infos.de/blogs/markus-jung/13432-nhad-zeitmanagement-kurs-als-app.html

Und der Anti-Prokrastinations MOOC ging ja auch in diese Richtung Selbstmanagement:

http://www.fernstudium-infos.de/blogs/markus-jung/13195-mein-rueckblick-auf-anti-prokrastinations-mooc.html

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ja die beiden sind wirklich speziell : )

Inhaltlich fand ich den mooc wirklich interessant, auch wenn bei weitem nicht alles neu war.

Ich hab auch nicht alle Aufgaben erledigt, sondern nur ein paar Aspekte für mich rausgezogen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung