MSc. IT im Gesundheitswesen

  • Einträge
    91
  • Kommentare
    325
  • Aufrufe
    7.467

Masterarbeit im Endspurt

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
schwedi

179 Aufrufe

Der Wettergott ist all die verlängerten Wochenenden sehr gnädig zu mir und der Masterarbeit :): Jedes Mal schlechtes Wetter im Allgäu, so dass wir seit zwei Monaten nicht einmal mehr da waren :angry:.

Für dieses Wochenende bedeutet das, dass ich am Montag Abend voraussichtlich fertig sein werde mit der Arbeit. Es stehen dann die üblichen Endkontrollen an, mein Mann ist am Lesen und gibt mir zwischendurch Rückmeldungen. Spätestens am Donnerstag möchte ich die Arbeit dann per PDF versenden.

Wir haben es da an der Uni wirklich gut: Kein Ausdrucken, kein Binden, nicht mal eine CD brennen. Einfach nur als PDF an Betreuer und Prof senden, fertig :thumbup:. Das spart richtig Zeit, Geld und Nerven.

Das seit vier Wochen lang ersehnte Vorstellungsgespräch bei der Biotech-Firma hat nun gestern stattgefunden. Und es war klasse. Mein erster Gedanke nach dem Gespräch war der eines Kindes: Ich will das haben! Position, Firma und die drei Gesprächspartner fand ich einfach spannend und sympathisch. Bis spätestens Freitag der kommenden Woche gibt es eine Rückmeldung, ob es zum 2. Gespräch (was ja inkl. dem Telefoninterview genaugenommen schon das 3. wäre) kommen wird. Ich wünsche es mir so sehr!

Da passt es ganz gut, dass von dem Amt der Zusage noch kein Angebot gefolgt ist. So habe ich Zeit gewonnen.

Ein erholsames Pfingstwochenende wünsche ich!


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


4 Kommentare


Markus Jung

Geschrieben

Dir auch schöne Pfingsten und viel Erfolg für den Job - du klingst ja wirklich begeistert!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
SebastianL

Geschrieben

Boah einfach nur das PDF versenden finde ich cool - bin ich ja richtig neidisch! Binden ist sooooo altmodisch! :blushing:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ja, ich finde das auch cool. Es spart massig Aufwand und Zeit.

Allerdings: Ich bin eigentlich in vielen Dingen altmodisch. Der Vorteil der Papier-Exemplare ist, dass Du konkret etwas in der Hand hältst und es befühlen kannst, die Arbeit also tatsächlich existiert, und nicht nur in Form von Bits und Bytes auf dem Rechner vegetiert.

Wenn die Note einigermaßen ordentlich ist, werde ich mir für mich ein Exemplar binden lassen (wenn das nicht zu teuer werden sollte...)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Der Vorteil der Papier-Exemplare ist, dass Du konkret etwas in der Hand hältst und es befühlen kannst, die Arbeit also tatsächlich [i']existiert

Wen einem das wichtig ist, kann man sich ja immer noch ein persönliches Exemplar binden lassen.

Alleine den Transport finde ich bei einer digitalen Version schon deutlich praktischer als bei den gebundenen Arbeiten.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?