Blog Fernabi2013

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    84
  • Kommentare
    525
  • Aufrufe
    2.658

Keine M2-Prüfungsanmeldung / Hagen ändert zum Ws die Gebühren (mal wieder)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Fernabi2013

108 Aufrufe

So, dann melde ich mich mal kurz hier..

Das 2. Semester ist viel stressiger als das erste, da wir 2 Fächer vorziehen mussten, und nun auch noch Modulabschlussprüfungen kommen (bestehen aus 2 Semestern).

Ich habe 8 Prüfungen, beginnend ab dem 18.6.....ein Haufen Anfang Juli, Mitte Juli, im August, Sept. und kurz vor dem Semesterstart.Die meisten sind Hammerprüfungen, und obendrein in den Grundwissenschaften, d.h., es gibt nur 2 Chancen. Fällt man 2x durch wars das mit den Grundwissenschaften und somit mit dem Lehrerstudium. Krass, oder????

Jedenfalls, ich habe für M2 doch nicht wirklich Zeit und weiß nicht, ob ich es aufholen könnte. Daher keine Klausuranmeldung......

Heute kam eine Mail von Hagen: Die 50 Euro Grundgebühr werden abgeschafft, dafür muss man 20 Euro pro SWS zahlen, plus 11 Euro Gebühren. Mal sehen, was das geben würde.

Über Pfingsten war ich ja in Duisburg, in der Sportschule :-) Dort war die Tagung für Menschen mit unterstützter Kommunikation. Es war sehr sehr beeindruckend, und ich musste außerdem doch tatsächlich Theater spielen - ich war eine Maus :lol: Aber eine besondere: Die Maus des Prinzen, ich hielt ihn davon ab, die falsche Prinzessin zu heiraten :thumbup:

In 2 Wochen bin ich in Dortmund, wieder eine Tagung aus diesem Bereich....das tolle ist, dass fast alles bezahlt wird, da ich jemand mit Behinderung begleite. Ich komme mir nur etwas blöd vor, weil ich ja selbst mit den Krücken herumlaufe *seufz* Fast hätte ich in der Jugendherberge in Hagen übernachtet, aber nun bekomme ich ein Hotelzimmer. Das Abendessen muss ich mir aber selber organisieren, ich schätze, Restaurant fällt flach am Monatsende....wird schon irgendwie gehen.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


8 Kommentare


Markus Jung

Geschrieben

Sehr vernünftig bei dem Programm, dass du M2 schiebst.

Bekommst du denn tagsüber bei der Tagung etwas zu essen? Dann könntest du dir abends zum Beispiel nur im Supermarkt ein fertiges Sandwich oder so holen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Du kommst ja ganz schön rum. Du wohnst doch in Frankfurt, oder?

Ich finds jedenfalls geil, dass die 50 Euro abgeschafft wurden. So zahl ich als Wiederholerin nur 11 Euro im Semester und kann noch weiterhin günstig eingeschrieben bleiben.

Kenne ich, am Monatsende fällt immer vieles flach, meist ist ja nach 2 Woche das Geld schon wieder futsch.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Fernabi2013

Geschrieben

ah Aliud, daran dachte ich ja noch gar nicht, wenn ich also schon wieder M2 wiederhole, dann müsste ich ja, außer für äh was war es, die Lizenz? ja kaum was zahlen. Coole Sache ....Wie oft darf man eigentlich wiederholen? Ist schon das dritte Mal oder so...

Ja, genau Frankfurt....lustig ist ja im Dortmunder Zug (war ja letztens auch), dass die Ansagen im Zug immer auf Deutsch, holländisch und englisch sind. Ich verstehe kein Wort bei der Holländischen Ansage und finde es so lustig dieses chhhh zu hören, und das englisch klappte bei dem einen nicht wirklich, es war noch schlimmer als bei den deutschen Ansagern, wenn die was auf Englisch sagen müssen. Das höre ich ja dieses Mal dann wieder, das holländische. Und es waren jugendliche Holländer drin, ein Kerl hat sich als Holländerin verkleidet, hatte wohl Jungesellenabschied oder so. So mit dieser Mütze usw...:-) Nur mag ich nicht, dass der Zug so schnell fährt, und naja, die Gegend war für mich nicht so der Hit, mir haben die Berge gefehlt....Und der Dialekt ist schon so hart, hat mich an meine miese Zeit in Nordeutschland erinnert. Ich war sehr froh zu wissen, dass ich immerhin in hessen wohne, nahe meiner Heimat Ba-Wü und nicht mehr da oben.

Markus, ja vielleicht geht ja bunkern oder echt in einen Supermarkt gehen, am Freitag komme ich um 14h erst an, nach der Arbeit...dann gibts dort nur noch Kaffee. Am Samstag gibts auch Mittagessen, aber meist bleibt ja was über, von daher hoffe ich. Ja oder ich schmuggel was ins Hotel ein :-)

In Duisburg waren wir super versorgt, da gabs ja im Sporthotel (war ja die Sportschule, genial!!! Ich wäre so gerne Wasserski gefahren, ich sah es vom Fenster aus....konnte man nämlich auch als normalo, aber naja, ich schätze, meine Knie hätten nicht mitgemacht), jedenfalls, da gabs immer Buffett,, reichhaltig. Wir wurden sowas von verwöhnt, Frühstück, Kaffee, Mittag, Kaffee, Abendessen...aber diese Tagung ist ja kleiner, eigentlich gibts keine Unterkunft, aber da ich eben jemand begleite, wird es für mich übernommen.

Ich hoffe nur, dass in Dortmund die Luft nicht so mies ist wie in Duisburg. Meine Lunge reagiert so stark darauf seit der Lungenentzündung, furchtbar. Ach ja und in Duisburg habe ich mir meinen Traum erfüllt - Koalas gucken!!!!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Fernabi2013

Geschrieben

ach ja, vergessen hatte ich: Ich habe meine eine Prüfung auch bestanden!!! in Heil- und Sonderpädagogik. Zwar nicht so wirklich ruhmreich, nur 9 Punkte, aber egal, immerhin!! Diese Punkte werden mit meinem tollen 1-Portfolio zusammengerechnet, und dann gibt es eine Endnote. Aber mich nervt, die Dozenten brauchen eeeeeewig bis die Noten endlich mal in Flexnow eingetragen werden *seufz*.Deshalb weiß ich auch nicht, wieviele CPs ich schon gesammelt habe, 30 sollte man ja. Aber da ja noch Deutsch fehlt....Uh mir graut. Aber wenn ich halb krank 48 Punkte hatte, dann wird es ja wohl jetzt klappen??? Ich kann das Zeug nicht mehr sehen. aaaaaah. Die nächste Deutsch-Map ist: Linguistik. Ich frage mich, wie manche Wissenschaftler aus das kamen, worauf sie kamen - ist fast wie Buchführung :lol: Da war ich sehr froh derletzt, dass ich wegen meinem 5.Klässler, dem ich Nachhilfe gebe, die ganzen Wortarten auf Gymnasiumniveau lernen musste - denn sonst wäre ich jetzt aufgeschmissen gewesen. Aber dumm ist, in der Linguistik lernt man Zeugs, das ist nichtmal Schuldeutsch - wozu braucht eine angehende Sonderschullehrerin dann sowas????

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Ich hoffe nur, dass in Dortmund die Luft nicht so mies ist wie in Duisburg.

Ich bin in Dortmund geboren und habe dort bis 1996 gelebt. Die Luftqualität kommt sicherlich etwas auf den die genaue Lage an, aber so viel Industrie gibt es in Dortmund gar nicht mehr - dafür jede Menge Grün zum Beispiel in Parks.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hey! Hör ich da was gegen meine Heimat?!? Dat geht ja mal gar nich! Und sach ja nix wegen die Sprache da ey! :lol::lol:

Ach Gott, du tust ja so als ob da jede Zeche noch in Betrieb wäre. Und seit wann wird denn schon in Dortmund Holländisch gesprochen? Ich hatte 5 Hessische Mädels hinter mir letztes Wochenende - das ist die Hölle sag ich dir!

Na dann viel Vergnügen im Luftverpesteten Ruhrgebiet!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hier im Münsterland ist es normal, dass die Zugansagen zuerst auf deutsch und dann auf holländisch kommen. Die Luft in Dortmund (mein Klausurort) ist weniger Gülle-stinkend, als hier im Schweineland, aber halt Großstadtluft und mehr Abgase, finde ich.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Fernabi2013

Geschrieben

hihi, Güllestinkend. Also ich neulich in einem Dorf war, war ich sooo glücklich, als ein Traktor an mir vorbei zog, schön nach Mist stinkend. Ich liebe Dorfgeruch, habe aber auch mal selbst in einem gewohnt und vermisse es.

Naja, meine Lunge reagiert halt total blöd auf Abgase (auch wenn ich neben einem Auto stehe oder zur STauzeit an der Straße bin, und in Duisburg war es eben gleich nochmal viel schlechter.Mehr Industrie ist da aber schon! Gab so einige Schornsteine. Ich war froh, dass wir so außerhalb waren, eben in dieser Sportschule (Deutschlands größte übrigens, da gabs coole Sachen).

Och, ich mag hessische Mädels, wenn die loslegen, bzw. hessisch generell auch nicht so wirklich ;-) ich als Schwäbin :-)))))

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Aktuell beliebte Blogbeiträge

    • graphita
      Von graphita in Zu Zweit zum Bsc - Wiwi an der FernUni Hagen 8
      Guten Morgen,
      ein bisschen hab ich überlegt, jetzt habe ich mich doch entschlossen einen Blog zu beginnen.  
      Mit Sommersemester 2017 beginne ich an der Fernuni Hagen Wirtschaftswissenschaften zu studieren. Der Blog hat aber den Titel "zu zweit", jetzt die Erklärung warum: mein Verlobter, in 6 Tagen mein Ehemann, und ich haben beschlossen gemeinsam zu studieren.
      Wir arbeiten beide Vollzeit, deswegen werden wir in Teilzeit studieren. Ich möchte euch mal unsere Ausgangssituationen schildern.  
      Vor allem mein Verlobter sucht schon länger nach einer Weiterbildungsmöglichkeit. Woran ist es bisher gescheitert? Die Kosten. Und die Zeit. Mein Verlobter arbeitet im Öffentlichen Dienst und hat 10 Stunden Tage, die um 6 Uhr beginnen. Dh wir stehen um 5 Uhr auf, entsprechend müde ist man am Abend und fällt ins Bett. Da am Abend noch von 17-21 Uhr in der Schule oder FH zu sitzen... nicht realistisch. Und die gemeinsame Zeit wird auch nochmal weniger. 
      Ich selber arbeite an einer FH, ich habe nach der Schule schon an der Uni Wien studiert, aber das Leben kam dazwischen und habe mein Studium nicht abgeschlossen. Es war aber auch einfach das falsche Fach, egal. 
      Warum die Fernuni Hagen? Wie gesagt, Thema Weiterbildung war ein paar mal am Tisch. Wir sind beide erst in den 30igern, wir wollen mehr. Aber was tun? Ich selber habe Matura (also Abitur), mein Verlobter hat eine abgeschlossene Berufsausbildung und ist seitdem berufstätig. Im November 2016 bin ich das Thema nochmal angegangen, es musste ja etwas geben, was wir machen können. Und da landete ich auf www.fernstudien.at. 
      Ich war sofort Feuer und Flamme als ich festgestellt habe, dass mein Verlobter auch studieren könnte! Ich hab im Studienzentrum angerufen um abzuklären, ob ich eh nichts falsch verstanden habe und ob mein Verlobter tatsächlich mit Berufsausbildung (KFZ Mechaniker und Elektriker) studieren könnte. Ja, kann er! 3 Jahre Berufstätigkeit hat er ja locker erfüllt! 
      Ich hab ihm davon erzählt und es war beschlossen. Wir werden gemeinsam studieren. Er leitet seit 5 Jahren ein Referat, da hat er sich Wirtschaftswissenschaften für sich ausgesucht. Ich hab gesagt, ich mache auch Wirtschaft, ich würde gerne unterrichten, vielleicht hab ich an meinem Arbeitsplatz später eine Chance auf einen kleinen Lehrauftrag. Wir werden sehen. 
      Wir werden unsere Prüfungen in Linz machen, von Wien brauchen wir ca 2 Std hin. In Wien werden auch zusätzliche LVs im Studienzentrum angeboten, daran wollen wir auch teilnehmen. 
      Ich freue mich einfach auf den Start! 
      So, das war es für´s erste. Bis ganz bald!
       
    • Forensiker
      Von Forensiker in Projekt Master 8
      Hallo liebe Blogleser,
       
      hier ganz druckfrische Informationen aus meinem Mitarbeiterentwicklungsgespräch:
      Der Master geht von Arbeitgeberseite her klar!
       
      Für die Pflicht-Präsenztage bekomme ich Dienstbefreiung, das Anerkennungs-Praktikum darf ich in unserer Einrichtung absolvieren (falls von Seiten der Diploma/MEU zulässig) und die Masterarbeit darf ich auch hier schreiben. Außerdem wird mir unser Ltd. Psychologe während des Studiums für fachliche Fragen zur Seite stehen.
      Nur Geld gibt´s keines. Womit ich aber leben kann, da die Studiengebühren ja als Werbungskosten geltend gemacht werden können.
       
      Jetzt bleibt nur noch die Hürde, in den Studiengang aufgenommen zu werden. Genaue Infos gibt es aber leider noch nicht. Die Diploma geht davon aus, dass es in zwei Wochen soweit sein wird.
       
       
      Drückt mir die Daumen!
       
      So long...
      Forensiker
    • csab8362
      Von csab8362 in Mein Weg zur BILDUNGswissenschaft 6
      Für mein Biwi Fernstudium in Hagen habe ich mich nun extra bei Facebook angemeldet um etwas auf dem laufenden zu sein. Obwohl ich kein grosser Fan von Facebook bin, aber naja man muss irgendwie mit der Zeit gehen.
      Jedenfalls habe ich heute gesehen, dass sich der Modulplan jetzt verändert, und weiß noch nicht wie ich das für mich einordnen sollte. Modul 1d war Statistik und auf das habe ich mich eigentlich schon sehr gefreut das wird jetzt irgendwie so ähnlich im zweiten Abschnitt behandelt und dafür fallen die Psychologiemodule heraus. Gerade auf die hätte ich mich so richtig gefreut, anstelle gibt es jetzt irgendwelche Medienmodule.
      Irgendwie alles ein wenig frustrierend, da ich mir mit Planänderungen immer sehr schwer tue. Und wie mache ich das jetzt? 
      Wenn ich drei einser Module habe kann ich die zweier machen vielleicht geht sich dann das Psychomodul doch noch aus, aber dann hätte ich kein Statistikmodul (keine Ahnung ob das überhaupt geht). Ich glaube ich muss mal beim Studienzentrum vorbei, hoffentlich hat meine Betreuerin so starke Nerven mit allen Fragen die ich habe.
      Bearbeitet wird von mir gerade 1b und 1c und naja meine Begeisterung darüber hält sich in Grenzen. 1b (Bildung und Gesellschaft) geht noch, das kann mich irgendwie zumindest ein wenig interessieren, aber 1c ist sowas von mühsam, wenn ich eine Seite gelesen habe, und auf die nächste Seite blättere habe ich die vorige garantiert schon wieder  vergessen. 1c Bildung Arbeit und Beruf hat für mich zuerst wahnsinnig interessant geklunken, aber es ist für mich zu trocken, vielleicht weil ich null Bezug dazu habe, wie das deutsche Bildungssystem aufgebaut ist.
      Bleibt nur noch zu fragen:
      Alle Klarheit beseitigt?