Blog Fernabi2013

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    84
  • Kommentare
    525
  • Aufrufe
    2.703

Warum....

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Fernabi2013

140 Aufrufe

gibt es eigentlich an der Fernuni Hagen kein Germanistik? Würde doch eigentlich gut gehen....Es wäre zwar sicher sterbenslangweilig, wenn man ein Linguistikskript in den Händen hält (ich sag nur Worte wie: Derivation, Komposition, Flexionsmorphem, Wortbildungsmorphem, blaaaa, geht noch schlimmer), aber eigentlich könnte es gehen. Dann wäre ich die erste, die sofort dabei wäre.

Fiel mir gerade irgendwie so ein. Weil ich überlege, bzw. hmmm habe das Studiensekretariat meiner Uni mal gefragt... ich studiere ja jetzt eh Germanistik (Module fürs Lehramt, sind aber fast alle die auch die normalen Germanisten haben), ob man es erweitern kann, sodass ich eine Bachelorarbeit schreiben kann. DAnn wäre ich da schon mal in 2 Jahren fertig, und könnte während dem letzten lehrerjahr den Master in DaF draufsetzen, könnte auf jeden Fall prima jobben und kann loslegen, falls ich vom Amtsarzt nicht fürs Referendariat zugelassen werde. Aber auch ohne Master könnte ich die Bamf-Zertifizierung kriegen, hauptsache BA in Germanistik.

Ich hab keine Lust nach dem 1. Staatsexamen zum Jobcenter zu traben!! Also, falls ich überhaupt so weit komme.

Naja, aber wenn ich am Donnerstag nicht bestehe, kann ich Deutsch eh für alle Male knicken, bin ja dann gesperrt. Aber davon gehe ich nicht aus, ich merke, dass ich mehr weiß als letztes Mal. Ich muss aber aufpassen, dass ich nicht wieder pro Aufgabe 1 richtig 1 falsch ankreuze, das ergibt nämlich 0!!!!!!! Punkte.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


6 Kommentare


Alles Gute für deine bevorstehende Prüfung.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Viel Erfolg. Und am Besten gar nicht zu viel über die Konsequenzen nachdenken. Du bist besser vorbereitet als beim letzten Anlauf und weißt, wie die Klausur aufgebaut ist. Das klappt dann bestimmt schon.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
StartingSix

Geschrieben

Verstehe ich das richtig - Du findest Linguistik "sterbenslangweilig" und willst DaF unterrichten? :confused:

Die Einstellung ist ja bei Lehrern im "normalen" Schuldienst leider auch sehr verbreitet, die konzentrieren sich dann meist auf Literatur im Unterricht. Wie man aber DaF unterrichten möchte, wenn man schon so basale Dinge wie Flexionsmorphologie zum Wegrennen findet, weiß ich nicht.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Fernabi2013

Geschrieben

Und? Ein Arzt findet vielleicht Schuppenflechte auch sterbenslangweilig und trotzdem ist er Arzt. Ich weiß, da ich ja schon in diesem Bereich arbeite, durchaus was mich im reinen DaF-Bereich erwartet, aber es gibt ja zur Not verschiedene Möglichkeiten....außerdem kann man ja in den Alphabetisierungsbereich, da hast du noch kaum etwas an höherer Grammatik. Und auch im DaF-Bereich macht man nicht das, was wir gerade machen....klar kommen die Fälle dran und Sätze werden analysiert, dennoch anders! Und: WEIL ich weiß wie sterbenslangweilig es ist, kann ich es evtl. interessanter machen, bzw. weiß besser, wo die Knackpunkte sind. Nicht umsonst packen viele die DaF-Kurse nicht und landen dann bei mir.

Danke! Ja, ich denke auch, eigentlich dürfte es nicht schief gehen. Außer, wenn ich zu viel in einer Aufgabe richtig UND falsch ankreuze, weil das ja Null Punkte gibt.Dumm nur, dass ich total fix und alle bin um 18h....vor allem weil ich die erste VL nicht schwänzen kann, das heißt also 4.50 Uhr aufstehen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Fernabi2013

Geschrieben

ich bin aaauuuufgeregt!!!! Und obendrein hab ich entweder eine Erkältung oder megaoberheuschnupfen. Mein Nachhilfekind hat ja außerdem Keuchhusten, aber das werd ich ja wohl nicht kriegen. Heute ging jetzt nicht so recht lernen, aber immerhin kann ich den Unterschied, in letzter Minute, zwischen hetero- und homodiegetisch, und dem Kram, aber es ist für mich wie Buchführung, leere Hülsen lernen. KOmisch mein Hirn ;-) Und: in 2 Wochen ist die nächste Deutschklausur, ich habe noch null gelernt (aber fleissig immer mitgemacht), ebenso ist in 2 Wochen Deutsch-Förder-Klausur, da hab ich wenigstens heute schon für die VL1 Karteikarten geschrieben, es steht aber noch einiges aus. Und der Horror: in 2,5 Wochen: Förder-Mathe. Invarianz, bla, komplizierte Sache. obwohl es nur darum geht, wie man Kindern beibringt bis 10 zu rechnen und plus, minus, gleich zu kapieren. Ächz.

Ich habe beschlossen, auf Norwegisch zu verzichten. Ist zwar schade, aber nee, ist besser so *seufz*. Mein armer Ehrgeiz schreit da auf, aber naja, vielleicht nächstes Mal.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?