Springe zum Inhalt
  • Einträge
    100
  • Kommentare
    428
  • Aufrufe
    9.835

Volles Risiko!

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Ferros

311 Aufrufe

Ich habe es verbockt. Zum zweiten Mal dieses Jahr.

Eigentlich bin ich nicht so verpeilt, doch irgendwie ist der Wurm drin. Ich habe mich schon wieder im Termin geirrt. Ich habe mich nun Wochenlang auf die Klausur vorbereitet und ich war immer der Meinung gewesen, dass das Rep Freitags ist und die Klausur Samstags. ICH WAR MIR SO FUCKING SICHER! :cursing: Und jetzt lese ich nach, wann es morgen losgeht. Tja... und mir wurde plötzlich schwindlig... Hände zittern und Herzrasen. Die Klausur ist morgen und das Rep war heute... und ich war angemeldet. Und ich Idiot kriege es nicht auf die Reihe zwei Termine einzuhalten.

Aber das ist jetzt egal. Ich gehe volles Risiko und morgen in die Klausur. Kann nicht mehr wie schiefgehen. Das ich die 90€ zahlen muss ohne was vom Rep zu habe ist dann auch egal.

Dabei fühle ich mich gar nicht so gut vorbereitet. Andererseits kenne ich mich relativ gut mit der Materie aus, da ich ja in diesem Bereich arbeite und mich immer auf dem Laufenden halte. Also was soll schiefgehen, außer dass ich nur knapp bestehe und mir den Schnitt ruiniere.

Aber egal... ich will ja auch mal fertig werden. Also gehe ich morgen in die Klausur... gefühlt 40% vorbereitet... ohne Rep... Mann Mann Mann... Dann wird es wohl Zeit für ins Bett...

Mal sehen was das gibt...

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


7 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ich bin mir immernoch nicht sicher ob das eine Gute Idee ist.

Mein Körper hat sich immernoch nicht beruhigt...

Aber wenn es nichts wird, dann ist die nächste Klausur Ende Oktober... und ich versichere mich während der Prüfung, dass ich sie nicht knapp bestehe, sondern dann vermassele... Ich will keine schlechte Note haben....

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Mal in der FB Gruppe gefragt ob wer im Rep war und dir was dazu sagen kann? Ok, jetzt evtl schon bissl spät ...

Für den Rest vom Studium: Kalender nutzen und sofort immer alle Termine eintragen! Wenn digital, dann direkt mit reminder 2-3 Tage vorher

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Auf jeden Fall einen Kalender nutzen. Am besten per Smartphone (wenn vorhanden). Früher hab ich auch gerne Termine auf mein Whiteboard geschrieben. Das hängt an der Wand vor meinem Schreibtisch und das hatte man dann zwangsläufig immer im Blick.

Ich drück die Daumen, dass es trotzdem klappt!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich habe die Termine auch immer alle doppelt und dreifach notiert:

- großer Kalender daheim an der Bürotür

- Handykalender (den ich aber eher wenig nutze)

- mein Taschenkalender (den ich hauptsächlich nutze)

- Outlook Kalender in der Arbeit (weil ich eh meist Urlaub brauche)

- in diversen Whats App Chats, weil ich mit Lumi und Co meine Termine abgleiche ^^

Könnte man sicherlich optimieren, aber ich mag einfach meine Papier-Kalender.

Mein werter Gatte nutzt nicht wirklich einen Kalender. Klar, er trägt mal was in den großen Kalender an der Bürotür ein, aber das sind eher Termine für uns beide. Seinen "Kleinkram" hat er im Kopf - oder auch nicht ^^ Aber da ist er dann definitiv selber schuld und ich habe kein Mitleid. Naja, vielleicht ein wenig ...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Also was die Termine angeht würde ich mir wirklich was überlegen, die so zu dokumentieren, dass da nix mehr schief gehen kann - und mich nicht auf eine Meinung verlassen, wann die Veranstaltungen sind... Oder mich fragen, ob ich vielleicht aus irgendeinem Grunde gar nicht da hin will...

Jetzt ist die Klausur wahrscheinlich schon vorbei und ich bin gespannt, wie es gelaufen ist, wenn du angetreten bist.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ja, ich muss mir wirklich was überlegen, mit den Terminen... Kalender sind so eine Sache... Vielleicht im Handy eintragen... aber wenn, dann mit Erinnerung eine Woche und einen Tag vorher!

Zur Klausur:

Ich war wie immer recht früh dort und konnte mich noch mit meinen Mitstudenten über das Rep unterhalten. Sie schienen gut vorbereitet und konnten mir viel meiner Angst nehmen. Kein Thema, dass ich vergessen hätte und keins zu dem ich nichts Sagen konnte.

Und so ging ich mit relativ entspanntem Gefühl in die Klausur.

Diese war wirklich nicht so schwer, dass ich abbrechen musste. Ich habe fast alles gewusst, aber ohne Rep, weis ich leider nicht ob es das ist, was die Prüferin wissen will. Naja, da hilft nur abwarten und Tee trinken.

Aber zuerst will ich etwas Schlaf nachholen... bin erst gegen 1 eingeschlafen und schon um 7 Wach gewesen...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Das klingt doch erstmal gar nicht so schlecht. Freut mich, dass es doch noch so gut gelaufen ist.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung