• Einträge
    20
  • Kommentare
    78
  • Aufrufe
    2.716

MuK Riedlingen: Wer will was von wem woraus?

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
FeThe

567 Aufrufe

Puh, es ist geschafft. Alle Prüfungsleistungen für das erste Semester sind fertig geschrieben und liegen in Riedlingen zur Bewertung bereit :thumbup:

Wissenschaftliches Arbeiten

Die Note für die Klausur vom wissenschaftlichen Arbeiten war bereits nach 2 Wochen online. Mit der Note bin ich zufrieden und konnte wieder ein Modul rechts grün einfärben. Im dritten Semester kommt dann noch eine „Vertiefung“ hinzu. Diese wird dann aber in Form einer Hausarbeit, nicht als Klausur, abgelegt.

Einsendepräsentation Selbstmanagement

Inzwischen kann ich verstehen, warum in den SRH-Gruppen viele an der Einsendepräsentation im Modul Selbstmanagement verzweifeln. Die Aufgabe besteht darin eine „Einsendepräsentation“ zu einem der drei vorgegebenen Themen zu erstellen. Ich habe mich letztendlich für das Thema „Kreativitätstechniken erfolgreich im Unternehmen einsetzen“ entschieden. In der Aufgabe selbst sind dann noch verschiedene Rahmenbedingungen vorgegeben (z.B.: Es hören 20 Mitglieder zu, die Präsentation darf ca. 20 Minuten dauern,...).

Letztendlich soll man aber keine richtige Präsentation erstellen, sondern nur theoretisch beschreiben, wie man es machen würde. Nur eine Folie soll man dann wirklich zeigen und den Aufbau erklären. Mir hat es zumindest sehr geholfen trotzdem die komplette Präsentation in Keynote zu erstellen und erst dann die Arbeit darüber zu schreiben. Dann ging es relativ gut von der Hand. Die Gliederung der Arbeit ist durch die vielen Unteraufgaben eigentlich schon komplett vorgegeben (z.B. a) Beschreiben Sie die Motivation und die Erwartungen Ihrer Zuhörer. (ca. 0,5 Seiten), B) Beschreiben Sie, welchen Nutzen die Zuhörer von Ihrem Vortrag haben werden. (ca. 0,5 Seiten),...)

Aber auch mit dem relativ engen Rahmen, den die Aufgaben vorgeben, bleibt trotzdem noch genug Spielraum, wie man die Arbeit letztendlich mit Leben füllt. Und dieser Spielraum ist es, der in den Gruppen immer wieder für Verwirrung sorgt, da es da keine genauen Vorgaben bzw. Muster gibt. Deshalb kann ich überhaupt nicht einschätzen, in welchem Notenbereich meine Einsendepräsentation letztendlich liegen wird. Lassen wir uns überraschen :rolleyes:

Wer will was von wem woraus?

Wer schon einmal ein Modul im Thema Rechtsbereich belegt hat, wird die Fragestellung kennen. Zugegeben: Mir war sie bis vor ein paar Tagen noch unbekannt.

Ich habe nun begonnen die beiden Studienbriefe „Einführung in das bürgerliche Recht“ und „Einführung in das Wirtschaftsrecht“ zu bearbeiten. Mit jeweils rund 200 Seiten (auf meinem großen PC-Bildschirm, auf dem iPad sind es deutlich mehr...) sind das beides ziemlich dicke Wälzer. Zusätzlich sind in die ePubs noch fast 3 Stunden an Videomaterial eingearbeitet. Ich hoffe, ich bekomme das bis zum nächsten Klausur-Termin (04.09.) auch alles ordentlich bearbeitet und das BGB entsprechend mit Klebezettelchen versehen :confused:

Ausblick auf das zweite Semester

Rechts habe ich schon die Module für das zweite Semester ergänzt. Konkret werden das sein (in der Reihenfolge, wie ich sie bearbeiten möchte):

  • Wirtschaftsrecht (Klausur)
  • Interne und externe Unternehmenskommunikation (Klausur)
  • Marketing (Fallstudie)
  • Rechnungswesen (Klausur)
  • Medienrhetorik und Textgestaltung (Einsendeaufgabe)

In den Modulen Wirtschaftsrecht, Marketing und Rechnungswesen kann ich passend auch eine Präsenz besuchen und bekomme so auch noch zwei Städte zu sehen, in denen ich bisher noch nicht war: Heidelberg und München. Dazu dann aber in einer der nächsten Einträge mehr :)


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


7 Kommentare


Videomaterial??? Wo soll das denn sein?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Videomaterial??? Wo soll das denn sein?

Du hast sicher noch die richtigen Studienhefte, oder? Ich beziehe ja die Version über das iPad und da sind direkt in das Script Videos eingebunden....eventuell kannst Du über iTunes auch auf die epubs und damit auf die Videos zugreifen? :confused:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich kann die Studienbriefe schon über iTunes laden, aber links für Videos sehe ich da erst mal nicht. Schade.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Ich kann die Studienbriefe schon über iTunes laden, aber links für Videos sehe ich da erst mal nicht. Schade.

Die Videos sind direkt in den Studienbriefen drin. Die sieht man erst, wenn man durchblättert. Lade mal einen herunter und schau nach, ob du sie findest :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Mir hat es zumindest sehr geholfen trotzdem die komplette Präsentation in Keynote zu erstellen

Ist Keynote eine Software? - Ich kenne nur PowerPoint und Prezi...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Ist Keynote eine Software? - Ich kenne nur PowerPoint und Prezi...

Keynote ist quasi das Powerpoint von Apple. Die anderen Programme, die Apple als Office-Alternativen anbietet, sind Numbers (=Excel) und Pages (=Word). Die Funktionen sind recht ähnlich, ich finde Keynote aber einfach noch ein bisschen einfacher aufgebaut.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Ah okay, Apple - dann ist klar, warum ich es noch nicht kannte ;-). Danke für die Aufklärung. Gut zu wissen, was in der Apple-Welt so eingesetzt wird.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?