Springe zum Inhalt
  • Einträge
    120
  • Kommentare
    660
  • Aufrufe
    14.046

M2 - Eindruck von der Klausur

Lernfrosch

625 Aufrufe

Ja... Mein Eindruck von der M2-Klausur (Statistik):

:ohmy::confused::blink::angry::thumbdown:, in Worten: Häh??? Was ist das? Ist das die richtige Klausur? Was soll das? Ist das ein verdecktes psychologisches Experiment?

Es gab erwartungsgemäß 28 Aufgaben. 20 davon waren MC-Fragen im Format x aus 5. Die anderen acht Aufgaben waren numerisch, d.h. als Lösung sollte man eine Zahl hinschreiben.

Die erste Hälfte der Klausur bezog sich auf Statistik 1 und empirische Sozialforschung (Kromrey) sowie die Pflichtlektüre (Sedlmeier/ Renkewitz). Die zweite Hälfte bezog sich auf Statistik 2 und SPSS.

Ich bekomme die Inhalte der Klausur nicht mehr zusammen; sich das zu merken war mir zu viel und mitnehmen durfte ich mein Aufgabenheft nicht. Die Klausur wird aber wahrscheinlich nächstes Semester wieder in Moodle als Altklausur eingestellt.

Bei Aufgabe 1 hatte ich keine Ahnung, worum es ging.

Bei Aufgabe 2 ebenfalls nicht.

Aufgabe 3(?) fand ich machbar; darin ging es um Median, Boxplots etc.; nur eine Teilaufgabe konnte ich nicht wirklich lösen, weil die abgebildete Grafik für mein Empfinden zu undeutlich und ungenau war und ich deshalb die Werte nicht exakt ablesen konnte...

Nächste Aufgaben ... munteres Rätselraten aufgrund ziemlicher Ahnungslosigkeit meinerseits.

Aufgabe 14 (?),ja, da habe ich die Fragestellung nicht gefunden! Wie sich jetzt in der Moodlediskussion herausstellte, haben auch andere nur die Aufgabenstellung mit den Antwortmöglichkeiten, aber nicht die Fragestellung gefunden.

Dann habe ich eine Aufgabe (zu Cohens Kappa) gefunden, die ich sehr einfach fand. Ich glaube, da musste man nur die Zahlen in der richtigen Anordnung in die Formel einsetzen und das Ergebnis ausrechnen und hinschreiben. Ich glaube, das habe ich richtig gelöst.

Weiter ging es mit den anderen Aufgaben und ziemlich viel Raten.

Später kam noch eine Aufgabe, mit der ich etwas anfangen konnte. Darin ging es um Wahrscheinlichkeiten.

Danach kam noch eine Aufgabe zu Wahrscheinlichkeiten. Sinngemäß: Mit welcher Wahrscheinlichkeit wird der Wert 239,2 nicht überschritten, wenn der Erwartungswert 216 und die Standardabweichung 20 beträgt? So etwas hatte ich noch nie gerechnet und eine passende Formel habe ich in der Formelsammlung nicht finden können. Viel Zeit hatte ich auch nicht mehr und konnte mich damit nicht mehr ausführlich beschäftigen.

Dann noch: drei voneinander unabhängige Aufgaben zu einer Studie. Die Studie musste man erst noch in der Klausurzeit lesen. Es handelte sich dabei um eine vollständig abgedruckte, englischsprachige, etwa 6 (oder waren es 8?) A4-Seiten lange Studie in Textform, die auch noch einige Tabellen enthielt. Das hatte ich nicht erwartet und die Zeit wurde auch immer knapper. Leicht verständlich fand ich den Text nicht, also nochmal lesen, Teile übersetzen, dann versuchen zu verstehen... Dann zwei MC-Fragen dazu mit jeweils 5 Antwortmöglichkeiten. Dazu eine numerische Aufgabe, die sich auf diese Studie bezog. Die Werte zum Rechnen musste man sich erst aus der Tabelle in der Studie heraussuchen; die Aufgabenstellung fand ich etwas unpräzise, man sollte einen Lageparameter bestimmen. Aber welchen? Ich habe den erstbesten, der in der Formelsammlung stand, genommen...

Zwei Minuten vor Abgabeschluss war ich fertig; mit den Nerven. Und mit der Klausur auch.

Ich saß noch nie so ahnungslos in einer Prüfung.

Dass meine Vorbereitung nicht so gut war, war mir klar. Ich hatte mir aber noch ein paar Altklausuren angesehen und damit etwas gerechnet; die gingen eigentlich ganz gut.

Die Klausuraufgaben fand ich sehr viel anspruchsvoller. Es wurde sehr viel Theorie abgefragt, kombiniert mit noch mehr Transferleistung. Die einzelnen Fragen und Antwortmöglichkeiten fand ich unverhältnismäßig lang (zu viel Text), sodass bereits sehr viel Zeit mit dem Lesen der Aufgabenstellung verging und nicht mehr so viel für die eigentliche Bearbeitung blieb.

Ich habe mich nach der Klausur gefragt, ob es nur an meiner Vorbereitung lag. Ein Blick in Moodle zeigte dann aber, dass ich bei Weitem nicht die einzige war, die von der Prüfung überrascht war und Schwierigkeiten damit hatte.

Mein Eindruck ist aber auch, dass ich mit mehr Vorbereitung auch nicht wesentlich besser zurechtgekommen wäre. Diese Art von Aufgaben hätte ich nicht geübt, weil ich gar nicht auf die Idee gekommen war, solche Aufgaben zu üben und weil es meiner Meinung solche Übungsaufgaben in Moodle nicht gab.

Ich habe nichts gegen anspruchsvolle Klausuren. Zu anspruchsvoll fand ich es nicht! Ich finde nur, dass man die Vorbereitung seitens der Modulbetreuung etwas anders hätte gestalten sollen um auf die Klausur vorzubereiten... Schlecht war die nicht, im Gegenteil, aber meiner Meinung nicht zu den Anforderungen passend.

Ich gehe davon aus, dass ich die Klausur nicht bestehen werde und wiederholen muss. Wobei ich denke, dass ich bei einer sehr ähnlichen Klausur auch in einem halben Jahr keine Chance hätte zu bestehen...

Sollte ich wieder Erwarten bestehen, dann bestimmt nicht aufgrund von Wissen, sondern von Glück beim Ankreuzen durch Raten.



6 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Da ist es dann gut, wenn man nicht zu viel Zeit dafür investiert hat. Du hast ja wirklich Turbogelernt. Und M1 ist ja vom Gefühl her ganz gut gelaufen.

Die Statistik hat es halt in sich.

Hab schon ein wenig Bammel, wenn bei mir die Statistikprüfung losgeht. Mathe ist ja schon so lange her

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Da ist es dann gut' date=' wenn man nicht zu viel Zeit dafür investiert hat. [...']

Die Statistik hat es halt in sich.

Ich hätte mich wahrscheinlich geärgert, wenn ich mehr gelernt hätte und dennoch nicht viel mehr gekonnt hätte.

Eigentlich mag ich mathematische Dinge sehr gerne und es fällt mir i.d.R. auch leicht. Das Abi (mit Mathe-LK) ist bei mir ja auch erst ein paar Monate her. Die Altklausuren hatte ich auch recht gut bearbeiten können. Mir gefällt Statistik, ich mag das.

Ich sehe hier ein Problem in der Differenz zwischen Lehrmaterialien/ Übungsaufgaben/ Klausurinformationen und der Art der Klausurfragen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung