Springe zum Inhalt

In weiter Ferne, so nah...!

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    20
  • Kommentare
    57
  • Aufrufe
    3.113

Fertig. Ich aber auch.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
CrixECK

613 Aufrufe

Gestern Mittag habe ich meine Masterarbeit für die Uni des Saarlandes (UdS) abgegeben. Mit der Arbeit bin ich sehr zufrieden, habe aber auch deutlich mehr Zeit reingesteckt als ich geplant hatte. Im Endeffekt war es "wochenstundentechnisch" fast ein zweiter Vollzeitjob. Ich hoffe, dieser Einsatz zeigt sich auch in der Note. Neben der rein fachlichen Arbeitszeit habe ich auch noch eine Menge Zeit in die sprachliche Klarheit investiert - "Deutsch für Juristen", "Sprachfibel für Juristen" etc. sind kleine Bücher die helfen, wieder zu einem klaren Sprachstil zu finden. War für mich auch beruflich sehr erhellend.

Nun heißt es es warten auf Ergebnis und Abschlusszeugnis. Ich glaube nicht daran, dass ich dies noch in diesem Jahr bekomme. Durch den Wechsel der PO bekomme ich automatisch den "Master of Laws" verliehen, der "Master in Commercial Law" kann an der UdS nicht mehr gemacht werden. Damit habe ich mein drittes Studium abgeschlossen. Für ein Fazit über diesen Studiengang ist es zu früh, da werde ich noch etwas zu sagen, wenn ich die Abschlussnote habe.

Noch nicht fertig bin ich mit meinem Studium an der FernUni. Aber auch für die FernUni habe ich vor drei Wochen (es kommt mir vor, als sei es Monate her) noch eine Klausur geschrieben. Wettbewerbsrecht für Wirtschaftswissenschaftler. Dadurch, dass ich sie mehrere Semester verschoben hatte, hatte ich genug Einsendearbeiten mit Lösung zum üben - und thematisch war vieles auch Teil meiner Masterarbeit an der UdS. Diese Klausur müsste ich auch ziemlich sicher bestanden haben, womit dann "nur" noch 3 Klausuren bis zum Abschlusszeugnis fehlen. Zwei davon schiebe ich auch schon seit langem und werde sie deshalb im kommenden März endlich angehen. Für die ganzen Rechnungen habe ich mir in den letzten Semestern schon detaillierte Lösungswege notiert. Die "Klausurreife" sollte also relativ schnell herzustellen sein - hat dieses Semester ja auch geklappt.

Ob ich inn Zukunft weiter studieren werde, hängt von meinem LL.M.-Abschluss ab. Ich kann mir sehr gut eine Promotion (Verwaltungsrecht, Kommunalwirtschaftsrecht, Beihilferecht, Bilanzrecht etc.ggf. mit internationalem Vergleich) vorstellen. Dafür ist aber ein entsprechender Abschluss erforderlich. Also mal in Ruhe abwarten und dann weitersehen. Schritt für Schritt ist eh am besten.

 

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Welche Klausuren musst du an der FernUni noch schreiben? Und die Masterthesis wird dir aufgrund der anderen Studienabschlüsse anerkannt?

Eine Promotion hört sich sehr gut an:thumbup:

Bearbeitet von jennys

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstmal Glückwunsch, dass du diesen dicken Brocken jetzt abschließen konntest. Für die Bewertung drücke ich dir die Daumen.

Positiv fand ich deine Feststellung, dass du auch für den Job aus dem Schreiben der Arbeit etwas heraus ziehen konntest.

Ansonsten sehr eindrucksvoll, was du da alles schon geschafft hast. Würdest du eine mögliche Promotion dann in Vollzeit angehen?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Welche Klausuren musst du an der FernUni noch schreiben? Und die Masterthesis wird dir aufgrund der anderen Studienabschlüsse anerkannt?

Dieses Semester gesetzt sind "Supply Chain Management" und "Produktionsmanagement". Dann fehlt noch ein Pflichtmodul. Entweder "Öffentliche Ausgaben" oder "Rechnungslegung". Da tendiere ich zu Rechnungslegung. 

Die Masterarbeit kann ich aufgrund meiner bisherigen Abschlüsse an der FernUni anrechnen lassen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstmal Glückwunsch, dass du diesen dicken Brocken jetzt abschließen konntest. Für die Bewertung drücke ich dir die Daumen.

Positiv fand ich deine Feststellung, dass du auch für den Job aus dem Schreiben der Arbeit etwas heraus ziehen konntest.

 Würdest du eine mögliche Promotion dann in Vollzeit angehen?

Vielen Dank Markus. Da das Thema ja ein Wunschthema war, welches aber mit dem Arbeitsumfeld zu tun haben sollte, führt dies beinahe zwangsläufig dazu, dass man auch noch etwas für den Job mitnimmt.

Eine Promotion kommt für mich nur berufsbegleitend in Frage. Aber wie gesagt, damit beschäftige ich mich dann intensiver, wenn ich weiß, ob ich überhaupt die formellen Voraussetzungen erfülle.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Dann fehlt noch ein Pflichtmodul. Entweder "Öffentliche Ausgaben" oder "Rechnungslegung". Da tendiere ich zu Rechnungslegung. 

 

Das werden beides wohl auch meine Pflichtfächer......

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung