• Einträge
    108
  • Kommentare
    464
  • Aufrufe
    7.600

Die Master-Frage

Hep2000

416 Aufrufe

Aaaalso... für Jennys und alle anderen, die es interessiert (oder die es halt lesen, weil im Fernsehn grad nichts Spannenderes kommt :P ).

Ich hatte ja schon mal überlegt in Richtung Master, soll ich oder soll ich nicht, was könnte es denn werden. Anfangs habe ich rein nach Fernstudiengängen gesucht, weil ich eigentlich mein Fernstudium sehr mag. Allerdings ist die Auswahl da nicht riesig. Die Master an der Apollon sind nicht so wirklich meine Baustelle, zu bwl-lastig. Auch die anderen "großen" Anbieter wie die HFH, oder Riedlingen, hatten nicht so richtig was nach meinen Vorstellungen. Irgendwie hatte ich mich drauf eingeschossen in Richtung Geronto weiter zu machen. Da hätte es mit Stuttgart immerhin was in meiner Nähe gegeben, und es gab - und gibt - das Gerücht schon eine Weile, dass die Apollon auch einen Geronto-Master einführen will. Und die SRH hat ja den über Gera, der auch hier in der Nähe statt finden soll. Irgendwie war das für mich durch, Geronto gesetzt, was denn auch sonst, wenn man aus der Pflege kommt.

Aber dann bin ich durch einen Tip hier aus dem Forum auf eine FH gestoßen, die auch nicht so schrecklich weit weg ist, mehrere Studiengänge anbietet die interessant wären und dort habe ich dann einen entdeckt, wo es quasi "Zoooom" gemacht hat :001_wub: und zwar ein fächerübergreifender Studiengang zu barrierefreien Systemen. Und wo gezielt eine Ausrichtung für Pflegemanager vorhanden ist. Ein Thema, dass mich total interessiert, das meine frühere Leidenschaft Richtung Architektur mitnimmt und mir auch noch die Möglichkeit eines anderen Jugendwunsches eröffnet, nämlich irgendwann mal Beamtin zu werden. Also werde ich mich bemühen bis September 2017 mit dem Bachelor fertig zu sein, und zum Wintersemester in ein Vollzeitstudium für 2 Jahre zu wechseln. 

Natürlich hoffe ich, dass ich eventuell auch in die Masterförderung der SBB komme, wenn nicht, dann müssen wir mal sehen wie wir das hier finanziell regeln. Aber 2 Jahre sind ja irgendwie zu überbrücken und die Studiengebühren sind ja bei Weitem nicht so hoch wie an einer Fernuni. Vielleicht kann ich bei meiner derzeitigen Arbeitsstelle auf Basis noch so 1-2 Wochenenden Nachts arbeiten. 

Aber.... nu heißt es ja erst mal den Bachelor fertig zu machen.... also ab an die Hefte und weiter gehts mit Empi!


6 Personen gefällt das


2 Kommentare


Wenn dich diese Richtung interessiert, ist es doch super. Aber dann wieder in Präsenz zu studieren, ist natürlich eine riesen Umstellung.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Klasse, dass du da einen Studiengang gefunden hast, mit dem du dir inhaltlich gleich mehrere Träume verwirklichen könntest.

Den Wechsel von einem Teilzeit-Fernstudium zu einem Vollzeit-Präsenzstudium stelle ich mir auch sehr spannend vor - besonders den Vergleich zwischen den beiden Systemen. 

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?