• Einträge
    41
  • Kommentare
    208
  • Aufrufe
    3.237

Testen einer neuen Lernmethode

MichiBER

432 Aufrufe

Langsam, aber stetig komme ich nach der längeren Krankheitsphase wieder rein in den Lernmodus. ^^

Vor einiger Zeit hatte ich hier auf fernstudium-infos.de etwas von pdf- Abspielern (oder so ähnlich) gelesen und kam dabei auf eine Idee.
Bislang bin ich so verfahren, nach dem Durchlesen der Hefte am PC eine Zusammenfassung/ Formelsammlung zu erstellen, die ich dann immer weiter ausbaue. Eben wegen dem Hinzufügen mache ich das nicht handschriftlich... ich mag's eher ordentlich B)

Hier, für die nächsten beiden Klausuren, habe ich mir überlegt, die Zusammenfassung auf eine App (Recordium) zu sprechen, um mir den Text später dann bspw in der Ubahn anzuhören.
Natürlich werde ich zudem noch eine Formelsammlung auch schriftlich für meine Klausur haben, aber mir gehts hierbei nur um die Vorbereitungsphase.

Ich kann jetzt meinen aktuellen Gedankengang, der sich daraus nun bildete, nicht kategorisieren: (ob es ein Problem, oder ob es normal ist)
Für die eine Klausur (UFC, Unternehmensführung und Controlling, vergleichbar mit BWL) muss man "lediglich" vieles auswendig lernen.
Für die andere Klausur (LÜT, Leitungsgebundene Übertragung) ist es m.E. 50:50. Zum Teil besteht es aus Verstehen von Zusammenhängen und zum Teil aus Berechnungen.
Soll ich LÜT komplett verfahren, wie bisher, oder es doch probieren? Wenn doch, wie? Soll ich (was ich jetzt ausprobiert hab) die Formeln so aufsagen?

Zum anderen habe ich bemerkt, dass es einen ziemlichen Aufwand darstellt, den zu diktierenden Text erst einmal hin zu schreiben; ganz zu Schweigen vom ordentlichen Vorlesen. Ich verhaspele mich gern mal beim Vorlesen.

Hat jemand damit Erfahrungen gemacht?

 

Gruß,

MichiBER


1 Person gefällt das


4 Kommentare


Hi,

mit dem mir Vorlesen habe ich mir auch schon mal gedanken gemacht, ob das was für mich ist, um mir dies dann nochmal im Auto oder unterwegs anhören zu können.

Leider schaff ich es nicht beim Aufnehmen ernst zu bleiben, bzw. finde es einfach nur lächerlich mich dann selbst zu hören. Auch mit dem verhaspeln kenn ich nur zu gut.

Mein Versuch für BWL wird nochmal YouTube parallel sein und sich dort zu einzelnen Bereichen Videos anzusehen bzw. nur anzuhören.

Auch muss man sehen, wie man das dann mit den ganzen Grafiken und Diagrammen dann teilweise handelt.

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich habe es mit Text-to-speech-Software versucht mir das Material im Masterstudium anzueignen. Genau genommen nur das zweite Semester...danach habe ich damit nicht weiter gemacht. Mir lagen die Skripte komplett in pdf-Form vor, einmal ein ocr drüber und vorlesen lassen. Es gibt aber zwei sehr wichtige Aspekte, die man berücksichtigen sollte:

 

1.) Die pdfs genauso wie andere gescannte (Fach-)Bücher etc. sind in aller Regel nicht so aufgebaut, dass text-to-speech es direkt und sinnvoll abarbeiten kann. Formeln, Graphiken, Seitenzahlen, Tabellen etc. sorgen dafür, dass teilweise der Textfluss völlig zerstört wird. Gerade bei Controlling und Co, wo evtl. auch noch mathematische Formeln wichtig wurden in quantitativen Analysen, war das faktisch nicht hörbar. Dieses dann anzupassen, durch die Übernahme der Skripte in Word und dortige Anpassung, ist allerdings ausgesprochen aufwendig und kostet viel Zeit. Du muss nicht nur die Formen richtig setzen (bspw. textliche Fußnoten an die richtige Stelle und reine Literaturquellen schlicht raus), sondern im Zweifel auch andere Dinge in eine "lesbare" Form übersetzen (bspw. Graphiken, Formeln, Tabellen). Ob es eine Software gibt die korrekt komplexere, mathematische Formeln lesen kann? Weiß ich nicht.

2.) Fast noch wichtiger ist die Frage, ob Du überhaupt ein auditiver Lerntyp bist. Ich habe dadurch festgestellt, dass ich es überhaupt nicht bin. Selbst stundenlanges rauf- und runternudeln hat mir weniger geholfen als es einmal selbst zusammenzufassen. Wenn Du schreibst, dass Du vornehmlich liest und niederschreibst, dann würde ich zumindest erst einmal vermuten, dass Du vor allem ein motorischer und visueller Lerner bist. Ob Du dann mit direkt vorgelesenem, auch wenn von Dir bearbeitet, gut fährst, weiß ich nicht. Bei mir war es letztlich rausgeschmissene Zeit und im dritten Semester habe ich mir die Mühe schon nicht mehr gemacht. Zuviel Aufwand, zuwenig Ertrag. Aber da kannst Du natürlich anders sein.

 

Letztlich wirst Du es aber selbst ausprobieren müssen. Aus meiner heutigen Sicht würde ich ggf. meine persönlichen Zusammenfassungen und Skripte, wenn überhaupt, vorlesen lassen. Um diese bin ich ohnehin nicht herum gekommen.

 

 

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke für Eure Hinweise und Erfahrungsberichte.

Ob ich etwas auch auditiv aufnehmen kann, weiß ich nicht, da ich bislang noch nie so etwas gemacht habe. Selbst als ich Französisch, Englisch und Spanisch gelernt hatte, lag mein Fokus eher beim Niederschreiben (Vokabeln lernen).

Ich hatte mir auch schon überlegt, dass das text-to-speech beim mathematischen Part (Formeln) sicherlich alt aussehen wird, weswegen ich mich von vorn herein gegen diese Variante und für meine eigene Aufnahme entschieden habe. 

Ich werde diese Methode einfach mal bis zum Wochenende testen und dann mein Fazit daraus ziehen.

To be continued...  :)

 

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Ausprobieren.. Ich bin gespannt auf dein Fazit und kann mir allgemein vorstellen, dass sich sowohl durch das Aufsprechen, als auch durch das schriftlich zusammen fassen schon einiges einprägt, und das Abhören dann eher eine Wiederholung ist. Ob sich der ganze Aufwand dafür lohnt, wirst du dann selbst für dich herausfinden müssen.

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?