• Einträge
    67
  • Kommentare
    257
  • Aufrufe
    6.022

Meine erste Präsenz in Ellwangen

Marmotte

396 Aufrufe

So, wie versprochen mein Bericht zur Präsenz in Ellwangen.

 

Teil 1 : Die Reise

Ich hatte mich für das Zugfahren entschieden. Die Fahrt mit dem Auto würde ohne Stau und mit wenig Verkehr 3 Stunden 45 min dauern. Aber ich wusste nicht wie anstrengend das alles wird und ausserdem wollte ich im Zug noch die SB's weiter durchlesen. So bin ich am Freitag Morgen um 7:15 Uhr aus dem Haus. Der letzte Zug hatte dann etwas Verspätung und ich bin gegen 13:45 Uhr in Ellwangen angekommen. Aus dem Lesen im Zug wurde auch nicht viel, denn obwohl ich im 'Ruheabteil' meinen Platz reserviert hatte konnte von Ruhe nicht die Rede sein. Für die Rückfahrt musste ich um 16:50 Uhr am Bahnhof sein, was auch gut geklappt hat, aber Schlussendlich werde ich die nächsten male wohl doch das Auto nehmen - zumal ich ja ein neues habe seit 2 Wochen :001_wub:

 

Teil 2: Der Versuch vor der Präsenz noch was zu essen

Ellwangen ist ein süßes kleines Städtchen. Nach dem Einchecken im Hotel, das praktisch gegenüber vom Bahnhof war, bin ich durch den kleinen Stadtkern gelaufen um einen Imbiss aufzutreiben. Da gab's die klassische Dönerbude, nen griechischen Imbiss, einen Metzger der Tagesmenüs anbietet und ein kleines Bistro. Am Ende hatte ich mich für ne Currywurst beim Griechen entschieden, Tzatziki wollte ich der Dozentin und den anderen Teilnehmern nicht antun :lol:. Da werde ich nie wieder hin gehen. Die Currywurst hatte so gar nichts von einer Currywurst, und nicht mal die Wurst an sich war genießbar. So habe ich das alles stehen lassen und wollte die Käsespätzle im Bistro probieren. Da war ich dann leider zu spät, Mittagstisch nur bis 14 Uhr oder so. Also rüber zum Metzger, da das gleiche Spiel. Am Ende wurde es dann ein Fleischkäse-Brötchen. Das scheint mir im übrigen ein weiterer Pluspunkt fürs Auto, da kann man noch mal an ner Raststätte halten. Top wäre wenn's auf dem Weg nen Subway gäbe......

 

Teil 3: Die Präsenz

Stattgefunden hat die Präsenz im Gymnasium der Stadt. Am Eingang traf man auch schon die ersten Mitstudenten und schnell fand ich auch meinen Mitstreiter für die PPT Präsenz. Ja genau, wir waren nur zu zweit. Vielen Dank hier an Frau Prof. Dr. Schimek dass Sie die Mühen für 2 Personen auf sich nimmt. Ich hatte zuvor beide Studienbriefe zumindest mal gelesen und von dem ersten auch schon einige Kapitel ausgearbeitet. Das war auch gut so. Der Inhalt wurde zwar in kleinen Schritten und gut verständlich näher gebracht, dennoch war ich froh schon den ein oder anderen Fachbegriff zu kennen und mir darüber nicht auch noch den Kopf zerbrechen zu müssen. So konnte ich zum einen schon überprüfen ob ich die ersten Kapitel verstanden habe, zu den anderen Kapiteln die Schwerpunkte setzten und auch die ein oder andere Frage bezüglich Klausur und Laborprüfung anbringen. Den ein oder anderen 'AHA-Effekt' gab es auch. Unsere Professorin scheint richtig in ihrem Fach aufzugehen. Mit ihrer Freude hat sie mich regelrecht angesteckt und ich freue mich (fast) auf die weiteren Module Biologie und Molekularbiologie.

 

Für alle SRH Studenten, die noch keine Präsenz in Ellwangen hatten und im Winter noch eine machen werden: Anscheinend werden die Heizungen übers Wochenende runter gefahren. Also Pullover einpacken! Dieses Wochenende ging es noch, aber wenn es noch kälter wird, wird man kalte Hände bekommen.

 

Alles in allem eine gelungene Präsenz. Da sind die insgesamt 12 Stunden im Zug fast vergessen -_- 

Durch die Präsenz habe ich zwar nur einen Kommilitonen kennen gelernt, aber er kommt auch aus der Schweiz, er ist nett und sympathisch und wir haben schon abgemacht die nächsten gemeinsamen Präsenzen in Ellwangen wenn möglich zusammen zu fahren. :)

 

Out of topic:

Ich habe gerade festgestellt, dass man sich für die Klausuren am 08./09.01.2016 bis zum 30.11.2015 anmelden muss. HALLOOOOO???? Das sind satte 5.5 Wochen vorher. Reicht denn da nicht Mitte Dezember?  So 11.12. beispielweise, dann sind es immer noch 1.5 Wochen bis Weihnachten und eine Woche nach Weihnachten um alles vorzubereiten. Das sollte doch reichen? Bei machen Fernstudienanbietern kann man sich ja ne Woche vorher noch anmelden wenn ich das den Blogs richtig entnehme.

Das ist so schwer einzuschätzen ob man in 5.5 Wochen für die Klausur(en) bereit ist. Na ja, jammern hilft nicht. Ich habe mich entschieden was ich im Januar schreiben will und muss dann halt bis Ende des Monats beurteilen ob es realistisch ist oder nicht.

 

Allen einen guten Start in die erste Novemberwoche!


3 Personen gefällt das


5 Kommentare


Heizung runter am Wochenende? Du Arme!

Find ich aber super, wenn die Dozentin auch für zwei Zuhörer genau so viel Elan an den Tag legt, als wenn der Saal voll ist. Das sind immer die Präsenzen, aus denen man richtig was mitnehmen kann.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Huhu Marmotte. Schön dass die erste Präsenzveranstaltung so gut gelaufen ist. Leider fällt es mir sehr schwer deine neue Schrift zu lesen ist echt mühsam, und vom Handy kaum möglich.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@csab8362 Danke für die Info, dann kommt der nächste Eintrag wieder in Standardschrift

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Puh, das Gastronomie-Angebot in Ellwangen lässt ja echt zu wünschen übrig...

 

So eine Präsenz in dieser kleinen Runde stelle ich mir zwar anstrengend, aber auch sehr effektiv vor. Finde ich gut, dass die Hochschule das so durchzieht. Andere Anbieter haben da höhere Mindest-Teilnehmerzahlen.

 

Heizung runter fahren, wenn die Räume genutzt werden geht aber meiner Meinung nach gar nicht. Da müsste doch irgendeine Lösung möglich sein, notfalls improvisiert mit Heizlüfter oder so.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wahrscheinlich wäre der Dönerladen doch die beste Wahl gewesen :lol: Und es gibt genug Bäcker, wenn man nicht unbedingt was warmes möchte ist das schon ok.

Restaurants für am Abend gibt es genug, allerdings geht es ja bin um 21 Uhr, Esse ungern so spät.

 

Vielleicht gibt es ja für ganz kalte Tage eine Notlösung, oder dann wird mit der Schule eine Absprache getroffen - das weiß ich natürlich nicht. Erleben werde ich es auch erst mal nicht, die Laboprüfung ist in einer anderen Schule.

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?