Springe zum Inhalt

Blog kurban

  • Einträge
    89
  • Kommentare
    409
  • Aufrufe
    5.270

Angefressen vom eigenen Ehrgeiz

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
kurban

396 Aufrufe

Heute kam die Note für die Abschlussarbeit (EMA) meines letzten Moduls (Project Management), es sind 73% und ich bin nicht zufrieden, auch wenn das einem "B" (also "gut") entspricht :( In den Einsendeaufgaben (TMAs) war ich so gut mit einem Schnitt von 88%, dass ich auf Bestehen mit "distinction" gehofft hatte - dafür hätte ich aber mind. 80% gebraucht (oder sogar 85%, das weiß ich grad gar nicht genau). Vielleicht kurz zur Erklärung: Das Ergebnis der TMAs und der EMA zählt jeweils zu 50%, wird allerdings nicht verrechnet, d.h. man muss sowohl die TMAs als auch die EMA bestehen, um das Modul zu bestehen (und in beiden entsprechend gute Punktzahlen haben, um "pass", "merit" oder "distinction" zu bekommen).

 

Am Ende ist es wahrscheinlich jammern auf hohem Niveau, vor allem, wenn man die Umstände mit Baby und kurzen Nächten bedenkt, aber irgendwie kann ich mich trotzdem nicht so richtig freuen. Hatte mich einfach auf ein besseres Ergebnis eingeschossen...

 

Weiterhin warte ich auf die Note für die 1. TMA des neuen Moduls - die fiel mir super schwer, obwohl Umweltbiologie und -chemie sehr interessant sind, aber ich muss mich wirklich durch vieles durchkämpfen. Und ich bin vom letzten Modul etwas verwöhnt, was die Hilfestellungen durch den Tutor angeht - der jetzige ist da sehr spärlich mit Tipps und man muss größtenteils selber sehen, wie man die Aufgabenstellungen vernünftig löst. Daher bin ich bei einigen Aufgaben total unsicher, ob meine Herangehensweise überhaupt richtig war... Die Abgabe ist jetzt eine Woche her und das Ergebnis sollte in den nächsten Tagen kommen. Ich hoffe, dass es nicht allzu mies ist; irgendwie muss ich mich ja für den Rest des Moduls motivieren (und für den Schwierigkeitsgrad).

 

Ich hoffe morgen sieht die Welt und meine Motivation wieder ein bisschen rosiger aus ;)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Mir hat mal eine Mitstudentin den Tipp gegeben, bei TMAs, die nicht ganz nach Wunsch ausgefallen sind, den Tutor zu fragen, ob er es sich nochmal anschauen kann. Manchmal springt hier und da ein Punkt dabei raus. Ich weiß, dass EMAs nicht vom Tutor benotet werden. Aber möglicherweise lässt sich ja doch was machen. Frag doch mal bei der OU nach.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Bei TMAs kann man das machen; bei der EMA aber leider nicht. Es ist explizit ausgeschlossen, Nachfragen zu stellen, wenn man glaubt, dass die Benotung nicht stimmt/ man hätte besser sein müssen o.ä. Einsicht kann man bei EMAs ja leider auch nicht nehmen und Feedback ist - je nach Modul - wenig bzw. gar nicht vorhanden. Am Ende kann ich es auch verstehen - wenn bei der Menge an Studenten auch nur ein Bruchteil seine EMAs regelmäßig überprüfen lassen wollen würde - das würde nicht funktionieren. Naja, jetzt nach ein wenig "sacken lassen" geht's schon wieder ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung