Springe zum Inhalt

Blog kurban

  • Einträge
    88
  • Kommentare
    403
  • Aufrufe
    5.122

Zeitmangel, Zukunftsängste und Weihnachten

kurban

575 Aufrufe

Zuerst die positive Nachricht: meine erste TMA im neuen Modul hat satte 91% bekommen :lol: Darüber freue ich mich wie ein Schnitzel! Erst waren es "nur" 86; ich hatte dann meinen Tutor nochmal um eine Erklärung gebeten, weil ich meinen Fehler nicht finden konnte bzw. die richtige Antwort nicht verstanden habe. Es stellte sich heraus, dass es einen Fehler in der Aufgabenstellung gab und meine Antwort somit die richtige war - daher die Punkterhöhung.

 

Ansonsten stresst mich Weihnachten ein wenig... tagsüber wird nicht viel - die Kleine bekommt Zähne und ist seeehr anhänglich (von nachts will ich gar nicht reden <_<). Und der Abend ist viel zu kurz für Weihnachtsgeschenke suchen, lernen und noch ein klein wenig Zeit für mich selbst haben! Bis zur Reise will ich unbedingt den Stoff des 2. Blocks durch haben, aber ich hänge schon meiner Zeitplanung hinterher :(.

 

Dann wollte ich eigentlich auch schon mal recherchieren für die Zeit nach der Elternzeit. Nach jetzigem Stand kann ich nicht zu meiner alten Stelle zurück (miese Auftragslage) und muss mir was Neues suchen. Allerdings fehlt mir dafür die Zeit, was mich nervös werden lässt. Denn zum Einstiegszeitpunkt im Juni 2016 ist mein Studium noch nicht fertig, aber ich möchte eigentlich gern schon in den Umweltbereich einsteigen. Aber wer nimmt mich da als Mutter mit unfertigem (Master)Studium? Unterschätze ich da die Arbeitgeber? Traue ich mir zu wenig zu? Ich habe Angst, dann in einem "Übergangsjob" festzuhängen und irgendwie den Wechsel zu verpassen :(.

Ein wenig Zeit ist ja noch, vielleicht wird mit ja in unserem Urlaub einiges klarer...



6 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Wann hast du deinen Masterabschluss wahrscheinlich in der Tasche?

 

Zum Thema Zähne....durchhalten! Meine Schlumpfine kam im März und unten schauen jetzt endlich zwei Zähne raus:). Nach ewigem Geschrei hat sie endlich wieder eine Phase, in der sie einfach nur glücklich ist! Möglichst viel zum Kauen geben, dann geht es schneller-zumindest kam es mir so vor denn sie hatte ihrem Bruder dauernd die Duplos geklaut und dann darauf rumgekaut. Das Zahngel nehme ich nicht mehr, das ist einfach nur süß und daher sind die Babys dann erstmal "beruhigt". Mein Arzt hatte mir bei meinem Großen den Tipp gegeben, eine Gurke in den Kühlschrank zu legen und ihm dann ein großes Stück (ohne Schale) zu geben..das hatte sehr gut geholfen! Aber wahrscheinlich kennst du diese Tipps schon B).

 

Ich weiß auch noch nicht wie es nach der Elternzeit weitergeht-_-

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Zu Weihnachten wäre ja mein Tipp, dieses Jahr mal auf den Stress mit Geschenken etc. zu verzichten. Deiner Kleinen sind sie noch nicht wichtig und alle anderen sollten Verständnis haben - ist aber nur meine persönliche Meinung. Ich habe mittlerweile Geschenke zu Weihnachten außer für meine Kinder komplett abgeschafft.

 

Wirst du dann nächstes Jahr erstmal Teilzeit einsteigen? Steht denn schon fest, dass dein alter Arbeitgeber dich nicht mehr nehmen wird, auch nicht ggf. in reduziertem Umfang? - Muss er das nicht sogar? Ansonsten kann ich deine Bedenken schon nachvollziehen und diese sind sicherlich nicht aus der Luft gegriffen. Allerdings denke ich schon, dass auch aus einer Übergangstätigkeit der Wechsel in deinen Wunschbereich möglich ist. Wäre halt gut, wenn du bis dahin auch schon etwas machst, was deinem künftigen Arbeitgeber dann als Berufserfahrung nutzt.

 

Und im Urlaub mal ganz in Ruhe überlegen halte ich auch für eine gute Idee.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Der Arbeitgeber muss dich, egal ob schlechte Auftragslage oder nicht wieder nehmen. Er kann dann später Betriebsbedingt kündigen, kann er aber erst nachdem Du zurück an den Arbeitsplatz kommst, also am ersten Arbeitstag nach der Elternzeit. Wärend der Eltenrzeit bist Du unkündbar. Also schönen Gruß, wenn er jetzt kündigen muss, muss er sich wohl jemand anders aussuchen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Die Rechtslage ist mir so auch bekannt- während der Elternzeit bist Du unkündbar. Ist es eine Option für Dich, die Elternzeit nochmal zu verlängern? Es stehen Dir ja meines Erachtens 3 Jahre zu. Da muss der AG zwar zustimmen, aber so richtig verwehren kann er es glaube ich nicht. Bin mir aber nicht sicher. Dann könntest Du den Master erstmal in "Ruhe" fertig machen und dich dann orientieren. 

Die Zähne-Zeit kann so anstrengend sein- und da kannst Du nicht wirklich was daran machen außer den üblichen Linderungsmaßnahmen und für die Kleine da sein und das am besten mit vollem Herzen- denn es geht vorbei und sie wird wieder einmal mehr wissen, dass Sie sich auf Dich verlassen kann, wenn es ihr nicht gut geht. Ich habe meine Masterarbeit im ersten Lebensjahr meines ersten Sohnes geschrieben und erinnere mich nur zu gut an Zähne, Mittelohrentzündung und Co. und daran, wie sehr ich mich manchmal selbst unter Druck gesetzt habe und irgendwie Opfer meiner eigenen Ansprüche geworden bin. Da hat es geholfen, Unterstützung anzunehmen und mein Timing und meine Prioritäten der Situation anzupassen und neu zu sortieren.

Gibt es Dinge, die Dir jemand anderes abnehmen kann? zB Weihnachtsgeschenke besorgen/ recherchieren? Einkaufen? Nimmt Dir jemand die Kleine manchmal ab? Papa? Babysitter? Oma / Opa?

Ich drücke Dir die Daumen, dass die Zähne bald durch sind, Du mit gutem Gefühl in den Urlaub fahren kannst und dort Muße hast, Dir Gedanken über das Große Ganze zu machen.

 

 

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke für eure vielen Rückmeldungen! Die Sache mit dem Arbeitgeber ist leider nicht ganz so einfach: ich bin über Zeitarbeit angestellt und mit "mein Chef" meine ich meinen Vorgesetzten aus der Firma, an die ich verliehen bin. Er würde mich wie gesagt gern wieder nehmen, aber er ist kein Personalverantwortlicher und damit sind ihm die Hände gebunden. Meine Zeitarbeitsfirma muss mich natürlich anderweitig vermitteln (oder es zumindest versuchen); die sind dort auch sehr kooperativ, können sich aber natürlich auch nichts passendes aus dem Hut zaubern, wenn es gerade nix gibt. Das besprechen wir im Februar im Detail; mal sehen, was es da für Möglichkeiten gibt. Allerdings sollte die Zeitarbeit nur eine Übergangsoption sein und ich möchte irgendwann wieder in eine festes Arbeitsverhältnis (was an meinem bisherigen Einsatzort aufgrund der Auftragslage nun eher nix wird).

 

Meinen Master habe ich voraussichtlich April 2017 fertig bzw könnte November 2016 mit der Masterthesis anfangen (evtl. in einer Firma, wenn das klappen sollte). Wir würden ggf. auch umziehen für den passenden Job, da sind wir gar nicht so unflexibel. Mal schauen...

 

Und die Zähne... oh man, das schlaucht! Aber der zweite Zahn kommt durch, das Zahnfleisch öffnet sich schon. Also vielleicht (hoffentlich!) wird es bald etwas entspannter. Mein Freund macht wirklich was er kann, da kann ich mich nicht beschweren, aber oft hilft einfach nur Mama....

Bearbeitet von kurban

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wenn die ersten zwei Zähnchen da sind ist meistens erstmal etwas Pause...bis die nächsten kommen. Oder bis die Kleine dann versucht zu laufen und dauernd hinfällt. Oder bis sie dann öfters mal wegen einem Trotzanfall heult. Aber mit der Zeit wird man gelassener, denn es gibt ja doch immer etwas warum kleine Kinder heulen- und kaum lachen sie einen auch nur eine Sekunde an, geben einem einen Schmatz oder nehmen einen in den Arm, schon hat man alles andere wieder vergessen..sehr faszinierend :lol:.

 

Ich finde es toll wie du das meisterst denn ich denke auch mit Kindern hat man einfach persönliche Ziele, die man erreichen möchte und da muss halt ein Kompromiss gefunden werden.

 

Wenn du Mitte 2016 wieder arbeiten möchtest, würde ich mich auch schon auf Stellen bewerben, die zu deinem Studium passen und dieses in der Bewerbung angeben bzw. schreiben, wann du voraussichtlich fertig bist. Denn der Abschluss ist dann ja auch nicht mehr so weit weg. Was anderes wäre es wenn du gerade erst mit dem Studium angefangen hättest.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung