• Einträge
    113
  • Kommentare
    610
  • Aufrufe
    11.728

Jahresrückblick und -ausblick, Zukunftspläne

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Lernfrosch

489 Aufrufe

So langsam neigt sich das Jahr dem Ende entgegen und es wird Zeit für einen Rückblick:

 

Anfang des Jahres habe ich bei der Apollon-Hochschule den Zertifikatskurs "Ethik in der Gesundheitswirtschaft" belegt. Mit Einreichung der bearbeiteten Fallaufgabe habe ich den Kurs erfolgreich abgeschlossen und ein Zertifikat erhalten.

Im April standen die mündlichen Abiturprüfungen an. Nachdem ich daran teilgenommen hatte, habe ich das Projekt "Fernabitur" erfolgreich beendet und mein Zeugnis über die Allgemeine Hochschulreife erhalten.

Anschließend habe ich mich als Akademiestudierende an der FernUni Hagen mit den ersten beiden Modulen des Psychologiestudiums beschäftigt. Im Juni gab es Schwierigkeiten mit der Klausuranmeldung und ich war schon so weit, dass ich das Studium beenden wollte noch bevor es richtig angefangen hatte. Im Juli habe ich überraschend doch noch die Klausurzulassungen erhalten und habe dann mein Lernexperiment zu M1 und M2 gestartet. Zeitgleich habe ich mich für das Wintersemester für den Bachelorstudiengang der Psychologie an der FernUni eingeschrieben.

Im August habe ich eine Antwort auf meine Bewerbung um einen Präsenzstudienplatz erhalten; ich wurde zum Studium der Humanmedizin an meiner Wunschuni direkt zum kommenden Semester zugelassen.

Im September standen meine ersten beiden Uniklausuren in Psychologie an. M1 und M2 habe ich beide beim ersten Versuch bestanden und konnte somit den ersten Studienabschnitt erfolgreich abschließen.

Im Oktober startete das Wintersemester und seit diesem Zeitpunkt studiere ich Medizin und Psychologie parallel.

Im November habe ich mir ungünstigerweise eine Erkrankung zugelegt, die sich bis in den Dezember zieht. So habe ich etliche Studieninhalte versäumt und konnte noch an keiner Prüfung im Medizinstudium teilnehmen. Die Psychologie-Skripte sind in dieser Zeit auch viel zu kurz gekommen.

 

Insgesamt war es ein bewegtes und bewegendes Jahr mit vielen Höhen und ein paar Tiefen.

 

 

 

Langsam ist es an der Zeit über das kommende Jahr nachzudenken:

 

Ich möchte meine beiden Studiengänge weiterhin parallel studieren, weil es mir sehr viel Freude macht.

Für die Medizin möchte ich erreichen, im Zeitplan zu bleiben und evtl. meinen Rückstand aufzuholen. Schön wäre es, wenn es möglich wäre Teile meiner Pflicht-Praktika absolvieren zu können. Aber das wichtigste wäre mir, zu lernen um mehr über den Menschen zu erfahren, jeden Tag ein bisschen mehr zu verstehen, theoretisch wie praktisch Erfahrungen zu sammeln und selbst an dieser Auseinandersetzung mit dem Menschen und der Medizin zu wachsen.

Für die Psychologie sind meine Wünsche ähnlich. Ich möchte gerne mehr lernen um Bezüge zur Medizin herstellen zu können um nach und nach zu lernen interdisziplinär sowie ganzheitlich denken und handeln zu können. Ich möchte gerne weiterhin kontinuierlich im Studium vorankommen. Und - wenn ich so frei sein darf zu phantasieren - ich möchte gerne in einem Jahr in diesem Blog darüber schreiben, dass ich mir für das folgende Jahr vornehme das Psychologiestudium erfolgreich abzuschließen.

 

 

 

Längerfristige Zukunftspläne gibt es auch wieder:

 

Ich habe in den letzten Monaten häufiger darüber nachgedacht, wie es nach dem angestrebten Bachelor in Psychologie weitergehen könnte. Ich denke, ich werde versuchen den Master in Psychologie an der FernUni zu machen um mir die Möglichkeit einer Promotion zu erschließen.

Seit dem Beginn des Medizinstudiums wurde ich häufiger mit der Frage konfrontiert, ob ich promovieren möchte, wenn ja ob studienbegleitend oder erst später, in welcher Richtung (Medizin oder/ und Psychologie), evtl. in welchem Fachgebiet usw.. Ich denke, dass ich das möchte. Nicht, weil mich irgendwelche Titel interessieren, sondern weil ich so viel darüber gehört habe und es mir spannend vorstelle ein konkretes Thema relativ eigenständig über einen längeren Zeitraum zu verfolgen, sich damit theoretisch wie praktisch zu beschäftigen, dieses auszuwerten und zu dokumentieren. Bis es soweit ist konkreter darüber nachzudenken wird es noch einige Jahre dauern - aktuell bin ich in beiden Studiengängen im ersten Fachsemester. Aber langfristig kann ich mir momentan vorstellen, dass es auf eine Promotion in jedem meiner Studiengänge herauslaufen könnte; entsprechende Angebote und Möglichkeiten gäbe es, u.a. auch wieder als Fernstudienvariante.

Wie es dann wirklich kommt weiß ich natürlich nicht. Aber so lange sich der Weg, der entsteht wenn ich ihn gehe, richtig anfühlt versuche ich diesen weiterzuverfolgen. Wer weiß, was sich irgendwann daraus noch so ergibt.

 

 


3 Personen gefällt das
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


1 Kommentar


Markus Jung

Geschrieben

Enorm, was bei dir in diesem Jahr so los war und was du alles bewältigt hast. Bin ich immer wieder sehr beeindruckt von!

 

An deinen weiteren Plänen gefällt mir gut, dass du uns dann hier noch lange als Bloggerin erhalten bleibst (zumindest sofern du nicht irgendwann die Lust daran verlierst) :).

 

Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Erfolg für deine weiteren Vorhaben!

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?