• Einträge
    26
  • Kommentare
    117
  • Aufrufe
    2.418

Die nächste Klausur steht bevor

Volker88

565 Aufrufe

Nachdem ich in der B-Aufgabe Intercultural Communication and International Management kein Ansatz gefunden habe, wurde diese erst mal in der Ecke abgelegt. Und mich an das nächste Modul gemacht.

Für den 27.02. habe ich die nächste Klausur geplant. Diesmal schreibe ich Quality Management als externe Klausur direkt in Pfundstadt.

Mittlerweile habe ich die Hefte schon 2 mal durchgelesen. Und werde mich im dritten Durchgang intensiv auf die Klausur vorbereiten. Theoretisch habe ich ja noch knapp einen Monat zum lernen. Praktisch komme ich derzeit nur auf weniger als 10h/Woche. Im Februar wird der Durchschnitt dann nochmal weiter absacken, da wichtige Dienstreisen anstehen.

Ein paar Kollegen aus den USA mit denen ich seit ein paar Monaten zusammenarbeite kommen nach Europa um sich verschiedene Standorte um sich die Fortschritte in Sachen Industrie 4.0 anzusehen. Dazu haben wir viele verschiedene Pilotprojekte an verschiedenen Standorten. Daher werde ich die beiden auf ihrer Reise begleiten und somit in knapp 2 Wochen insgesamt 6 Standorte in 4 Ländern besuchen. 

Mit google Maps habe ich die Tage dann mal durchgerechnet wie viel KM in in den 2 Wochen mit dem Auto zurücklegen werde. Insgesamt sind es ca. 3.000km. 

 

In den 2 Wochen wird wohl kaum Zeit zum lernen bleiben. Eventuell sollte ich mir dann die Woche vor der Klausur noch kurzfristig frei nehmen um nochmal ordentlich lernen zu können. Genug überstanden um eine Woche daheim zu bleiben werde ich wohl in den 2 Wochen Dienstreise problemlos aufbauen. 

 

 


5 Personen gefällt das


8 Kommentare


Das hört sich spannend an! Kannst ja wenn Du möchtest über die Reise berichten. Einen leser hast Du auf jeden Fall :-)

3 Personen gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde, SebastianL sagte:

Das hört sich spannend an! Kannst ja wenn Du möchtest über die Reise berichten. Einen leser hast Du auf jeden Fall :-)

 

Werde ich ggf. machen, wenn Zeit dazu da ist oder ich mich vorm Lernen drücken will :-)

 

vor 58 Minuten, Esme sagte:

Wo hängts denn bei dem Intercultural Zeug?

 

Ich hab die Hefte durchgearbeitet und bei der ersten Aufgabe der B-aufgabe hängts schon das ich keinen Ansatz finde.

 

Dort geht es darum, das ein Szenario abgezeichnet ist: Eine Firma erledigt einen Auftrag in Indien und braucht dafür 100.000€ weniger als geplant. Die 100.000€ darf ich jetzt auf die Projektmitglieder verteilen, die unterschiedlich viel zum Projekt beigetragen haben.

Ich muss dann quasi das geld aus scht einer Individualistischen und Kollektiven gesellschaft verteilen und begründen.

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Ich finde es ja immer wieder seltsam, dass Pfungstadt bei diesem Studiengang ein "externer" Standort ist...

 

Projekt klingt spannend (allerdings auch sehr anstrengend) und würde mich auch mehr zu interessieren.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Esme

Geschrieben (bearbeitet)

D.h. es arbeiten Deutsche und Inder zusammen im Projekt? Und du sollst erklären warum du das Geld wie verteilst?

 

Edit:  auf die Schnelle diesen Link gefunden - ein guter Ansatz ;)

 

Edit2:    noch ein Link der ganz interessant ist - jetzt hör ich aber auf :D

Bearbeitet von Esme

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 27 Minuten, Esme sagte:

D.h. es arbeiten Deutsche und Inder zusammen im Projekt? Und du sollst erklären warum du das Geld wie verteilst?

 

Es steht niergends geschrieben das deutsche und inder zusammen arbeiten. Generell ist da viel Spielraum in dem Szenario gegeben.

Ich darf alle möglichen annahmen die ich für wichtig erachte selbst vorgeben :-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Na dann ist es doch aber ganz easy - eigentlich^^


Ich würde wohl erst sagen "also wenn das alles Deutsche im Projekt sind, dann würde ich es so und so machen weil blabla" und dann die andere Seite betrachten "wenn das aber alles Inder im Projekt sind ...."  ... und wenn ich ganz verwegen wäre, dann würde ich noch sagen "ja aber wenn da Deutsche UND Inder im Projekt sind, dann gibts evtl die und die Probleme, weil ..."

 

Aber das sind natürlich nur meine Gedanken zu den paar Angaben hier. Dennoch überaus interessant das Thema!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 4 Stunden, Markus Jung sagte:

 

Ich finde es ja immer wieder seltsam, dass Pfungstadt bei diesem Studiengang ein "externer" Standort ist...

 

 

Pfundstadt wird mittlerweile ganz offiziell als externer Standort geführt. D.h. da können prinzipiell alle Klausuren geschrieben werden. Somit kann man bei anderen Studiengängen theoretisch bis zu 8 zusätzliche Klausuren im Jahr schreiben.

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?