Abitur bei der SGD

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    17
  • Kommentare
    47
  • Aufrufe
    586

Plan für morgen (14.05.2009)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
manu2810

57 Aufrufe

Habe mir jetzt auch mal ein Lehrplan geschrieben. Hier mal mein Plan für morgen:

StiM 3 Kapitel 1, 2

Biol N/1 Kapitel 1, 2

SoKu 3 Kapitel 1, 2

Mech 1 Kapitel 1, 2

Geog 1/N Kapitel 1, 2

MatS6 Kapitel 1, 2

GesM 3 Kapitle 1, 2

Mir ist bewusst, dass es eine Menge ist, aber teilweise ist Kapitel eins ja nur die Einführung, somit ist es oft "nur" das 2. Kapitel was ich bearbeiten muss, welches oft auch nicht sehr lang ist. Habe zwar morgen ein Termin, aber ich hoffe, dass ich das trotzdem einhalten kann. Ich merke, dass ich konsequenter sein muss.

LG Manuela


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


10 Kommentare


Hey,

möchtest du einen Rat von mir haben?

Ich hab auch einen super engen Zeitplan, da ich im Studium ja zwei Semester zusammen belegt habe, möchtest du wissen wie ich das mit der Planung mache?

Ich plane mir inzwischen nur noch die Wochen, d.h. was ich alles erledigt haben will. Z. B. diese Woche nur Steuerlehre, weil wir Samstag Klausur schreiben. Ich hab das Gefühl gehabt, wenn ich jeden Tag genau plane, wird man schnell demotiviert, weil soviel dazwischen kommen kann, dass man den Plan sowieso nie einhalten kann und dann ständig "umplanen" muss. (sowas kostet sehr viel Zeit) Wär es für dich nicht auch motivierender z. B. mit einer To-Do Liste, was du alles geschafft haben willst bis Sonntag? Jedes fertige Heft/Kapitel kannst du abstreichen und das motiviert nochmal zusätzlich, mit etwas neuem anzufangen...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Rhinoa,

ja das wäre auch eine Idee. Ich schau mal wie ich zurecht komme. Wenn das nicht klappt und mich auch demotiviert, dann werde ich das mal so ausprobieren. Oder ich mache das einfach nächste Woche mal zum Vergleich. Danke für den Tip!

LG Manuela

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hui, so viele Fächer an einem Tag? Dafür bin ich nicht geeignet. :)

Mir sind da die "Rüstzeiten" zu groß beim Wechsel von einem Fach auf das nächste. Am Anfang habe ich auch ähnlich geplant, jetzt mache ich immer ca. eine halbe Woche bis Woche nur ein Fach, möglichst einen ganzen Studienbrief. Da bleibt für mich einfach mehr hängen.

Aber natürlich bin ich neugierig, wie es dir mit deiner Methode ergeht ... und ich lese bei dir mit :).

viel Erfolg weiterhin!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Motti,

ob ich wirklich dafür geeignet bin wird sich zeigen. habe jetzt auch eine ganze Zeit Bio gemacht und es wurde mir einfach zu langweilig oder sagen wir besser zu einseitig. Bio ansich finde ich ja gar nicht langweilig. Ich berichte wie es mir mit dieser Methode ergeht. Aber nur ein Fach ist mir zu wenig Abwechslung. Ich hoffe, ich kann nach dem ersten Durchgang schon sagen, welche Hefte ich ausschließe. Ich glaube ich kann es bei den Gesellschaftswissenschaften jetzt schon sagen. Im Grunde fehlt mir für die Wahl nur noch das 8. Fach. Aber bevor ich mich zu früh entscheide, schaue ich zumindest überall mal rein.

LG Manuela

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wenn du was ausschließen musst/darfst, ist das natürlich auch was anderes, da würd ich auch zumindest einmal alles querlesen und dann die ungeliebten Fächer loswerden :D

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Das Problem ist ich habe leider nur die Wahl zwischen Geographie, Geschichte und Erdkunde und ich finde alles drei einfach nur ätzend. Aber eins muss ich nehmen. 100%ig habe ich mich noch nicht festgelegt, aber die Wahl fällt wahrscheinlich auf Geographie.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Oh, äh, wo ist denn der Unterschied zwischen Geographie und Erdkunde bei denen ? (Ich Banause ...;)).

Hm, also aus meiner Abizeit weiß ich noch, dass ich Erdkunde zwar auch nie soo toll fand, aber Geschichte hat viel mehr Lernaufwand gehabt. Und irgendwie scheint mir Erdkunde im echten Leben auch nützlicher ...

Gibt's denn einen Unterschied in der Heftzahl o. Ä. an dem du den Aufwand festmachen kannst? Sonst musst du das Fach auswählen, mit dem du noch am besten leben kannst ... :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Äh sorry, ich wollte schreiben Geographie, Geschichte und Sozialkunde.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Sozialkunde ist eben sehr viel Politik. Langweilig. Geschichte ist wie du sagst sehr umfangreich und Erdkunde hat bestimmt auch seine Tücken. Ich finden allerdings die Fragestellung in Erdkunde besser. Da muss ich nicht soviele Texte, erläutern, erörtern, analysieren oder sonst etwas.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Na, das klingt doch so, als wäre die Entscheidung schon fast gefallen! :) Dann lies doch in die entsprechenden Hefte nochmal grob rein - und wenn sich dein Eindruck bestätigt, ist das gebongt und du kannst uns demnächst mit deinem Wissen über die Hauptstädte Kirgisiens, Kongos und Venezuelas erfreuen! :D

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?