Springe zum Inhalt
  • Einträge
    15
  • Kommentare
    72
  • Aufrufe
    2.791

Erstes Modul abgeschlossen

Julia

362 Aufrufe

Ich habe die erste Klausur hinter mich gebracht! :)

 

Nach einer recht schlaflosen Nacht habe ich mich viel zu früh auf den Weg zum Studienzentrum in Köln gemacht. Es war mit der Bahn wirklich einfach zu erreichen, auch wenn die Strecke aktuell aufgrund der großen Baustelle um den Kölner HBF mit ein paar Verspätungen verbunden war.

Am Studienzentrum angekommen war leider nichts ausgeschildert (...ich war aber ja schließlich auch 1 1/2 Stunden zur früh da :blushing:). Ich hatte aber Glück und habe direkt eine Mitstudentin getroffen, die einen Hintereingang kannte, sodass wir im Warmen vor dem Klausurraum warten konnten.

Ich habe dann nochmal meine Unterlagen ausgepackt, um mir die Dinge, in denen ich unsicher war, nochmal anzuschauen. Allerdings habe ich ziemlich schnell gemerkt, dass das meine Nervosität nur noch verstärkt - also habe ich es gelassen.

Um 09.30 Uhr, also eine halbe Stunde vor Klausurbeginn durften wir in den Raum. Dort habe ich mich dann einfach ganz unauffällig an die anderen Studenten gehalten, da ich mich mit dem ganzen Prozedere noch nicht auskannte.

Bei der Prüfungsaufsicht habe ich mich dann mit meinem Personalausweis offiziell als anwesend gemeldet, musste diese Anwesenheit mit einer Unterschrift bestätigen und konnte mich dann an meinen, bereits mit meinem Namen versehenen, Platz begeben.

Circa 5 Minuten vor Beginn wurden dann noch ein paar offizielle Anweisungen und Hinweise verlesen und die Klausuraufgaben an alle verteilt. Pünktlich um 10 Uhr ging es dann los.

 

Ich habe mir erstmal beide Klausurteile in Ruhe angeschaut, um einen ersten Überblick zu bekommen und mich dann entschlossen, mit "Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten" zu beginnen. Wahnsinn, wie lange ich so eine Prüfungssituation nicht mehr hatte und wie nervös ich war! Nachdem ich meine Gedanken dann etwas sortiert hatte ging's los. Zuerst mit den Multiple Choice - und dann mit den offenen Fragen. Das gleiche Spiel dann im direkten Anschluss noch mit "Selbst - und Zeitmanagement". Angesetzt waren pro Klausur 90 Minuten, allerdings war ich bereits nach knappen zwei Stunden fertig - nachdem ich mir jede Klausur nochmal gefühlt 20 Mal durchgelesen habe. Sicher ist sicher. :thumbup:

 

Mein erster Gedanke nach dem Verlassen des Klausurraumes war: Okay Julia - das ganze Spektakel jetzt alle 1-2 Monate. Gewöhn dich dran! :lol:

 

Mein Fazit zur ersten Klausur?

Organisation war meiner Meinung nach gut, daran habe ich nichts auszusetzen. Die Klausuraufgaben waren auf jeden Fall fair, aber Multiple Choice und ich werden wohl so bald keine Freunde werden. Irgendwie werde ich mit dieser Prüfungsform nicht so richtig warm, allerdings war es  -  neben meiner theoretischen Führerscheinprüfung - auch die erste Klausur/Prüfung mit Ankreuzfragen. Ich fühle mich einfach wesentlich wohler, wenn ich meine Gedanken in einem freien Text festhalten, begründen, diskutieren und argumentieren kann, anstatt einfach nur "Richtig" oder "Falsch" anzukreuzen. Da die Klausuren allerdings eine Kombination aus beidem sind, ist es absolut in Ordnung. :)

Die Aufgaben konnte ich alle beantworten, die einen ganz ohne Probleme, bei den anderen hat es mich etwas mehr Denkarbeit gekostet und ich war mir nicht 100%ig sicher. Alles in allem denke ich aber, dass ein akzeptables Ergebnis herauskommen sollte. Ich habe ein gutes Gefühl, kann es aber einfach nicht richtig einschätzen. Also abwarten!

 

Jetzt geht es nahtlos weiter mit BWL I + II, wozu ich die Prüfung leider erst im Mai schreiben kann, da ich im April erstmals seit Jahren mit der ganzen Familie (Mama, Papa, Mann und Hunde) in den Urlaub fahren werde und da einfach mal die Zeit genießen möchte. Da der Prüfungstermin im April allerdings unmittelbar nach dem Urlaub (bereits am 16. April) liegt, möchte ich mich lieber richtig vorbereiten und einen Monat später schreiben. Meiner Modulplanung sollte das aber nicht im Wege stehen, da ich den eingebüßten Monat an anderer Stelle wieder reinholen werde. 

 

So, das war es jetzt erst einmal von mir -  genießt euren Sonntag. :)

 

 



3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Das hört sich doch ganz ordentlich an. Ich bin auch immer mindestens eine Stunde vorher da. So kommt man nicht in Hektik und man hat genug Zeit sich zu sammeln als wenn man auf den letzten Drücke in den Raum sprintet.

Ich denke, die nächste Klausur nimmst du in punkto "ankommen" jetzt locker. Und das Modul was du geschrieben hast, ist nach einer Lernpause auf jedenfall gut um sich wieder ans Lernen zu gewöhnen.

Lg

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@hasencl Da hast du absolut Recht. Ich werde auch nie jemand sein, der auf den letzten Drücker da ist. Diese zusätzliche Hektik kann man sich getrost sparen :D Ich bin gespannt wie es jetzt weiterhin läuft. Motiviert bin ich zumindest noch wie am ersten Tag. ;-) Liebe Grüße!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

:thumbup: ich war am Anfang null motiviert aber irgendwie hat sich das jetzt geändert und ich hau voll rein. Aber wenn es dir sogar Spass macht, dann hast du ja die halbe Miete. :rolleyes:

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung