Springe zum Inhalt
  • Einträge
    56
  • Kommentare
    345
  • Aufrufe
    7.381

Darf ich mir mal kurz Luft machen...

Higgins

717 Aufrufe

Erstmal zu den guten Nachrichten: Heute ist endlich die Immatrikulationsbestätigung der DIPLOMA eingetroffen und ich freue mich wie Bolle :thumbup:. Allerdings muss ich kurzfristig das Studienzentrum wechseln, weil das mit München doch nicht so klappt wie ich es mir vorgestellt hatte. Also gestern die DIPLOMA angerufen und gefragt, was ich machen soll. Mir wurde mitgeteilt, ich soll einfach einen neuen Antrag ausfüllen und einschicken. Das habe ich dann gestern in aller Eile noch getan und warte jetzt auf eine Rückmeldung. Ich denke, ich werde dann auch bei Gelegenheit einen Blog dazu eröffnen.

 

Zum Studium an der HFH: Anfang April ist die nächste Prüfung und ich lerne auch dafür, aber ehrlich gesagt fällt es mir nach der langen Pause unheimlich schwer wieder reinzukommen. Ich muss mich buchstäblich jeden Tag dazu zwingen und es klappt auch mehr oder weniger, mal besser, mal schlechter. So im Rückblick würde ich keine so lange Pause mehr machen, weil der Wiedereinstieg echt ein Kampf ist.

 

Und nun zu dem, was mich tierisch ärgert: Die ARGE. Ich hatte mit meiner Sachbearbeiterin extra besprochen, dass ich aus gesundheitlichen Gründen nicht in die Altenpflege kann und möchte. Ja, ja, das versteht sie auch. Und was bekomme ich für Vermittlungsvorschläge? Stellenangebote für Altenheime! Von ihr persönlich! Das kann doch echt nicht wahr sein...

 

Das Schlimme an der ganzen Sache ist, dass man sich auf solche Vermittlungsvorschläge bewerben MUSS, weil sonst Sanktionen drohen. Aber ich hab schon acht Bewerbungen geschrieben, von denen zwei Drittel noch ergebnislos sind. Ich muss doch auch mal abwarten, ob sich daraus was ergibt und kann doch nicht ununterbrochen Bewerbungen raushauen. Immerhin ist das auch nicht ganz billig und die Chancen bei den noch ausstehenden Arbeitgebern unterzukommen stehen auch recht gut. Und jetzt bombardieren die mich hier mit Vermittlungsvorschlägen, obwohl ich grade mal drei Wochen arbeitslos bin. Mensch, ich kann mir selber einen Job suchen und brauch keine Hilfe dafür! Schon gar nicht, wenn die so unpassend ist...:thumbdown:

 

LG Higgins

 

 



12 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Das ist echt ein Ärger wenn man direkt abgestempelt wird und die aus Angst man geht nicht mehr arbeiten mit Angeboten zuhauen -.-

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

... und ärgerlich, wenn die Bearbeiter entweder nicht zuhören, nicht zuhören wollen, es ihnen

egal ist oder sie mit den einfachsten Sachverhalten überfordert sind. Ich würde der Bearbeiterin mal nicht unterstellen wollen, dass sie der geistige Transfer bei den Worten "Altenpflegerin" und "Altenheim" überfordert.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@Forensiker: ich hab mich für Soziale Arbeit eingeschrieben.

 

Vielleicht haben die Sachbearbeiter auch bestimmte Vorgaben was die Vermittlungsvorschläge betrifft, keine Ahnung. Auf jeden Fall finde ich es eine Frechheit, mich mit so einem Müll einzudecken, zumal ich extra mit ihr darüber gesprochen hatte. Es mag ja Leute geben die diese Art Motivation brauchen, aber ich gehöre nicht dazu. Ich werde das ganze einfach mal gepflegt ignorieren.....wie gut, dass wir nicht sofort auf das Arbeitslosengeld angewiesen sind B). Mir tun nur die Leute leid, die sich so einem Druck beugen müssen, weil sie sonst keinen Lebensunterhalt hätten. Man ist ja auch noch verpflichtet sich darauf zu bewerben, egal wie passend oder unpassend das Stellenangebot ist. Hoffentlich stellt mich bald einer ein, damit ich mich mit sowas nicht mehr befassen muss.

 

LG Higgins

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Zitat

kann doch nicht ununterbrochen Bewerbungen raushauen. Immerhin ist das auch nicht ganz billig

 

Kannst du versuchen, die Kosten hier minimal zu halten? Also zu schauen, wo du zum Beispiel Bewerbungen persönlich abgeben kannst oder dich per Mail bewerben kannst? Und wenn du dich per Papier bewirbst, müssen die Bewerbungsmappen ja auch nicht zu aufwändig sein, wenn die Stellen eigentlich sowieso nicht für dich in Frage kommen etc.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Sollte eine Anstellung bis nächsten Monat nicht funktioniert haben (was ich um Himmels willen nicht hoffe :o), werde ich auf jeden Fall vermehrt auf Online-und Kurzbewerbungen umsteigen, v.a. wenn die Stellen eher der Eigenbemühungs-Statistik dienen. Auch Telefonanrufe sind denkbar wenn keine Stellen ausgeschrieben sind. Aber noch ist bei 5 von 8 Bewerbungen kein Ergebnis da, also heißt es abwarten und hoffen.

 

LG Higgins

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Harte Worte, Higgins - aber die Jobcenter Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen müssen halt Ihren Job machen, und der lautet - Vermittlungsvorschläge unterbreiten.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich hab nichts dagegen, dass sie ihren Job machen, aber dann sollen sie ihn bitte auch richtig machen. Was ich als Fachkrankenschwester für Intensivpflege im Altenheim soll, erschließt sich mir auch nach längerem Nachdenken nicht. Vor allem wenn ich noch extra gesagt habe, dass das gesundheitlich nicht mehr machbar ist. Es sei denn, man möchte mich auf Biegen und Brechen aus der Statistik bekommen.

 

Es gibt genug Stellen, die besser zu meiner Qualifikation passen und auf die ich mich in den letzten Wochen beworben habe. Und die habe ich selber gefunden, vom Arbeitsamt kam in der Hinsicht gar nichts.

 

LG Higgins

 

 

 

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden, Higgins sagte:

... Es sei denn, man möchte mich auf Biegen und Brechen aus der Statistik bekommen.

 

 

 

 

Genau dieses ;) !

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Das Gehirn kann psychologisch gesehen Verneinungen schlechter aufnehmen.:rolleyes: Da bleibt einfach nur Altenpflege hängen. :(

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Hallodaistdiekrossekrabbe

Geschrieben

Hallo Higgins,

 

dir auch erstmal einen guten Start ins Studium! :)  naja ich kenn das mehr oder weniger..ich denke in der Altenpflege gibt es hald die meisten offenen Stellen, weil sich um solche Jobs oft nicht gerissen wird, und da du ja wie oben gelesen wohl auch aus der Pflege kommst ist mir klar das dass bei denen zum einen Ohr raus und zum anderen reingeht. Als ich das gelesen habe musste ich auch daran denken als ich nach der Schule im Jobcenter saß und sagte das ich auf keinen Fall Friseurstellen oder Altenpflegestellen haben möchte - und zu was hab ich Voschläge bekommen ? - Kannst dir ja denken, aber zum einen Ohr rein und zum anderen raus.  In der Altenpflege bin ich trotzdem gelandet :D aber als ungelernte und nicht auf Dauer ;)

 

 

Viel Erfolg nochmals.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Die Bewerbungskosten kann man meines Wissens auch beantragen. Ich habe pro Bewerbung 3 oder 5 € bekommen, ich weiß es nicht mehr genau.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung