• Einträge
    9
  • Kommentare
    95
  • Aufrufe
    1.877

Erstens kommt es anders - und zweitens als man denkt...

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Higgins

311 Aufrufe

Ich finde es ja inzwischen überaus witzig, dass meine Pläne im Fernstudium (egal ob nun DIPLOMA oder HFH) in den meisten Fällen grundsätzlich nicht funktionieren und permanent durch irgendwelche Umstände über den Haufen geworfen werden:

 

Erst dachte ich, dass ich vor Ort studiere und das Präsenz-SZ München sein würde.

 

Als das nicht klappte dachte ich, dass mein Präsenz-SZ Friedrichshafen sein könnte, weil Friedrichshafen als Wahlort auf dem Immatrikulationsantrag aufgeführt war.

 

Als ich dann erfahren habe, dass dort gar keine Studiengruppe zustande gekommen ist dachte ich, dass ein virtuelles Studium wohl am besten ist und mein Prüfungsort dann München sein würde, weil ich dort ohnehin eingeschrieben war.

 

Und jetzt bekomme ich Post von der DIPLOMA, dass ein Wechsel ins virtuelle Studium zwar kein Problem darstellt, mein zukünftiger Prüfungsort aber Bonn sein wird :lol:.

 

Naja, ich nehme es mit Humor. Im virtuellen Studium sind die realen Prüfungstermine ja überschaubar, d.h. maximal 2x pro Semester. Ich fahre dann halt einen Tag vorher hin und nach der Prüfung wieder zurück.

 

Vielleicht sollte ich solche Geschichten als Hinweis auf ein bisschen mehr Flexibilität aufnehmen... ;)

 

Inzwischen habe ich auch das virtuelle Vorlesungsverzeichnis (einschließlich meiner Studiengruppe), das mit den Terminen der HFH allerdings nur bedingt kompatibel ist. Heißt, ich muss meine Pläne umswitchen und alles ein bisschen anders machen als es eigentlich geplant war. Entweder lasse ich also ein oder zwei Prüfungen bei der HFH sausen, oder die entsprechenden Vorlesungen bei der DIPLOMA. Ich frage mich ohnehin wie das ist, wenn man mal nicht an den Online-Vorlesungen teilnehmen kann, aus welchen Gründen auch immer. Die werden ja nicht aufgezeichnet und vermutlich hat man dann eben einfach Pech gehabt.

 

Ansonsten werde ich mich - was die Bearbeitung des Studienmaterials betrifft - jetzt doch am Vorlesungsplan orientieren, weil das einfach mehr Sinn macht. Mein Plan sieht (vorerst) vier Monate Bearbeitungszeit und zwei Monate Prüfungsvorbereitung vor (wenn mir nicht wieder irgendwas dazwischen funkt...). Am Wochenende werde ich die Begleithefte ausdrucken und einen groben Stundenplan erstellen. Am Montag geht’s dann richtig los. Damit das Lernen leichter fällt habe ich mir einen Arbeitsplatz mit allen Schikanen gegönnt: Schreibtisch, Bürostuhl, Ablageflächen und natürlich ein großes Whiteboard an der Wand, damit alle Termine gut sichtbar sind. Das Headset ist inzwischen auch eingetroffen, installiert und das Mikrophon am PC eingestellt. Was auch immer kommen mag: Ich bin vorbereitet B).

 

Das einzige was jetzt noch zu meinem Glück fehlt sind die Prüfungstermine....

 

LG Higgins

 

 


1 Person gefällt das
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


5 Kommentare


Aber warum denn Bonn???
Irgendwo stand doch mal, dass du in jedem "richtigen" Studienzentrum die Prüfung ablegen kannst, das müsste doch dann in München eigentlich ohne Probleme machbar sein. Ich würde da nochmal nachhaken.
Ansonsten wünsche ich dir einen guten Start am Montag. Ich werde den Tag zum Ausdrucken nutzen ein bisschen Pause machen. (Montag ist der freie Tag meines Mannes).
Der ordentliche Arbeitsplatz fehlt mir noch etwas, aber das kommt im Sommer endgültig, dann habe ich auch eine Tür die ich zumachen kann und meine Ruhe habe.
Ich habe das mit den verpassten Präsenzen so verstanden, dass man dann eben nicht da war und das Nachsehen hat. Ist doof, aber man kann immernoch auf Mitschriften der Kommilitonen hoffen. 
Mir machen die Präsenzen zweimal den Familienurlaub kaputt. Sowohl Pfingsten, als auch im Sommer. Mal schauen, wie ich das so mache, denn nach der Hälfte des Sommerurlaubs zurück macht auch keinen Spaß.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 13 Minuten, Carioca sagte:

Aber warum denn Bonn???

Frag mich was leichteres, keine Ahnung. Zumal ich nach Bonn 6 Stunden brauche und nach München nur 4. Aber ich werde noch mal nachfragen.

 

Ist natürlich doof wenn man seinen Urlaub schon geplant hatte und nun alles über den Haufen geworfen wird. Aber dafür können wir endlich, endlich Soziale Arbeit studieren :).

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Das stimmt natürlich, das Studium ist es auf jeden Fall wert und für das nächste Jahr wissen wir, dass mein Mann eben seinen Urlaub anders planen muss, zumindest im Sommer. Die ursprüngliche Planung ging noch von meinem Präsenzstudium aus und da wären die Zeiten eben frei gewesen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Schau mal in den FAQ im onlinePortal, da steht was zu den Prüfungsorten im virtuellen Studium! 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Da steht, dass man an dem Studienzentrum seine Prüfung ablegt an dem man eingeschrieben ist, das wäre in meinem Fall immer noch München. Ich muss mich echt noch mal mit denen in Verbindung setzen...

 

Im Übrigen, falls es noch jemanden betrifft: Heute und morgen Abend findet eine technische Einführungsveranstaltung für die Leute statt, die am 2.4. nicht dabei sein konnten. Habe gestern Abend noch eine Mail bekommen und finde das echt toll :thumbup:.

 

LG Higgins

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?