Mein Studium Soziale Arbeit :)

  • Einträge
    19
  • Kommentare
    103
  • Aufrufe
    2.004

Totales Tief

Hallodaistdiekrossekrabbe

306 Aufrufe

An meinem Vorlesungsplan hat sich leider nichts geändert, obwohl wenn ich lese 9 Mal hintereinander Vorlesungen dann hab ich es ja mit den 3 Mal noch gut ;).. Leider werde ich wohl auf die Dauer meinen Arbeitsplatz verlieren, oder wohl selbst kündigen müssen was mir gerade einfach nur zu schaffen macht. Uns wurde schon mal gesagt das wir zuviel Personal sind, was aber aktuell nicht schlimm wäre. Nun hat mich heute beim Mai Schichtplan fast der Schlag getroffen.. ich bin von 30 Tagen nur 15 eingeplant, und das nur für ganz kurze Dienste ... und mache naaatürlich MINUSSTUNDEN. das ist ein Thema wo ich eh schon empfindlich reagiere, da ich mal bis zu fast 70 Stunden ins Minus getrieben wurde. Und dann kann man sich ja denken wie das dann aussieht wenn Not am Mann ist...

 

Deswegen weiß ich aktuell einfach nicht was ich machen soll.. selber gehen oder auf ne Kündigung warten, ich hab einfach so einen brutal vollen Kopf, wobei ich mir ja eigentlich geschworen habe jetzt meine komplette Energie in das Studium zu stecken, und angefangen zu lernen hab ich auch noch nicht, da ich mich eigentlich die ganze Zeit nur am ärgern bin. Und dann kommt evtl noch eine neue Stellensuche, was als ungelernte eh immer so schwer ist :( ich weiß gerade einfach nicht was ich tun soll. 

 

Leider gehöre ich zu den Menschen die wenn iwas nicht stimmt, viele andere Sachen auch nicht mehr auf die Reihe bekommen, deshalb bin ich echt froh das ich gerade noch in der Anfangsphase vom Studium bin, wäre es jetzt kurz vor den Klausuren wäre das echt schlimm :(

 

Als ich den Online Campus mal durchgestöbert habe habe ich unsere Präsentationsthemen für Ethik gesehen. 11 Themen und 19 Leute, ich vermute mal dass das Gruppenarbeit bedeutet :( Ich finde Gruppenarbeit echt klasse gar keine Frage, ich stell mir das nur etwas schwierig vor wenn alle so weit weg wohnen, und jeder auch iwie beruflich eingespannt ist.

 

 

Weiterhin freue ich mich natürlich auf den 7 Mai, bin auch mal gespannt endlich meine Mitstudenten zu sehen :) 

 

Hoffentlich wendet sich bis dahin der Rest zum Guten...




5 Kommentare


Markus Jung

Geschrieben

Also jetzt mal losgelöst von deiner Situation mit dem Studienbeginn halte ich bewerben aus einer Stelle heraus immer für sinnvoller als aus der Arbeitslosigkeit heraus. Vielleicht kannst du dich da ja zumindest schon mal langsam orientieren und anfangen?

 

Wenn du Minusstunden hast, könnte das ja zumindest bedeuten, dass du mehr Zeit für das Studium und mögliche Bewerbungsverfahren hast, oder?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich würde dir auch raten dich zu bewerben. Heute waren bei uns in der Begrüßung einige, die auch im pädagogischen Bereich ungelernt arbeiten, von daher ist es auf jeden Fall einen Versuch wert, dass du dich auch in der Richtung deines Studiums schonmal umschauen könntest.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden, Markus Jung sagte:

Also jetzt mal losgelöst von deiner Situation mit dem Studienbeginn halte ich bewerben aus einer Stelle heraus immer für sinnvoller als aus der Arbeitslosigkeit heraus.

 

Das kann ich nur bestätigen...macht sich nicht sonderlich gut und ist schon etwas unangenehm, wenn man im Vorstellungsgespräch danach gefragt wird.

 

Unabhängig davon habe ich den Eindruck, dass der Arbeitsmarkt auch für ungelernte Pflegekräfte gut aussieht, deshalb würde ich mich sehr wundern, wenn du lange nach einer Stelle suchen müsstest.

 

Oder du nutzt die Gelegenheit und versuchst gleich in den sozialen Bereich reinzukommen.

 

LG Higgins

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Hallodaistdiekrossekrabbe

Geschrieben

Danke für die netten Ratschläge :) ! 

ich denke das es dass (auch wenn ich immer gern in der Pflege gearbeitet habe) einfach mit der Altenpflege nun war. Ich seh das alles jetzt wieder etwas positiver, und habe schon die ersten 10 Bewerbungen geschrieben.

@Markus Jung Minusstunden heißt leider bei uns das Gegenteil, das bedeutet du wirst oft im Frei oder Urlaub angerufen wirst gefragt ob du arbeiten kannst, und falls ein "nein" rauszuhören ist wirst du mit den Minusstunden "erpresst", und bist letzendlich immer am springen wenn´s brennt. Fies wenn der Arbeitgeber einen ins Minus plant :( 

 

Nun @Carioca wie war´s denn heute? Würde mich brennend interessieren :) 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Higgins

Geschrieben (bearbeitet)

10 Bewerbungen in der kurzen Zeit :o, ich bin beeindruckt...

 

Ich hoffe du erzählst uns wie es ausgegangen ist :)

 

@Carioca: mich interessiert natürlich auch sehr wie es nun war...

 

LG Higgins

Bearbeitet von Higgins

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?