Springe zum Inhalt

M.A. BWL an der PFH Göttingen

  • Einträge
    52
  • Kommentare
    179
  • Aufrufe
    7.642

Nervöses Kribbeln und E-Business

TylerRae

349 Aufrufe

Ich habe meine E-Business Klausur seit zwei Stunden hinter mir! Und dieses Mal war es irgendwie anders als sonst.... Ich war richtig nervös, so wie vor meiner allerersten Klausur in diesem Studiengang bzw. vor meinen allerersten Klausuren damals im Bachelor. Erst war ich mir nicht sicher, woran es lag, aber ich glaube, es war die Summe von mehreren Dingen.

 

Die Organisation war dieses Mal anders: Ich war zum ersten Mal an einem Wochentag im Studienzentrum der PFH und war völlig irritiert von den Präsenzstudenten dort (wobei dort jetzt Die Medienakademie sitzt, die PFH prüft dort glaub ich nur noch). Ich habe mir die ganze Zeit vor der Klausur Gedanken gemacht, ob unser Baby zuhause den Papa anschreit oder ob alles gut läuft. Da die Klausur um 9 begann, musste ich einmal quer durch Berlin im Berufsverkehr und irgendwie habe ich die ganze Zeit auf ein Unfall-/ Baustellen-/ Rohrbruchhindernis gewartet (das nicht kam, zum Glück.).

 

Die Klausur hat wohl auch schwerer auf mir gelastet als ich dachte. Ich hatte sie schon, glaube ich, 2x aus verschiedenen Gründen geschoben. Es war daher "aufregend" sie nun endlich hinter mich zu bringen. Die Klausur wird von meinem Wunsch-Thesis-Betreuer gestellt, so dass ich sie auf keinen Fall total vergeigen wollte.... naja. Ist wohl nur so halb geglückt.

 

Es gab 9 Fragen und vom Inhalt her waren die Schwerpunkte völlig anders gesetzt als ich es gedacht habe. Es war mehr Technik/ Technologie drin als erwartet. Bei einer Technologie-Frage hatte ich dann einen Blackout und in meinem Kopf ging es: "Technologie. Tech-no-lo-gie. Was ist Technologie? Technik. Nein. Tech-no-lo-gie...." Innerlich musste ich dann über mich selbst lachen und habe bei der nächsten Frage weiter gemacht. Zuhause konnte ich es nicht lassen und habe nachgesehen, was mit der Frage gemeint war. Letztendlich hätte ich die Antwort easy-peasy gewusst, habe aber die Frage falsch verstanden. S*** happens. Einige Antworten habe ich wohl ziemlich umständlich beantwortet, so im Nachhinein. Der einzige Trost: es ging nicht nur mir so. Zwei Andere haben die Klausur ebenfalls geschrieben. Eine ging nach 60 Minuten und, glaube ich, entnervt nach Hause, die Andere folgte vielleicht nach 80 Minuten (es war eine 2h-Klausur). Vielleicht haben die beiden aber auch nur knackiger geschrieben, keine Ahnung. Alles in allem wird es wohl bestanden sein, wenn auch eher so, dass es mir eher peinlich sein wird. :lol:

 

Die nächsten Wochen werde ich jetzt gucken, ob ich für die Thesis schon ein paar Themenvorschläge hinbekomme und die letzten drei Studienhefte (!!!) für Entrepreneurship bearbeiten.



2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Naja, hinter dir hast du es ja jetzt auf jeden Fall. Kann ich mir schon vorstellen, dass da mit Baby zu Hause etwas mehr Unruhe ist. Lief denn bei Vater und Kind alles gut?

 

Was das Ergebnis angeht würde ich erstmal abwarten. Das kann mitunter ja doch noch ganz anders ausgehen, als zunächst erwartet. 

  • Gefällt mir (+1) 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ja, Papa und Baby waren völlig entspannt. Haben sie gut hinbekommen. :thumbup: 

 

Eine positive Überraschung wäre natürlich schön. 

  • Gefällt mir (+1) 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung