Julikäfer will studieren

  • Einträge
    52
  • Kommentare
    288
  • Aufrufe
    3.010

Der Countdown läuft

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Julikäfer

293 Aufrufe

Morgen bricht die letzte Woche in Freiheit an. Ohne große Verplfichtungen, Zeitdruck und Organisation. Die vorran gegangene Woche habe ich auch noch sehr genossen. Eine kleine Deutschlandreise nach Hamburg und über Leipzig zurück, sehr abenteuerlich mit der Deutschen Bahn.Deren Slogan sollte lauten:

"Wo wir sind, klappt nichts. Aber wir können nicht überall sein."

Ich bin am abwägen, ob es sich lohnt, Sitzplätze im ICE zu reservieren. Auf der einen Seite ist es sehr ungemütlich und auch kalt im Flur am Ausgang zu sitzen. AUf der anderen Seite,nützt mir die Reservierung eh nichts, wenn ich meine Anschlusszüge nicht erreiche und außerdem laute blöde Leute mit im Abteil sitzen, die nicht wissen,welche Eigenschaften eine RUHEZONE ausmachen.

 

Auf der einen Seite freue ich mich total darauf, neues zu lernen. Auf der anderen Seite zweifel ich andauernd, ob ich mir das auch wirklich gut überlegt habe.Finde ich einen Job, den ich machen will? Muss ich wegziehen, wenn ich hier nichts finde? Ok- zur Not kann ich immer noch als Kinderkrankenschwester arbeiten, aber dann war das Studium umsonst.

Mein Freund fängt jetzt immer öfter an, von einem Kind zu sprechen. (Was mich sehr überrascht) Und auch in mir wächst der Wunsch immer mehr.

Schaffe ich es, Schwanger/bzw Mutter zu sein während des Studiums. Wenn dann zwar erst so in 2 Jahren und dann muss das ja auch erstmal klappen. Aber trotzdemkommen da Zweifel auf, dass ich mich doch überschätze.

 

Ich hab auch total Schiss, dass ich das mit den Prüfungen auf die lange Bank schiebe.

Je länger man Zeit zum Nachdenken hat, um so verrückter macht man sich selbst. Ihr kennt das ja bestimmt.

 

Aber nun auch noch mal das Positive für die nächste Zeit gesehen: Ich habe im Mai, abgesehen vom 1.Mai keine Nachtdienste, sondern nur Früh und Spät und frei. Das heißt, ich muss mich am Anfang erst mal nur um 2 Schichten herum organisieren. Ich weiß zwar noch nicht, wie und wann ich dann den Sport und Freunde noch mit unterbringen kann, aber ich denke, dass kann ich dann evaluieren,wenn ich das erste Paket gesichtet habe.

Der zweite Studienmonat, nämlich der JUNI ist auch ganz gut gelungen, denn dadurch, dass ich auf 0 kommen muss, habe ich abgesehen von 6 Nächten und 4 Tagdiensten nur frei und Urlaub. Das heißt, ich habe viele feie Tage, die ich auch mal intensiver zum lernen nutzen kann. Und dann trotzdem entspannt Freunde und Sport mit berücksichtigen.

 

Wie läuft das eigentlich so bei anderen? Würde mich freuen, wenn  ein paar mal berichten, wie sie so ihren Alltag koordinieren.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


1 Kommentar


Empfohlene Kommentare

Stimmt, es könnte sein, dass es mit der (wohnortnahen) Jobsuche schwierig wird etc. Andererseits: Wie gut sind die Chancen, dich zu verändern, wenn du auf das Fernstudium verzichtest? 

 

Fernstudium mit kleinem Kind ist sicherlich eine Herausforderung, allerdings gibt es auch da hier in den Blogs zahlreiche Beispiel, wo es geklappt hat, wenn auch ggf. langsamer etc. Hättest du denn die Möglichkeit, dann ggf. auch mal im Studium zu pausieren oder das Tempo raus zu nehmen? - Aber wie du schreibst, ist es ja wahrscheinlich eh noch etwas hin.

 

Ich reserviere eigentlich immer im ICE und habe neben einigen negativen Erlebnissen auch schon oft erlebt, dass alles problemlos gelaufen ist.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?