MSc. IT im Gesundheitswesen

  • Einträge
    91
  • Kommentare
    325
  • Aufrufe
    7.861

Da war noch was..

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
schwedi

290 Aufrufe

Der eine oder andere Leser hat sich vielleicht gefragt, was aus dem Thema Projektmanagement-Zertifizierung geworden war, die ja Ende Februar mit der Prüfung beendet sein sollte.

Relativ einfach. Die Faulheit und Bocklosigkeit hatten Einzug gehalten im Januar nach der Abgabe der Projektarbeit. Jedes Wochenende im Februar war für die schönen Dinge des Lebens ausgeplant gewesen, nämlich dem Skifahren und -Touring in den Bergen. Was die Prio hatte bei der Planung, wird hier wohl deutlich .

 

Also hatte ich die Prüfung verschoben auf vorgestern in Mannheim. Mittwoch und Donnerstag hatte ich mir zur Druckbetankung frei genommen, Freitag war ein Vorbereitungstag durch den Seminaranbieter. Samstag um 8 Uhr in der Früh (!) ging es dann los mit der zweistündigen Klausur. Das Gefühl hofft auf Bestehen, ist sich aber nicht sicher. 

 

Gegen Mittag war ich dran mit der mündlichen zwanzigminütigen Einzel-Prüfung. Drei Frage-Karten ziehen, zwei Fragen davon beantworten, keine Vorbereitungszeit. Ich hatte zwar zwei gute Themen mit Risikomanagement und Ziele. Aber ich war so aufgeregt gewesen, dass mir schwindlig war. Man musste die Fragen vorlesen – was mir nichts brachte, weil ich dabei den Inhalt nicht realisiere- und dann loslegen. Vor Aufregung hatte ich es schätzungsweise auf zehn Worte pro Sekunde gebracht und hier und da einfach nicht gewusst, was die Assessoren von mir wollten. Hier hätten zwei Minuten ruhige Vorbereitungszeit Wunder gewirkt. Aber ich habe bestanden.

 

Den Transfernachweis als dritten Teil der Zertifizierungsprüfung musste man spätestens zwei Wochen vor der Prüfung hochladen. Gott sei Dank habe ich das Maximum von 60 Seiten noch einigermaßen unterschreiten können. Auch der ist bestanden.

 

Zwei Drittel sind definitiv geschafft, auf das Ergebnis der Klausur muss ich bis zu drei Wochen warten. Hatte ich schon mal erwähnt, dass ich Warten hasse wie die Pest?

 

Irgendwie scheint mir keiner über den Weg zu trauen bzgl. Weiterbildung. Sowohl meine beste Freundin als auch mein Mann glauben mir nicht, dass es das nun wirklich auch war mit Weiterbildungen.

Ich muss zugeben, ich dachte, dass jetzt die große Erleichterung, das große Freiheitsgefühl käme. Bislang fühlt es sich eher wie ein schwarzes Loch an.

Das mag auch mit daran liegen, dass ich alle Gedanken und Entscheidungen vor allem bzgl. der privaten Zukunft auf die Zeit nach der Prüfung verschoben hatte. Und die werden dadurch nicht gerade besser...


7 Personen gefällt das
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


6 Kommentare


Ja, es ist einfach sich mit so "banalen" Dingen wie Weiterbildungen zu beschäftigen ... ;)

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Count Goldbeast

Geschrieben

Ich muss zugeben, ich dachte, dass jetzt die große Erleichterung, das große Freiheitsgefühl käme. Bislang fühlt es sich eher wie ein schwarzes Loch an.

 

Das ist normal, dauert meist etwas bis man das ganze realisiert hat.

 

Das mag auch mit daran liegen, dass ich alle Gedanken und Entscheidungen vor allem bzgl. der privaten Zukunft auf die Zeit nach der Prüfung verschoben hatte.

 

Wenn du mit allem durch bist feier mal ne Art Party, vielleicht ein Grillen mit Freunden, oder wenns nur ne Flasche Schampus mit deinem Mann ist.  Das jedenfalls irgendein Ritual hast das das Kapitel für dich abgeschlossen ist.

 

Und nicht gleich in das nächste Projekt "flüchten" damit dich den privaten Gedanken und Entscheidungen nicht stellen musst.

 

 

2 Personen gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
schwedi

Geschrieben (bearbeitet)

Bis mindestens Herbst werde ich auch nichts machen hinsichtlich Weiterbildung. Außer ein bisschen recherchieren hier, mal gucken was es so gibt dort... :rolleyes:

Außerdem hätte ich dann Lust zu etwas, was mit dem Job und Wirtschaft nichts zu tun hat, auch keine Selbstoptimierung mehr, sondern etwas nur für mich.

 

Aber das die privaten Entscheidungen haben absoluten Vorrang, denn wie Count sagt, "flüchten" bringt nichts.

 

Einen kleinen Abschluss hatten wir gestern Abend in einem feinen bergischen Restaurant begangen. Das erhebende Gefühl kommt bestimmt, wenn ich erfahren, dass ich die Schriftliche bestanden habe und das Zertifikat kommt.

Bearbeitet von schwedi
2 Personen gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Herzlichen Glückwunsch!:thumbup:

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstmal Glückwunsch zum Bestehen :thumbup:. Deine mündliche Prüfungsangst kann ich total verstehen, geht mir auch so, nur dass ich dann kein Wort rausbringe...

 

Wenn man mit dem "sich bilden" erstmal angefixt ist, kann man nur schwer wieder aufhören, sieht man ja auch hier im Forum. Dieser Virus wird wahrscheinlich auch an dir nicht vorübergehen.. ;)

 

LG Higgins

2 Personen gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Der Virus hatte mich fest im Griff seit 2010, eigentlich auch schon davor. Aber jetzt ist erst mal "Viren-Pause" angesagt :rolleyes:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?