Springe zum Inhalt

Blog Arkon

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    6
  • Kommentare
    18
  • Aufrufe
    588

Wie alles begann

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Arkon

291 Aufrufe

Wie alles begann.

 

Begonnen hat mein Studium vor gut 5 Jahren und ich erinnere mich auch noch gut an die Euphorie.
Die Fachhochschule hatte ich noch gar nicht so lange in der Tasche und hatte mich auch schon an der WBH für Elektrotechnik und Informationstechnik eingetragen angemeldet.

 

Nur 2 Tage später kam auch schon das erste Paket.
Die ersten Hefte für Mathe1 für BWL und für Informatik.
Das waren insgesamt 8 Hefte.

Nachdem ich zuerst mal die einführenden Skripte zum Onlinecampus gelesen habe und mich da einigermaßen zurechtgefunden habe, konnte ich es auch kaum erwarten die ersten Studienhefte zu lesen und durchzuackern.

 

Zu diesem Zeitpunkt war ich der Meinung, dass ich das Studium leicht in ca. 2,5 bis 3 Jahren schaffen kann, denn ich bin ja zeitlich nicht mehr an Lehrer und vorgegebenen Stundenpläne gebunden.
8 Hefte, die mir jetzt auch nicht zu dick erschienen, sollten doch auch locker in 3 Monaten durchzuarbeiten sein. Soviel zur Theorie.

5 Jahre zurückblickend frage ich mich, wie ich auch nur ansatzweise so blauäugig sein konnte, habe ich doch fast die doppelte Zeit als veranschlagt gebraucht.:ohmy:

Aber gut. Da war ich halt auch noch euphorisch, das erste Heft was ich gelesen habe (es war ein Matheheft) war gut geschrieben und die erste A-Einsendeaufgabe hatte ich schnell hinter mich gebracht.

Die erste kleine Ernüchterung folgte dann mit BWL und Informatik.
Die Informatikhefte fand ich gräslich geschrieben und mit BWL hatte ich bisher ohnehin nicht viel am Hut.

Das also war es was ein Fernstudium ausmacht. Weg vom verwöhnten Frontalunterricht und hinein in das "Irgendwie-selbst-lernen".

Trotzdem kann ich zumindest bis zu diesem Zeitpunkt sagen, dass die Tutoren immer schnell auf Anfragen geantwortet haben und ich mich hier nicht beklagen durfte.

 

Bis zur Einführungsveranstaltung gut 2 Monate nach meiner Anmeldung lag ich übrigens noch gut in der Zeit mit den Heften und bei dem Tempo wären die 2,5 Jahre vermutlich zu schaffen gewesen.

 

PS: Für den Master habe ich mich immer noch nicht entschieden. :rolleyes:

 

 

 

 

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


1 Kommentar


Empfohlene Kommentare

Interessante Rückblende, vielen Dank. Ich denke, zu Beginn lässt sich noch gar nicht genau abschätzen, wie lange es dann tatsächlich dauert, sondern dazu benötigt es etwas Erfahrung mit dem Studium. Mal ganz abgesehen von dem, was so an Unvorhergesehenem während des Studiums im Leben passieren kann.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung