• Einträge
    39
  • Kommentare
    255
  • Aufrufe
    2.529

Help!

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
der Pate

324 Aufrufe

Hallo liebe Userinnen und User,

 

auch mal wieder ein Blogbeitrag von mir. Am letzten Mittwoch habe ich das letzte Modul mit dem Titel "Research Methods" abgeschlossen. Meine bisherige schlechteste Note. Wird umgerechnet auf so ca. 2,8 hinauslaufen. Meinen Schnitt habe ich dadurch verschlechtert. Dürfte umgerechnet nach den Modulen jetzt bei so 1,8 stehen. Aber dies als reine Schätzung. Der Professor hatte sehr hohe Anforderungen. Dazu kam dass wir zu Beginn des Moduls mit dem Anbau am Haus begonnen haben, es in den Ortsvereinen unseres Kreisverbandes sehr viel Jahreshauptversammlungen gab, von diesen musste ich als Vertreter der Geschäftsführung einige besuchen, dies natürlich alle am Abend nach der normalen Arbeitszeit und noch ein paar andere Dinge des normalen Wahnsinns. Die Rückmeldungen waren gewohnt gut bis sehr gut, nur die Benotung nicht wie gewohnt. Auf Rückfrage wurde mir gesagt, dass ich viel Potenzial habe, er aber noch mehr aus uns herauskitzeln will. Wissenschaftliches Arbeiten wird in Liverpool sehr groß geschrieben und er möchte dass wir alles aus uns herausholen. Da wäre bei mir eine gute Note als Motivation aber gewinnbringender als seine Methode. Na ja, es ist halt so. Macht mich jetzt vor der Thesis etwas nervös. Nervös macht mich auch, dass ich mir bezüglich meines Themas unsicher wurde. Nach dem Modul "Organizational Design & Change" habe ich mich etwas in das Thema Change Management verschaut. Habe mir auch ein Thema für die Thesis überlegt, bin jetzt aber gerade etwas unsicher ob dies für meine weiteren beruflichen und akademischen Pläne das richtige Thema ist. Ob ich mir innerhalb der Thematik "Change Management" was Neues überlege oder wieder in den Bereich Marketing gehe. Die Zeit wird knapp, aber da muss ich jetzt durch. Ansonsten haben wir im letzten Modul sämtliche "Research Designs" akademisch kennengelernt und kritisch reflektieren müssen. Insgesamt war es für mich etwas weniger greifbar im Vergleich zu den vorherigen Modulen in denen man häufig auch Bezug zu den beruflichen Erfahrungen nehmen konnte.

Letzten Mittwoch habe ich das Modul abgeschlossen, am Donnerstag gab es eine Live-Videoveranstaltung für alle Studenten die nun zur Thesis übergehen. Angemeldet für die Veranstaltugn waren über 1000 Studenten, in der Spitzenzeit waren ca. 250 online. Man war nämlich wie immer interaktiv dabei. Hat gesehen wie viele von den insgesamt gemeldeten Personen online sind, konnte die Namensliste nach "Bekannten" durchschauen, hat die via Fragechat eingebrachten Fragen direkt gesehen. Diese werden von einer Mitarbeiterin nämlich parallel zur Videoveranstaltung schriftlich beantwortet. Teilgenommen haben eine Professorin, zwei Mitarbeiterinnen des Studentenservices und eine Studentin die ihren Master vor Kurzem erfolgreich abgeschlossen hat. Es ging um alles rund um die Thesis. Nochmal bereits bekanntes vorgestellt, was nun noch wichtiger wird für die Thesis, bis hin zu Tipps wie man vorgehen kann, alle paar Minuten der Hinweis dass man sich jederzeit melden kann und explizite Warnungen, dass man sein Zeitmanagement gut planen soll, da natürlich die Thesis einen größeren Freiraum bietet als die Module in denen man fast jeden Tag was abgeben musste. Dieser Freiraum bietet auch die Gefahr am Anfang zu lasch an die Sache ranzugehen und am Ende in Zeitnot zu kommen. Also genau das Problem, welches wohl sehr viele Studenten (inkl. mir) im Studium schon hatten. Ich in der Bachelor-Thesis.

Schön ist, man bekommt das Video auch nochmals zur Verfügung gestellt. Für kommenden Dienstag wurde eine Mail zugesagt, mit der man Zugang zur Aufzeichnung erhält.

 

Ansonsten arbeite ich gerade auch schon an meinem nächsten Studium. Hierzu könnte ich vieles erzählen, aber dazu schreibe ich dann wenn es konkret wird genaueres.

 

Ich mache mir jetzt Gedanken über mein Thema der Thesis und hoffe dies bald zu finden um nicht "Help" schreien zu müssen. Euch wünsche ich ein schönes Pfingstwochenende. Wir lesen uns.


11 Personen gefällt das
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


1 Kommentar


Hallo Pate,

immer wieder schön, Deine Einträge zu lesen. Man merkt, wie ernsthaft und konzentriert Du dieses Projekt angehst und welch hohe Erwartungen Du an Dich stellst.

Deine Ankündigung des "nächsten Studiums" klingt sehr nach einem "Bildungsjunkie" ;) Finde ich toll!

2 Personen gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?