Springe zum Inhalt
  • Einträge
    58
  • Kommentare
    166
  • Aufrufe
    4.037

Mathe ein kleiner Lichtblick

obreien

253 Aufrufe

Hallo zusammen,

 

am Mathehimmel kommt ein erster Lichtstrahl zum Vorschein ;) Derzeit befasse ich mich ja mit Matrizen und Gauß, Inversen und Determinanten. Da scheint langsam Routine rein zu kommen, nur bei Zahlenschlachten die in Bruchgebilden enden komm ich immer mal wieder ins stocken. Auch vollständige Induktion will langsam greifbar werden. Hier finde ich die Youtube Videos von Prof. Spannagel erstens sehr unterhaltsam und für mich auch sehr hilfreich.

 

Neben Mathe befasse ich mich weiterhin mit dem Modul Grundlagen der Informatik. Hier bin ich derzeit im zweiten drittel des 3. von 4 Heften (nur lesen).

Bisherige Erkenntnis:

1. Heft Grund-Grundlagen... (Binärzahlen, was ist ein Computer, etc.). Naja kann schlimmer sein. Binär, Oktan, Hexadezimal, sind ätzend aber lösbar.

2. Heft Algorithmentheorie..... (Struktogramm). Der Inhalt kommt ein wenig rüber wie "Ein Kreis ist Rund"

3. Heft Algorithmentheorie Teil 2.... (Grundlagen der Programmierung auf Basis von C#/C++). Und hier sind wir wieder am Punkt des "Vokabellernens" was bei mir eine Art Würgereiz auslöst :cursing:

4. Heft ist etwas mit Phasenmodellentwicklung und Projektorganisation, mal sehen was da noch lustiges kommt.

 

Auch während der täglichen Bahnfahrt und als Bettlektüre ist derzeit das erste Heft vom Modul Energiewirtschaft in Bearbeitung (lesen). Das ist doch endlich mal Stoff der mir zusagt. Grundlagen der Rohstoffgewinnung und Nutzung, Erneuerbare Energiengesetz. Endlich mal Inhalt den ich auch bei meiner derzeitigen Arbeit gut als Basic brauchen und nutzen kann. :D

 

Noch by the Way:

Da ein großteil hier derzeit was zum Körpergewicht während des Studiums erzählt. Bin ja nun seit Dez. 2014 dabei und ich bin täglich am kämpfen nicht weiter abzunehmen... Irgendwas mach ich wohl falsch :scared:. Sport is derzeit der guten Ordnung halber 1x im Monat. Essen so viel und schlimm es nur geht.

 

Allen weiterhin eine gute Woche.



2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Bei mir ist es auch so, dass ich bei Stress und Belastungen eher abnehme und zusehen muss, dass ich genug Kalorien aufnehme - bist damit also nicht alleine ?.

 

Mit Mathe ist es glaube ich (sofern man kein Naturtalent ist) der einzige Weg, so lange zu üben, bis Routine rein kommt. Das scheint ja auch bei dir zu funktionieren ?.

  • Gefällt mir (+1) 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich würde ja gerne schreiben "euer Problem möchte ich haben!" - aber das stimmt so auch nicht. Ich glaube es ist egal ob man bei Stress zu- oder abnimmt, es ist so oder so blöd.

 

Schön, dass es vorwärts geht!

  • Gefällt mir (+1) 3

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung