Springe zum Inhalt
  • Einträge
    100
  • Kommentare
    428
  • Aufrufe
    10.085

Angestubbst

Ferros

374 Aufrufe

Gerade hat mich obreien angeschrieben. Ob ich aufgegeben habe. Man hört ja nix mehr von mir.

 

Ja, ich habe mich rar gemacht, aber aufgegeben habe ich nicht B)

 

Es war ja Anfang März, als ich den letzten Beitrag geschrieben habe. Kurz vor der Klausur für Elektronik und Leistungselektronik habe ich so meinen Kopf freischaufeln müssen, um dann wieder konzentriert weiterarbeiten zu können.

 

Zwischenzeitlich sind drei studiumsrelevante Sachen bei mir passiert:

1. Elektronik und Leistungselektronik habe ich bestanden! Es wurde eine 1,3! ?

2. Ich habe es geschafft VWL abzuschicken! Innerhalb von zwei Wochen hatte ich die Note bekommen und es war eine 1,0! ?

und 3. Ich habe mal nachgefühlt wegen der Berufspraktischen Phase...

 

Tja, und diese BBP, ein Praktikum über 9 oder 18 Wochen, macht mir immer noch Gedanken. Ich muss zur Zulassung alle Prüfungsleistungen bis auf 2 im Grundstudium erledigt haben. Da fehlen mir noch 2 B-Einsendeaufgaben dafür. Und für die Reduzierung auf 9 Wochen muss ich eine Art Berufsnachweis erbringen. Aber die Aussagen der Schule sind da nicht wirklich konkret gewesen. Im Leitfaden für die BBP sind zwar einige Berufe aufgeführt, doch die gelten nur für die Bereiche Logistik und noch irgendein Bereich, an den ich mich jetzt nicht mehr erinnere. Aber beide hatten meinen Lehrberuf aufgeführt, also Mechatroniker.

Ich bin mir also sicher, dass ich auf 9 Wochen reduzieren kann. Das ist eine gewaltige Erleichterung. Doch auch 9 Wochen sind sehr lang, besonders da ich ja eine andere Arbeitsstelle brauche und in dieser Zeit dann wahrscheinlich kein Gehalt bekomme. Doch mein Chef hat mir da schon etwas Angst genommen und gesagt, dass er es "irgendwie hinbekommen sollte", dass mir das Finanziell nicht das Genick bricht. Da muss ich also einfach auf ihn vertrauen und es auf mich zukommen lassen.

 

Ansonsten feiere ich am kommenden Samstag meinen 30. Geburtstag. Ich hatte gehofft bis dahin fertig zu sein. Doch der Weg war zu steinig. Darüber bin ich nicht traurig, sondern eher stolz, soweit gekommen zu sein! Viele Leute sichern mir immer wieder zu, welche Leistung das ist, Beruf und Studium zu stemmen und gleichzeitig einen normalen sozialen Umgang zu pflegen. Dennoch nagt es immer in mir... Ich hätte ja können mehr machen... mehr zwischen den Klausuren... mehr B-Aufgaben... nicht so viel rumtrödeln... Aber dennoch: Hier bin ich!

 

Und habe ab heute Urlaub. Also Frei. Im sinne von "ich muss nicht auf die Arbeit". Ab Sonntag bzw. Montag geht eine andere Art von Arbeit los. Am 22.6 und 23.6. habe ich die nächste Klausur, Grundlagen der Energietechnik. Ich bin mir nicht sicher, aber vielleicht hätte ich sie mir anrechnen lassen können. Es gibt viele Überschneidungen dadurch, dass ich eine zweijährige Ausbildung als Kraftwerker gemacht habe und darin fast nur Themen vorkommen, die ich dort intensiver durchgenommen habe. Ich beschränke mich daher auf das durchlesen der SB's und hoffe auf das beste mir dem geringsten Einsatz ?

Die danach kommende Klausur ist aber schon am 8.7. und 9.7. Also genau zwei Wochen später! Und auf diese Klausur werde ich mich diesen Monat hauptsächlich vorbereiten. Es ist Komponenten der Energietechnik und auch da wird es viele Überschneidungen aus anderen Fächern und meinen vorherigen Ausbildungen geben. Doch auf diese 6CP umfassende Klausur werde ich mich hauptsächlich vorbereiten.

Mein Plan sieht vor, jeden Tag ein SB aus Grundlagen der Energietechnik durch zu lesen und anschließend an den 4 Heften für Komponenten der Energietechnik zu arbeiten.

Soweit der Plan ?

 

Mal sehen, ob er aufgeht.

 

Bis dahin, immer die Ohren steif halten!



6 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Schön, mal wieder von Dir zu lesen!

Erholsamem und auch produktiven Urlaub! Wie viele Wochen Urlaub hast Du denn?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Arbeitest du denn aktuell nicht in dem  Bereich, in dem du auch dein Studium machst? Oder warum wird "nur" verkürzt und nicht die ganze Praxis angerechnet? Blöd!  Ist schon ein Unterschied ob man einen Bericht schreiben muss oder zusätzlich auch noch 9 Wochen Praktikum ...

 

Kannst du denn in deinem aktuellen Unternehmen temporär in einen Bereich wechseln, der als Praktikum ok wäre? Das ist natürlich das einfachste ...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@schwedi :blushing: 6 Wochen

 

@Esme Ja, das wird hoffentlich mit Abteilungswechsel ausreichend sein. Da ich aber als "kleiner Arbeiter" arbeite, kann ich nur Verkürzen und nicht eifach nur den Bericht schreiben.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Servus, die WBH rechnet nur Leistungen aus Studiengängen an. Nix von der Ausbildung, lediglich einige andere Anbieter bieten das an.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@der_alex    worauf bezieht sich die Aussage? Für die BPP (berufspraktische Phase) gilt das ja nicht. Da geht es darum, dass die berufliche Tätigkeit als Praxis angerechnet wird.

 

Edit:  ok vergiss es - hab die Passage gefunden um die es geht. Vorher überlesen. Sorry ^^

Bearbeitet von Esme

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung