Blog Doraemon

  • Einträge
    55
  • Kommentare
    105
  • Aufrufe
    3.082

Seminar Eignungsdiagnostik und Assessment Center besucht und abgeschlossen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Doraemon

229 Aufrufe

Hallo, 

in meinem letzten Blogeintrag erwähnte ich bereits, dass ich mich für das von meiner Hochschule organisierte Seminar "Eignungsdiagnostik und Assessment-Center" angemeldet habe. Dies besuchte ich nun letztes Wochenende.

Wir (ein paar Teilnehmer) und zwei Professoren trafen uns bereits am Vorabend des Seminars auf ein Get-together in einer Riedlinger Kneipe. Riedlingen ist ein kleines Städtchen in Baden-Württemberg und Sitz meiner Hochschule. Nachdem ich im Hotel eincheckte, machte ich zuerst die "Innenstadt" von Riedlingen unsicher, da das Hotelzimmer nicht zum Verweilen einlud. Irgendwie versprühte die Einrichtung einen 80-erJahre-Charme und roch ein wenig muffig. Aber egal, für zwei Nächte war es okay. 

Am ersten Seminartag eröffnete einer der Professoren das Seminar. Er ging unter anderem auf den Stellenwert eines Assessment-Centers ein und gab einen Ausblick auf die Zukunft solcher Auswahlverfahren. Anschließend informierte uns der Seminarleiter über den Ablauf des zweitägigen Trainings. Wir lernten u.a. theoretische Aspekte  der Struktur eines AC kennen und erfuhren, wie ein Konfliktgespräch bestmöglich geführt wird. Außerdem ging es um individuelles Feedback geben, Postkorbübungen und Gruppenverhalten. All dies setzen wir natürlich auch in die Praxis mittels Rollenspielen um. 

Die zwei Tage fand ich absolut lohnend. Vor allem lernte Ich eine Menge über mich kennen. Das habe ich nicht nur dem Trainer zu verdanken, sondern auch meinen Kommilitonen, die alle super angenehm und sympathisch waren. Es wird wohl nicht das letzte Seminar sein, dass ich über die Hochschule besuchen werde. 

Auch der Austausch über das Studium kam nicht zu kurz. Mir tat es gut, dass ich nicht der einzige bin, der nicht in der Regelstudienzeit fertig wird oder an einer Hausarbeit durchschnittlich länger schreibt. Oder einfach mal einen Tag nichts für das Studium macht. 

Zur Zeit lerne ich für meine Klausur in Leistungsmanagement, die ich im Juli schreibe und laboriere daneben an einer Präsentation über Teamentwicklung. Literatur habe ich genug darüber. Das Grundgerüst steht auch soweit, so dass ich langsam mal mit den Folien und dem Aufbau anfangen müsste😜 

Ansonsten gibt es eigentlich nicht mehr viel zu erwähnen, außer dass ich nächstes Jahr gerne für einen Monat an eine Partnerhochschule möchte. Ich hoffe, dass ein entsprechendes Programm nächstes Jahr nochmals angeboten wird. Ich spekuliere natürlich damit, ein entsprechendes Modul anrechnen zu lassen. 

So, nun wünsche ich noch einen schönen Abend und viel Erfolg beim Lernen oder Klausurschreiben. Doraemon

 


1 Person gefällt das
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


2 Kommentare


Markus Jung

Geschrieben

Danke für deinen Bericht. Interessant. Bedeutet Partnerhochschule dann Auslandsaufenthalt?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Doraemon

Geschrieben (bearbeitet)

Ja, die Partnerhochschule ist in Saratov, Russland. Privat zieht es mich nicht so sehr nach Russland. Aber in Verbindung mit meinem Studium bietet sich ein Aufenthalt -quasi geschäftlich-dort an. Außerdem klingt das Rahmenprogramm sehr interessant und vielversprechend. Ich hoffe also, dass dieses Programm nächstes Jahr nochmals angeboten wird. 

Bearbeitet von Doraemon
1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?