Projekt Master

  • Einträge
    11
  • Kommentare
    140
  • Aufrufe
    1.162

Alternative Überlegungen zum Master

Forensiker

442 Aufrufe

Hallo liebe Blogleser,

 

im letzten Blogartikel habe ich meine Gedanken zum Studienangebot "Gesundheitspsychologie" an der SRH niedergeschrieben.

Eine Alternative möchte ich heute beschreiben.

 

Schon während des Studiums hatte ich die Technische Universität Kaiserslautern für einen Anschlussmaster ins Auge gefasst.

Allerdings zu der Zeit noch für den Studiengang "Systemische Beratung".

 

Inzwischen habe ich allerdings neben der gesundheitswissenschaftlichen Leidenschaft auch ein Faible für Managementkontexte entwickelt.

Ergeben hat sich dies aus der Qualitätsmanagement-Weiterbildung und aktuell durch den zweiten Studienschwerpunkt "Gesundheitsmanagement" aus meinem Bachelorstudium, der mir richtig Spaß macht!

 

Entsprechend informiere ich mich gerade über den Studiengang "Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen" an der TU.

Dabei handelt es sich um einen weiterbildenden Master mit 90 CP. Voraussetzung ist ein 210 CP Bachelorstudium.

Allerdings kann man 30 CP über eine einschlägige, mindestens einjährige Berufstätigkeit nach dem ersten Studienabschluss anerkennen lassen. Dies würde für mich zutreffen, weil der Nachweis über die Berufstätigkeit erst spätestens bis zum Abschluss des Masters vorliegen muss.

 

Positiv finde ich:

  • Die Flexibilität, die den Studierenden angeboten wird (Urlaubssemester, e-Learning Plattform, wenige Präsenzen usw.)
  • Ansprechendes und praxisbezoges Curriculum
  • Sehr günstige Studiengebühren für ein Fernstudium (Gesamtkosten ca. 5000 Euro)
  • Sehr gute Bewertungen des Studiengangs
  • Zwei (inzwischen mit mir befreundete) Kommilitonen aus meinem Medizinalfachberufe-Studiengang möchten dort studieren

 

Darüberhinau ein vermeintlich positiver Aspekte, der sich aus verschiedenen Diskussionen hier im Forum ergeben könnte, mir aber nicht wichtig ist:

 

Es ist eine staatliche Hochschule, ja sogar Universität! (In einigen Diskussion sahen einige Personen private FHs als "problematisch" an, was die Anerkennung oder Qualität betrifft)

 

Dieser Aspekt ist mir nicht wichtig, weil ich persönlich die Erfahrung gemacht habe, dass ich auch mit meinem Abschluss einer privaten FH keine Nachteile gegenüber Kollegen mit Abschluss einer staatlichen Universität erfahren habe.

 

So long... and to be continued!

Forensiker


8 Personen gefällt das


8 Kommentare


Hallo, an diesem Master bin ich auch gerade dran. Ich finde die Management-Ausrichtung auch sehr gut. Das fehlt mir beispielsweise beim Apollon- Gesundheitsökonomie -Master. 

Beachten muss man dabei allerdings die 1jährige nachgewiesene Berufserfahrung nach dem Bachelor. Das weitere Jahr kommt noch hinzu, wenn der vorherige AbschlUSS weniger als 210 Credits hat. 

Ich habe bereits ein paar Mailkontakte zu der TU gehabt. Bisher alle sehr freundlich und koordiniert! 

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Forensiker,

 

falls ich nach dem Bachelor noch die Lust habe einen Master zu machen, habe ich den Selbigen ins Auge gefasst. Der wird u.a. auch in Zusammenarbeit mit der Universität Witten/Herdecke angeboten. Die ist nur ein paar Minuten von mir entfernt.

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Zitat

Positiv finde ich:

 

Gibt es auch Punkte, die du negativ findest bzw. bei denen du Bedenken hast?

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Forensiker

Geschrieben

Bisher verschaffe ich mir erst einmal einen Überblick. Habe noch ein paar Studiengänge/Hochschulen ins Auge gefasst.

Danach werde ich mal mit Pro/Contra alles zusammenfassen. Bis dato fehlt halt mir noch das Detailwissen.

 

 

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
psychodelix

Geschrieben

Mein Studiengangsleiter hat den Master dort in dem Studiengang gemacht. Wie sind die Präsenzphasen jetzt? Immer noch eine Woche zum Semesterende? 

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Forensiker

Geschrieben

So wie ich das verstanden habe, ein Wochenende zum Semesterende, wo auch u.a die Klausuren geschrieben und sonstigen Prüfungsleistungen gehalten werden.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
psychodelix

Geschrieben (bearbeitet)

Puhhhh....das ist weit von mir entfernt und ich habe Hunde und Katzen zu versorgen. :(

 

Interessant finde ich diesen Master schon. Von den Inhalten und vor allem wegen der geringen Kosten.

Bearbeitet von psychodelix
1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Im 1. Semester sind es 2 Pflichtveranstaltungen, ansonsten je zum Semesterende eine Veranstaltung. Nur die letzte Präsenz ist in Witten/Herdecke. Die anderen sind in Kaiserslautern. Von mir aus sind es auch 5-6 Stunden Entfernung mit dem Auto. Aber für einmal pro Semester lässt sich das planen.

Ein großer Vorteil ist einfach, dass es sehr wenig Prüfungsleistungen, im Gegensatz zu anderen Master in diesem Bereichen sind und diese bis auf eine Klausur komplett von zuhause aus absolviert werden können.

 

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?