Springe zum Inhalt

Master Wiwi

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    6
  • Kommentare
    38
  • Aufrufe
    721

Klausurenphase/Abschluss des Wintersemesters 2015/16

Mandarine

348 Aufrufe

Anfang Januar hatte ich mir bezüglich Internationalem Management einen Lernplan gemacht. Die Klausur war Ende Februar -sprich ich hatte noch fast 2 Monate Zeit und konnte somit jeweils 2 Wochen zum Auswendiglernen der 3 Kurshefte verbringen. Ich war hoch motiviert und habe mich dann auch noch für ein zweites Modul (IT-Governance) zur Prüfung angemeldet. Dieses Modul hatte ich schon im Sommersemester bearbeitet- die Prüfung hatte ich jedoch noch nicht hinter mich gebracht.

 

Mein Mann fand meinen Plan zum Kotzen?. Im wahrsten Sinne des Wortes. Hätte ich beleidigt sein sollen? Nein, denn er hatte sich eine üble Magen-Darm-Grippe eingefangen. Und wie das so bei einer Familie ist- jeder darf mal! Trotz einiger Vorsichtsmaßnahmen war ich dann als letzte auch an der Reihe. Das Baby hatte nichts abbekommen, zahnte aber. Und mein Sohn war vor mir dran- 2 Tage hatte sich das überschnitten und so saßen wir dann halt morgens um 5 Uhr gemeinsam mit Spuckeimer vor dem Fernseher und schauten Petterson und Findus.?

 

Als wir uns dann alle wieder erholt hatten, schaute ich auf den Kalender und musste feststellen, dass von meinem Lernplan nicht mehr so viel übrig war. Und von der Zeit bis zur Klausur war auch nicht mehr so viel übrig- um genau zu sein 4 Wochen.

 

Da ich mich so lange mit dem Stoff nicht mehr befasst hatte, brauchte ich auch noch eine gewisse Zeit um wieder reinzukommen. Dann die Erkenntnis: ich muss das alles auswendiglernen aber wie? Einfach durchlesen klappte es nicht. Also schrieb ich Karteikarten – das klappte super, war aber auch sehr zeitaufwändig. Ich fing schon an, die Kurshefte aufzuteilen z.B. habe ich den Anfang von KE 2 ausgelassen weil ich das meiste davon schon im Bachelor hatte. So nach dem Motto "wenn das dran kommt, musst du improvisieren". Ich schaute die alten Klausuren an um ein Gefühl dafür zu bekommen, was eher und was weniger dran kam. Ursprünglich wollte ich ja alles lernen aber das erschien mir zu diesem Zeitpunkt nicht mehr realistisch. Okay, ich gebe zu, ein bisschen Spekualation war schon dabei denn die Klausur besteht aus einer Pflicht- und einer Wahlaufgabe plus ein paar MC-Aufgaben. Ich rechnete mir schon Chancen aus, dass ich bei der Wahlaufgabe ja vielleicht Glück haben könnte. Aufgefallen war mir auch, dass in der Pflichtaufgabe gerne etwas aus der KE drankam, die in der Einsendeaufgabe Schwerpunkt war. Ja, es ging sogar teilweise um das Thema der EA. Daher lernte ich das sicherheitshalber etwas genauer.

 

2 Wochen vor der Klausur hatte ich dann noch einen Rückfall. Ich hatte schon so viel gelernt aber es blieb einfach nichts hängen. Daher kam wieder diese "ich melde mich von der Klausur ab"-Phase. Aber: irgendwie war das diesmal anders wie bisher. Meine Kinder schliefen zu der Zeit sehr schlecht und so passte mein Mann abends ab und zu auf so dass ich lernen konnte. Hätte ich die Klausur abgesagt, so würde er mich wahrscheinlich in Zukunft nicht mehr ernst nehmen und würde sich vielleicht 2 Mal überlegen ob er mich unterstützen würde. Das wollte ich nicht. Auch hatte ich langsam Angst, dass ich selber die Achtung vor mir selbst verliere. Ich hatte mir dieses Semester ja vorgenommen, bei einem Rücktritt von der Klausur, den Master komplett hinzuschmeißen. Also: warum nicht einfach probieren? Sollte es eine schlechte Note werden, gibt es ja im Master die Möglichkeit bis zu 2 Klausuren mehr zu schreiben und dies könnte dann eine schlechte Note "ausbügeln". Wer weiß, vielleicht hatte ich ja bezüglich der Themen Glück?

 

Ja, das hatte ich wirklich... im Pflichtteil ging es um Auslandsentsendungen nämlich genau um die Teile, die nicht in der Einsendeaufgabe abgefragt wurde- das hatte ich also sicher gelernt. Beim Wahlteil hatte ich mich schnell entschieden: Aufgabe 1 ging um Kultur und das hatte ich schon im Bachelor, Aufgabe 2 um..ja keine Ahnung wie das Thema hieß- es war auf jeden Fall Teil der 2. KE- es war somit genau der Teil, den ich gar nicht gelernt hatte. Die Mcs waren ok, manche waren sehr einfach, bei 2 war ich mir nicht so sicher. Aber letztendlich gab es hierfür sowieso nur wenig Punkte. Ich schrieb wie der Weltmeister und hatte am Schluss leider nicht mehr Zeit, alles zu korrigieren. Und ich war so furchbar nervös, dass meine Hände zitterten.

 

Trotzdem war ich so stolz, als es wieder Richtung Heimat ging. Ich hatte den Teufelskreis durchbrochen und fühlte mich wieder richtig als Studentin!?

 

Knapp vier Wochen später war ich wieder nervös und öffnete zitternd das Prüfungsportal. Ich konnte nicht glauben, was da stand- 2,0. 2,0! Früher wäre ich enttäuscht gewesen, doch im März habe ich fast geweint, so glücklich und stolz war ich!?

 

Für 1-er Kandidaten wäre es "nur eine 2" aber ich weiß, was für eine Anstrengung hinter dieser Note stand. 2 Wochen vor der Klausur versuchte ich so gut wie möglich zu lernen, aber das ist immer so eine Sache mit zwei Kindern im Alter von einem Jahr und 2 Jahren! Ich hatte niemanden, der tagsüber auf die Zwerge aufpassen konnte und so stand ich teilweise um 4 Uhr auf um in Ruhe lernen zu können. Ich habe gekocht und nebenher Karteikarten gelernt. Okay, Karteikarten habe ich sowieso in jeglichen Situationen zur Hand gehabt. Man kann auch beim Bau eines Lego-Hauses nebenher auswendiglernen...ja und dank Kaffee lernte ich fast rund um die Uhr und neben Babygeschrei. Und trotzdem habe ich durchgehalten- mit dem Blick immer nach vorne Richtung Master.

 

Ach ja, von der Klausur zu IT-Governance habe ich mich dann ohne schlechtes Gewissen wieder abgemeldet! Ich machte 2 Wochen einen auf Semesterferien- ja klingt echt toll aber um ehrlich zu sein musste ich erstmal meinen Haushalt wieder herstellen und machte einen Kaffeeentzug durch.

Ich freute mich aber wie bolle auf das neue Semester ...mit dem Vorsatz dann viel früher mit dem Lernen anzufangen. Aber ihr wisst ja wie das mit den guten Vorsätzen ist 



7 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Klasse, dass du trotz aller Widrigkeiten die Sache durchgezogen und die Klausur geschrieben hast. Und das ja sogar mit einer schönen Note.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 9 Stunden, jennys sagte:

Schreibst du im SS eine Klausur?

Ich möchte 2 Klausuren schreiben. Zukunftsweisende Führung und dann muss ich mich nächste Woche noch zwischen Konzerncontrolling und IT-Governance entscheiden. Die Entscheidung mache ich auch von der Stoffeingrenzung von Konzerncontrolling abhängig, die leider noch nicht draußen ist...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 21 Stunden, Mandarine sagte:

Ich möchte 2 Klausuren schreiben. Zukunftsweisende Führung und dann...

Heute habe ich das Ergebnis der EA erhalten, und werde wohl auch Zukunftsweisende Führung schreiben.  

Wo schreibst Du?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Am 15.7.2016 at 20:57 , OldSchool1966 sagte:

Heute habe ich das Ergebnis der EA erhalten, und werde wohl auch Zukunftsweisende Führung schreiben.  

Wo schreibst Du?

Wenn du die Klausur auch schreibst, sehen wir uns wohl in München,oder? ?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung