Mein erster Blogeintrag

RLRG

298 Aufrufe

Hallo und guten Tag.

Nach langem Stöbern und Schmökern in diesem Forum habe ich mich nun entschlossen, da ich mein Studium beginne, einen Blog über meinen Studiengang: Technische Betriebswirtschaft an der WBH zu starten – es fehlt ja zu diesem Studiengang einer 😂.

Bevor ich dies jedoch tue – werde ich mich erst einmal vorstellen, damit Ihr natürlich wisst mit wem Ihr zu tun habt 😇.

 

Ich bin der RLRG und komme aus einem kleinen Dorf in der nähe von Stuttgart, an die 30 Minuten mit dem Zug entfernt und arbeite in der Automobilindustrie.

 

Nach meiner mittleren Reife erlernte ich den Beruf des Werkzeugmechanikers in der Fachrichtung Stanz- und Umformtechnik. Anschließend wurde ich übernommen und arbeitete in meinem Unternehmen im Großwerkzeugbau. Vor 1,5 Jahren begann ich eine nebenberufliche Weiterbildung Freitags und Samstag zum Geprüften technischen Fachwirt bei der IHK – welchen ich dieses Jahr im Frühjahr erfolgreich abschloss. Anschließend folgte noch die praktische Prüfung zum Ada (AEVO)-Schein.

 

Durch einen internen Stellenabbau Anfang des Jahres bekam ich durch ein „Wegbewerben“ über den P-Bereich [,die mich zuerst angeschrieben habenm,] eine neue Stelle in der QS. Nun muss ich (,Gott sei dank,) nicht mehr Schichten ;).

Ich bin nun im technischen Produktaudit tätig. Bin leider immer noch „Arbeiter“ und nicht Angestellter, habe aber einen eigenen Schreibtisch in einem Büro bekommen – ist ja auch schon mal was 😁.

 

 

Nun zu den wichtigsten Fragen: 1. Warum ein Studium, 2. Warum dieser Studiengang und 3. Warum die WBH?

1: Ich wollte das „akademische“ Lernen und verstehen – wenn Ihr wisst was ich meine 🤓.

Außerdem war mir nach dem Fachwirt so ein komisches Gefühl im Magen. Der Fachwirt war für mich eine Weiterbildung die leider das Wissen meiner Meinung nach nicht wirklich „stark“ vertieft und nur oberflächlich behandelt, den Horizont jedoch (bissle) erweitert. Fachliche Diskussionen waren mit den Dozenten leider auch nicht möglich – der Unterricht bestand aus Selbstvermarktung der Dozenten die meistens alle (nur) den Industriemeister oder Techniker gemacht hatten und prahlten wie toll Ihr „Studium“ war 😡 wtf 💩? Fertigungs- und Betriebstechnik war eine Wiederholung meiner Ausbildung??? Werkstoffkunde und Konstruktion auch??? Kurz und knapp: Ich finde mich nicht fertig und habe in der Lehre mehr gelernt fürs Leben als in der Weiterbildung. Deshalb starte ich das Studium um mich selber zu entwickeln, mich fachlich stärker weiter zu entwickeln und meine Chance auf eine gehobenere Angestelltenstelle in meinem Betrieb zu erhöhen. Ich hoffe das schaffe ich mit diesem Studium!

2: Weil mein Interesse für Wirtschaft stark gestiegen ist, jedoch auch das Interesse für die Technik da ist!

3: Der Studiengang und die Flexibilität!

 

 

Letzten Freitag habe ich meine Anmeldung an die WBH verschickt, bin mal gespannt wann das erste Material kommt.

 

Ich werde den Blog versuchen regelmäßig zu befüllen, seht mir es nach wenn ich es zeitlich nicht schaffe.

Und wenn Ihr Rechtschreibfehler oder Tippfehler findet, ich Tippe sehr schnell und lese meistens nicht danach durch was ich geschrieben habe :thumbdown: *schäm*


4 Personen gefällt das


6 Kommentare


Willkommen bei den Bloggern! Viel Spaß und Erfolg für dein Studium.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Herzlich Willkommen und einen schönen Start ins Studium

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Klasse, dass du hier mit einem Blog dabei bist und damit eine Lücke bei den WBH-Blogs füllst 🙂.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?