• Einträge
    115
  • Kommentare
    616
  • Aufrufe
    12.858

ein Semester geht zu Ende, ein neues kommt

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Lernfrosch

468 Aufrufe

Schon wieder neigt sich ein Semester dem Ende entgegen.

 

Die Prüfungsphase ist vorbei.

Letzte Woche stand die Klausur in M7 (Persönlichkeitspsychologie) und diese Woche in M6a (Testtheorie) an. Wirklich gut gelaufen ist es für mich in keiner der beiden Prüfungen. M7 war sehr detaillastig. Und M6a war zwar diesmal von den Fragenformulierungen und Antwortmöglichkieten her "vernünftiger"... Ich habe auch den Eindruck, dass ich die Themen verstanden habe... Aber diese Klausurfragen gepaart mit dem Wissen, das schon einmal nicht geschafft zu haben, war nicht so ideal. Ich habe zwar einiges gewusst, aber vieles dennoch raten müssen, weil ich schlicht die Fragen nicht verstanden habe. Mit viel Glück könnte es ganz knapp zum Bestehen reichen :unsure:

 

Aber zumindest habe ich mit der bestandenen Hausarbeit aus M11 das Ziel erreicht, dass ich mir für dieses Semester vorgenommen hatte: Mindestens ein Modul erfolgreich abschließen und 15 CPs mehr zusammenbekommen.

Damit stehe ich jetzt am Ende des zweiten Fachsemesters bei 76 CPS; sollten beide Klausuren bestanden sein, könnten nochmal 20 CPs hinzukommen.

 

Bevor für mich die Semesterferien beginnen, steht nächste Woche noch mein Blockpraktikum im Medizinstudium an.

 

Und danach hätte ich theoretisch frei. Praktisch habe ich mir allerdings schon wieder einiges vorgenommen:

Die angefangene Präsenzveranstaltungs-Ersatzleistung zu M3 (Biologische/ Allgemeine Psychologie) muss endlich mal fertig geschrieben werden. Die liegt schon viel zu lange wegen Zeitmangels so halb angefangen und in Teilen fertig hier herum. Ich möchte diesen Monat noch damit fertig werden und die abgeben.

 

Im nächsten Semester werde ich dann M4 (Sozialpsychologie) bearbeiten.

 

Ob ich diesmal einen Platz für M6b (Empirisch-Experimentelles Praktikum) erhalte, werde ich nächste Woche erfahren. Ich gehe aber eigentlich mal davon aus.

 

Und dann will ich noch einen Ausflug in die Mathematik unternehmen. Ich habe mich für das erste Modul (Mathematische Grundlagen) eingetragen.

Heute kamen die Unterlagen an (>Foto). Ich konnte es nicht lassen und musste schon mal in die Skripte hineinschauen. Das erste Skript habe ich auch schon einmal flüchtig durchgelesen und dann einen Blick auf die zugehörigen Einsendeaufgaben geworfen. Tja, irgendwie hatte ich Lust damit direkt anzufangen. Zwei Drittel der Aufgaben von der ersten Einsendearbeit habe ich jetzt also schon fertig :lol: Es ging um Beweise zu gegebenen Aussagen, dann waren Matrizen zu berechnen bzw. zu beweisen. Die Sache mit den Abbildungen und Mengen muss ich mir nochmal ansehen. Beides ist mir zwar von der Grundidee her bekannt (jetzt weiß ich, wofür beim Fernabi das erste Matheheft zur Mengenlehre gut war ^_^), jedoch noch nicht in der geforderten Komplexität.

Spaß gemacht hat es schonmal, war heute eine willkommene Abwechslung. Wer weiß, vielleicht wird daraus ja irgendwann doch noch ein Mathestudium? :laugh: (Scherz; erstmal nicht... zumindest solange nicht, bis Psychologie noch nicht abgeschlossen ist...)

image.jpeg


5 Personen gefällt das
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


8 Kommentare


Achja, die Mathematischen Grundlagen :D Die muss ich nächstes Semester auch endlich mal fertig machen.

 

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Schön von dir zu lesen und Mathe :blink:, die hätte ich direkt verbrannt <_<

2 Personen gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wahnsinn was du alles machst und das noch so erfolgreich.

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Dass du dir Mathe noch zusätzlich und freiwillig antust... - Respekt!

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Am 15.9.2016 at 16:07 , Jeany89 sagte:

(...) Mathe :blink:, die hätte ich direkt verbrannt <_<

:ohmy: Aber doch keine schönen Mathehefte!!!!

Kann ich aber verstehen, dass man auf solche Ideen kommt. Ich erinnere mich noch gut, mit welcher Genugtuung ich die Englisch-, Deutsch-, und Lateinhefte vom Fernabi entsorgt habe :laugh:

 

vor 4 Stunden, Markus Jung sagte:

Dass du dir Mathe noch zusätzlich und freiwillig antust... (...)

Und ich habe auch noch Freude daran :biggrin: Ich habe auch mal eine zeitlang stundenweise für ein Nachhilfeinstitut gearbeitet und Mathenachhilfe (bis zur Mittelstufe) gegeben.

Mir macht Mathe einfach Spaß. Statt abends vorm Fernseher zu sitzen, finde ich so ein paar Matheaufgaben zur Entspannung ganz nett und nebenbei lernt man noch was Neues dazu ;) Vielleicht nützt mir das ja sogar ein wenig für Statistik in Psychologie...

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Zitat

Vielleicht nützt mir das ja sogar ein wenig für Statistik in Psychologie...

 

Auf jeden Fall kann ich mir vorstellen, dass dir bei deiner Mathe-Begeisterung Statistik recht leicht fallen dürfte. Mathematisch ist es ja eigentlich gar nicht so anspruchsvoll, es geht mehr um das Verständnis der Konzept und Zusammenhänge.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Lernfrosch

Geschrieben (bearbeitet)

Am 18. September 2016 at 13:08 , Markus Jung sagte:

Mathematisch ist es ja eigentlich gar nicht so anspruchsvoll, es geht mehr um das Verständnis der Konzept und Zusammenhänge.

Bei den Grundlagen nicht (Wahrscheinlichkeiten und sowas).

Aber bei so manchen Themen würde ich das nicht so sehen. Wenn ich da z.B. an die Mathematik denke, die in der Probabilistischen Testtheorie drinsteckt... Als Nicht-Mathematiker kann ich da mit Mühe und Not noch irgendwie so folgen, aber "wirklich" Verstehen, Überprüfen bzw. Herleiten können, oder erklären können wieso, weshalb, warum... 

Bearbeitet von Lernfrosch
1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Das stimmt, gerade wenn es auch darum geht zu verstehen, warum es so ist, wie es ist, ist wohl schon mehr an Hintergrundwissen notwendig.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?