Gymondo und ich

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    8
  • Kommentare
    31
  • Aufrufe
    419

Stress lass nach

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Julikäfer

167 Aufrufe

Liebe Sportsfreunde,

 

ich weiß, ihr wollt hören, dass ich jetzt voll viel abgenommen habe, seit dem ich nichts mehr hier reingeschrieben hab. Ich muss euch enttäuschen: Hab ich nicht.

Ich habe aber auch nicht zugenommen.

 

Die Sache mit der Ernährung ist nur leider etwas eskaliert, während ich den BWL-stress hatte. Man muss wirklich planen, was man essen will und das gesunde Zeug auch zu Hause haben. Denn in der Heiß- oder Stresshungersituation denkt man nicht mehr an gute Vorsätze. Ihr kennt das,

 

Das Sportprogramm habe ich bis letzte Woche auch noch laut Plan durchgeführt. Diese Woche hat sich alles ein bisschen durch den Nachtdienst verschoben. Die eine Sporteinheit musste ich wegen "Nachtdienstkreislaufinstabilität" sogar abbrechen. Aber ich gelobe feierlich, dass ich mich ab morgen wieder an den plan halte. Das wird schon wieder.

 

Woche 4 ist nun fast geschafft und somit 1/3 des gesamten Programms. Auch wenn sich an der Waagenanzeige nichts tut, habe ich das Gefühl an der Tailie und den Beinen etwas schmaler geworden zu sein. Die Workouts sind weiterhin gut zu schaffen, allerdings sehe ich die unterschiedliche Intensität der 3 Workouts innerhalb einer Woche etwas kritisch. Ich habe manchmal nicht das Gefühl, dass sie aufeinander aufbauen, sondern da sind mal Workouts für 14 Minuten drin und dann wieder für 30. Und dann muss man wieder 20 Minuten nur Kniebeuge machen... Maaaaan war das ätzend. Aber wir geben nicht auf.

In diesem Sinne. Sport frei


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


1 Kommentar


Hermine Granger

Geschrieben

Moin Julikäfer,

 

ich bin auch bei Gymondo angemeldet und mache dort das Rückentraining. Ich weiß gerade nicht, welches Programm du durchläufst. Sorry. Daher schreibe ich einfach mal von meinen Erfahrungen.

 

Angefangen habe ich aber mit dem Prorgamm für Beginner, weil ich Riesenpuding erstmal in Wallung kommen musste.😙 Ich habe das Programm aber nicht ganz durchgezogen, weil mir mein Rücken in die Quere kam.

 

Ich trainiere auf diese Weise in Rücksprache mit meinem Orthopäden und Hausarzt, denn dauerhaft Krankengymnastik ist für mich zu teuer, und ich bin kein Fan von Fitnessstudios. Für meine beiden Ärzte ist es eifnach nur wichtig, dass ich mich bewege und dabei ganz genau meinen Körper kontrolliere. Also bei Rückenübungen zum Beispiel nicht durchhänge. Nicht, dass ich mir da noch einen Schaden mehr weghole. Alles in allem befürworten aber beide das Training. Übrigens kommen im Rückentraining alle Übungen dran, die ich auch in der Krankengymnsatik und Physiotherapie gelernt habe. 😉

 

Ich habe auch nicht das Gefühl, dass die Trainings aufeinander aufbauen. Egal in welchem Programm. Der Ehrlichkeit halber muss ich aber auch zugeben, dass ich sowas von untrainiert bin, dass selbst das Beginner-Programm im Hauptteil zu schwer für mich war. Ich kann mir vorstellen, dass es vielen so geht. Vor allem erwartet man ja auch immer, dass alles gleich ganz leicht klappt, man alles schafft und dann voll motiviert weitermacht. Aber wer ist schon so trainiert wie die Coaches in den Videos, wenn er bei Gymondo anfängt. Wären wir das, bräuchten wir Gymondo nicht.

 

Abnehmen muss ich auch bzw. will ich auch. Mir geht es wie dir. Anfangs ging das ganz gut, aber bei Stress kriege ich meine Heißhungerattacken nur shwer in den Griff. Was für mich super funktioniert ist Kalorienzählen. Ich höre schon die Buhrufe von allen Seiten. Aber ohne Zählen geht für mich gar nichts. Ich mache das jetzt seit einigen Wochen. Man isst bewusster, der Kopf registriert wie viel Müll er immer anfordert und man lernt ganz automatisch sich gesünder zu ernähren. In Heißhungerphasen ist es schwierig, aber ich bleibe hart. In der esten Woche habe ich 2 Kilo abgenommen und möchte jetzt mit 1 kg pro Woche weitermachen. Das reicht mir vollkommen. Achso. Ich habe einen Cheattag pro Woche eingerichtet. Das macht das Abnehmen deutlich leichter. Wenn ich also an einem Tag pro Woche mal kalorientechnisch über die Stränge schlage ist das kein Problem. Vielleicht ist das ja auch etwas für dich. Ich verhindere so ganz gut Heißhungerattacken. Nebenbei bemerkt, ich futtere auch Süßes, aber man bekommt ein Gefühl für die Kalorien und die Menge. Da schlägt dann ganz automatisch das schlechte Gewissen zu, wenn man die Schoki auch nur ansieht.

 

LG

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?