Zum Inhalt springen

  • Einträge
    11
  • Kommentare
    44
  • Aufrufe
    1.398

Die guten Vorsätze und das Vergessen


Julikäfer

295 Aufrufe

 Teilen

Ja, ich war hochmotiviert, als ich mit dem Programm angefangen habe. Hatte Visionen und Träume, wie ich im Bikini auf Malle rumlaufe im Oktober.... es wird wohl doch ein Burkini werden. :D

 

Nein so schlimm ist es dann doch nicht, aber vom geplanten Gewichtsverlust ist leider nichts zu sehen. Aber das hat auch eine ganz einfache Erklärung: Ich halte mich nicht an den Essensplan. Obwohl es am Anfang so gut geklappt hat und die Rezepte echt lecker sind, hat uns irgendwie die Motivation verlassen, was das Kochen angeht. Und dann wäre ja auch noch die ganzen Süßigkeiten auf der Arbeit. Das ist immer mein Problem mit allem: ich überstrapaziere meine Kraft am Anfang und dann ist irgendwann die Luft raus, weil ich ja noch mehr Projekte hab als das Abnehmen. Und dann steht dieser Punkt in der Prioritätenliste gaaaaaaaaaanz weit unten.

 

Ich möchte mich aber nicht nur rügen. Denn was wir bis jetzt voll durchgezogen haben sind die Workouts. Ich hatte schon im letzten Post gesagt, dass sie nicht aufeinander aufbauen und mich die unterschiedliche Länge und teilweise auch die unterschiedlichen Anfoderungen ziemlich verwirren, da man irgendwie nicht das Erfolgserlebnis einer Verbesserung verzeichnen kann. Das war aber ein Irrglaube. Die Workouts wiederholen sich anscheinden alle 4 Wochen und am Anfang hab ich mir gedacht:wie doof. ABER: Es werden im Workout immer einmal eine leichte Variante gezeigt und dann noch eine schwierige Variante. Während ich in den ersten vier Wochen noch die leichten Ausführungen gemacht habe, konnte ich nun schon langsam und teilweise in die schwierigeren einsteigen. Wenn das mal kein Erfolg ist.

 

Einen weitere Vorteil sehe ich darin, dass es wenig Überwindung kostet (wie heute) 13 Minuten WOrkout zu machen. Ich war heute früh sehr müde und irgendwie so matschig im Kopf und konnte nicht richtig lernen. Also hab ich das Trainingsviedeo gemacht und danach war ich frisch und wach und viel konzentrierter. Es tut gut, sich während Lerneinheiten mal zu bewegen. Es werden viele Übungen für den Rücken durchgeführt und ich merke, dass ich nicht mehr soviele Rückenschmerzen habe und auch im Alltag viel aufrechter gehe.

 

Also Fazit: Auch wenn ich kein Gewicht verliere, es ist dennoch eine Bereicherung für mich und meinen Körper und für meinen Alltag.

 Teilen

1 Kommentar


Empfohlene Kommentare

  • Community Manager

Hast du denn vor, mit dem Programm des Fitness-Erfolgs wegen weiter zu machen, oder dir eher etwas Anderes zu suchen, was zum Beispiel nur Übungsprogramme hat?

 

Für die Ernährungsumstellung könnten vielleicht erstmal kleine Schritte hilfreich sein, die mit weniger Aufwand verbunden sind?

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...