Springe zum Inhalt
  • Einträge
    31
  • Kommentare
    120
  • Aufrufe
    5.747

Die heiße Phase vor den Klausuren und der allgemeine Unmut

Carioca

738 Aufrufe

Es geht in die heiße Phase vor den Klausuren. In drei Wochen ist es soweit. Wir schreiben die erste Klausur. Wissenschaftliches Arbeiten und Sozialforschung. Tja, was soll ich sagen. Ich fühle mich ziemlich unzureichend vorbereitet, was aber nicht an mir liegt, sondern an der Diploma. Wer sich erinnert, ich habe im Mai/Juni einen recht begeisterten Eintrag über die erste Präsenz dieses Moduls geschrieben. Der Dozent war spitze, hat sich für uns eingesetzt usw. Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. Im Juli bekamen wir plötzlich eine Mail, dass sich der Stundenplan geändert hat und wir einen neuen Dozenten für den Themenbereich haben. Allerdings sind die Präsenzen für genau diese Prüfung immer noch nicht gewesen! Wir haben diese Präsenz als allerletzte Präsenzen, kurz vor der Prüfung, bei neuen Dozenten! Wir wissen von nichts! Nicht wie die Prüfung aussehen soll, noch was der Dozent an sich für Anforderungen hat, nichts!

 

Für die zweite Modulprüfung: Geschichte, Theorie und Methoden der Sozialen Arbeit fühle ich mich super vorbereitet. Die Dozenten haben transparent gesagt, was sie von uns erwarten, wie die Prüfung gestaltet ist usw. Die Lernkarten sind geschrieben, es kann los gehen!

 

Und der allgemeine Unmut. Die Sache mit der Kommunikation sowohl innerhalb des Studienzentrums, als auch mit der Zentrale lässt sehr zu wünschen übrig.

Meine Präsenzen finde ja in München statt und am Tag nach dem Amoklauf am OEZ hätten wir Präsenz gehabt. Noch am Abend entschuldigte ich mich, da ich auf Grund der aktuellen Lage, ebenso wie einige andere, nicht an der Präsenz teilnehmen würde und das bitte auch so an die Dozentin weiter gegeben werden sollte. Was war? Keine Reaktion und der Dozentin wurde mitgeteilt, dass wir alle unentschuldigt gefehlt hätten! Sie war allerdings so kulant, dass es einen Ersatztermin gab, da sie sich selber dacht, dass wir aus der aktuellen Situation heraus nicht gekommen seien. Ich für meinen Teil wäre garnicht bis nach München gekommen an dem Tag, da der Zugverkehr noch nicht wieder komplett floss.

Insgesamt muss man sagen, dass die Leute vor Ort im Studienzentrum eher unfreundlich und recht wenig hilfsbereit sind, wenn man Fragen oder Bitten hat.

 

Außerdem gibt es massig Ärger wegen der Immatrikulationsbescheinigungen. Es wurde im System umgestellt, dass man diese online anfordern kann/muss, auf seine Diploma-Mail-Adresse. Nur leider funktioniert das nicht, denn dort ist ein Fehler im System! Wenn man seine Matrikelnummer zur Anfrage angibt, kommt der Fehler, man habe die Immatrikulationsbescheinigung bereits erhalten. Wenn man diese Mitteilung ans Immatrikulationsamt schickt, dann bekommt man entweder garkeine Reaktion oder eine pampige Antwort mit Hinweis auf das nicht funktionierende Onlinetool. Ich bin gespannt, wie es im nächsten Semester dann läuft.

 

Aber noch etwas positives. Vom ersten Eindruck sind die Studienbriefe für das kommende Semester viel ausführlicher als im vergangenen und man muss nicht mehr ausschließlich Bücher lesen, sondern doch vermehrt den Studienbrief. Wie dieser allerdings von der Qualität ist, ist doch abzuwarten.



5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Wurde bei euch in Geschichte eingegerenzt?

Bei uns leider gar nicht, heißt ganzes Studienheft. Hab zum Glück frühzeitig damit angefangen, aber ich weiß jetzt schon das ich die ein oder andere Jahreszahl verwechseln/vergessen werde :2_grimacing:

 

Bei Sozialforschung sind für uns nur die Inhalte relevant die wir in der Vorlesung besprochen haben, also relativ übersichtlich.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Guten Abend @Carioca.

Eine Anmerkung zu den neuen Imma-Bescheinigungen. Tatsächlich haben wir etwa in gut 100 Fällen die Rückmeldung erhalten, daß es Probleme mit dem Download gab. Das soll natürlich nicht so sein, wir arbeiten an einer Lösung. 
 

Sie können die neuen Immas nicht erst im nächsten Semester herunterladen, sondern auch "zwischendrin", im Abstand von 24 Stunden - natürlich können Sie auch das PDF mehrfach nutzen und ausdrucken.
 

Es tut mir leid, wenn Sie zu späte und unfreundliche Antworten aus dem Immatrikulationsamt erhalten haben, dafür entschuldige ich mich. 

 

Ich melde mich gleich noch mit einer Direktnachricht an Sie, bitte nicht wundern - denn persönliche Daten gehören nicht hierher, denke ich.

 

Schönen Abend, 

 

i.A. Oliver Kreimer

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@DIPLOMA Herr Kreimer, vielen Dank, um Ihr stetes Bemühen um unsere Studienzufriedenheit, auch hier im Forum, wo sie immer wieder die Interessen und Belange der Studierenden mit aufnehmen.
 

Mittlerweile habe ich meine aktuelle Imma-Bescheinigung erhalten und bin jetzt schon gespannt, wie es im nächsten Semester laufen wird.

 

@Social In Geschichte haben wir offiziell keine Einschränkung erhalten, wer aber zwischen den Zeilen zugehört hat, konnte kleine Einschränkungen heraushören. Offiziell darf der Stoff ja nicht eingegrenzt werden, daher gab es von der Dozentin auch keine offizielle Einschränkung. Bei den Jahreszahlen müssen wir aber nicht alle, sondern nur die wichtigsten können bzw. werden diese bei uns nicht explizit einzeln geprüft, sondern eher Zeiträume, die eingeordnet werden soll.

In Theorien und Methoden der SA haben wir anhand der Veranstaltungen mögliche Prüfungsfragen erarbeitet, zu allen Themengebieten, die so oder so ähnlich in der Prüfung drankommen könnten. So haben wir für diese Fächer eine grobe Orientierung.

 

Uns stellt sich allerdings immernoch die Frage, was im wissenschaftlichen Arbeiten gefragt werden soll, eben weil wir noch keine "richtige" Präsenz hatten. Ich persönlich ärgere mich inzwischen sehr, dass ich nicht mit meinem abgeschlossenen Studium einen Antrag auf Anerkennung gestellt habe, das hätte mir im Nachhinein viel Ärger erspart, aber ich wollte, weil ich eben schon öfter reingefallen bin, doch genau wissen, wie eben die Anforderungen und Rahmenbedingungen für das wissenschaftliche Arbeiten bei der Diploma gesteckt sind. Das hab ich nun davon.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Das sind ja einige Kritikpunkte, die da zusammen gekommen sind. Gut, dass die DIPLOMA davon auch Kenntnis bekommen hat, so dass sich hoffentlich etwas zum Guten ändern wird.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Liebe Carioca,

 

ich bin so dankbar, dich hier gefunden zu haben. Ich habe mit meinen SA -Fernstudium ab diesen Semester ( WS 16/17) angefangen und brauche jeder nützliche Tipps und Tricks. Da ich kein muttersprachler bin benötige ich natürlich mehr Zeit. Mein erste Frage an dich: reicht es nur aus den Studien bzw. Begleitheften zu lernen? Hast du Tipps zu Karteikarten? Danke dir voraus und schön, dass du Zeit nimmst.

 

Liebe Grüße

Nandia

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...