Zum Inhalt springen

  • Einträge
    11
  • Kommentare
    45
  • Aufrufe
    3.113

Lernen mit dem iPad Mini


SirDerpington

2.940 Aufrufe

 Teilen

Heute dachte ich mir, dass es vielleicht für andere Studierende und Interessierte der IUBH interessant ist, ob und wie man mit dem iPad Mini in Bezug aufs Studium lernen kann. 

Die IUBH gibt das iPad Mini ja scheinbar immer mal wieder als Zugabe zum Studienstart dazu.

 

Mein iPad kam ca. 3 Wochen nach dem offiziellen Studienstart.

ipad.png

 

Wie ihr sehen könnt, war im Paket: Das iPad an sich, eine Schutzhülle samt IUBH Logo und ein Flyer "Clever Studieren mit iPad". Die Box in der das iPad ist, enthält natürlich noch ein Ladekabel, eine kurze Anleitung und zwei Apple Aufkleber.

Die Schutzhülle ist sehr einfach gehalten. Eine Funktion, um die Hülle als iPad Ständer zu benutzen gibt es nicht. Aber cool, dass sie von Haus aus dabei ist!

Auch ganz interessant: Mir wurde wie vereinbart ein iPad Mini 2 geschickt. Allerdings hieß es mit 16GB Speicher. Nun habe ich 32GB. Das stört mich natürlich herzlich wenig und ich denke auch, dass 32GB die bessere Wahl ist. Es sind nämlich eh nur ~24GB zur Nutzung frei. Das wären bei 16GB also nochmal deutlich weniger.

Ich denke hierbei vor allem daran Skripte und Medien wie Videos, ... zu speichern. Das frisst mit der Zeit ja immer gut Speicherplatz.

 

Ich möchte noch kurz auf das Kleingedruckte hinweisen. Ihr müsst ja etwas unterschreiben und ausdrücklich zustimmen das iPad erhalten zu wollen. Dort steht unter anderem: 

Zitat

1. Vertragsgegenstand

[...]Das iPad mini Retina kann Gebrauchsspuren aufweisen.[...]

 

Das war bei mir zum Glück nicht der Fall! Die Verpackung war verschweißt und es sah nicht so aus, als hätte das iPad jemals schon mal jemand angefasst. Ich denke, dass ist auch eher eine Klausel, um sich abzusichern. Die IUBH gibt die iPads ja nicht selbst aus, das läuft über einen externen Dienstleister - der compustore PC GmbH.

Das Kleingedruckte ist echt klein gedruckt, allerdings ist es nicht besonders viel. Ich denke es lohnt sich das vorher mal zu lesen, bevor man sein X darunter setzt ;) 

 

Jetzt mal zu meinen Erfahrungen mit dem iPad bisher...

 

Einrichtung

Ich denke eines der Aushängeschilder von iOs ist ja immer, dass auch nicht so Technik versierte Menschen sehr leicht damit umgehen können. Das kann ich auch nur unterschreiben. Die Einrichtung stellte mich vor keine weiteren Probleme. Ich denke ich bleibe weiterhin Android-Anhänger, aber man macht ja jetzt mit dem Tablet auch nicht Wunder was, das heißt iOs geht hier völlig in Ordnung. Ich habe hier vor allem das Gerät an sich eingestellt. Außerdem mein IUBH E-Mail-Konto eingerichtet, die Office 365 Apps fürs iPad heruntergeladen und mit meinem Account verbunden. Dadurch kann ich bspw. auf meinem PC ein Word Dokument erstellen und später mit meinem iPad die Arbeit daran fortsetzen. 

Die Bedienung generell würde ich als intuitiv ansehen. Wer mit Smartphones und Tablets eine gewisse Vertrautheit hat, wird mit dem iPad, dem App Store, ... zurechtkommen.

 

"Clever Studieren mit iPad"

Der oben genannte Flyer schlägt einige Apps vor, die zum Lernen verwendet werden können. Ich benenne diese jetzt einfach und sage euch, ob ich sie bisher genutzt habe und wieso bzw. wieso nicht.

 

  • IMC Learning App: Habe ich mir kurz angeschaut, benutze ich aber nicht. Man könnte sich hier mit seinen CLIX Daten anmelden und seine Kurse verwalten, Termine und Neuigkeiten einsehen. Da logge ich mich lieber in CLIX/CARE direkt ein...Nach meinem Verständnis heißt das auch, dass die App das Passwort im Klartext speichern muss, um mich auf dem CLIX Server anzumelden. Ich glaube hier im Forum gabs neulich dazu auch einen Beitrag, da ging es aber glaube ich um eine andere App. Kurzum: Wers braucht, ich brauche es nicht.
  • Brainyoo: Eine Karteikarten-App. Habe ich mir mal runtergeladen und finde ich an sich gut. Mir fehlt bisher nur die Notwendigkeit und Lust mir solche Karteikarten zu erstellen ;) Kann glaube ich ein sehr gutes Helferchen sein!
  • iTunes U: Hat meine Erwartungen ein bisschen enttäuscht. Es ist schon interessant, auf die Medien von anderen Universitäten Zugriff zu haben und frei nach Themen zu suchen. Dadurch erhält man wirklich viel Lehrmaterial. Allerdings findet man die IUBH Kurse nicht immer auf Anhieb und irgendwie wirkt alles sehr chaotisch. Zum Teil wirkte es auch so, als wären die Kurse der IUBH in dieser App veraltet. Ich hab die App installiert, benutze sie aber eigentlich nicht...
  • OneNote: Das ist im Office 365 Software-Paket enthalten. Bisher habe ich es nur mal gestartet, auf dem iPad noch nicht installiert. Sieht aber nach einer schicken Ergänzung aus. (bspw. freies Zeichnen und anschließend Konvertieren zu Formen)

 

Wie habe ich das iPad effektiv zum Lernen eingesetzt?

Letztendlich wie ich am PC auch lernen würde. Der große Unterschied für mich hier ist, dass ich eben nicht am PC bin. Dort ist das Ablenkungspotenzial einfach unfassbar riesig für mich. Auf dem iPad habe ich zudem überhaupt keine Apps wie WhatsApp, Facebook und Co. installiert. So fällt es leichter sich mal irgendwo hin zu hocken und in Ruhe zu lernen - das Smartphone sollte halt nicht griffbereit sein.

Das sah bei mir bisher so aus, dass ich mir mein Skript durchgelesen habe, anschließend die Wissenskontrolle in CLIX gemacht habe und dann auch in Word eine Zusammenfassung angelegt habe. Das Schreiben geht nicht so flott wie am Computer, aber das muss reichen. Die Bedienung von Word ist ein wenig gewöhnungsbedürftig. Um etwas zu recherchieren ist das iPad natürlich auch vollwertig einsetzbar.

Auf CLIX heißt es zwar "Auch mit dem iPad gibt es Funktionseinschränkungen", aber ich finde die Bedienung ist in Ordnung. Vielleicht ein wenig sperrig, aber mir sind keine großen Fehler aufgefallen. Die Videos aus CLIX lassen sich auch problemlos anschauen. Das gilt auch für PDF Dateien und Co.

Selbstverständlich ist man mit dem iPad auch flexibler. Ich kann mich frei in meiner Wohnung und draußen (mobile Daten oder Wifi vorausgesetzt) bewegen und mir einen ruhigen Ort aussuchen, der möglichst wenig Ablenkung birgt.

 

Als Fazit würde ich sagen, dass das iPad für mich auf jeden Fall ein nettes Extra ist. Es geht auch ohne, aber gerade, wenn man sich wie ich am Computer viel zu schnell und viel zu oft ablenken lässt, ist es eine gute Idee das Tablet zu benutzen. Gerade die Kombination mit dem Office 365 Zugang macht es für mich so attraktiv.

Stichwort Tablet: Freilich muss es kein iPad sein, ein anderes taugt sicherlich genauso. Gerade, wenn man es sich selbst anschaffen möchte, sind bspw. Androidgeräte oftmals billiger und genauso leistungsfähig.

Das Tablet ist jetzt grob 2-3 Wochen bei mir, in Zukunft werde ich es sicherlich noch vermehrter und vielseitiger einsetzen. 

 Teilen

3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Danke für deine Mühe. Gut zu wissen was einen erwartet. Ich werde es auch so halten, dass ich das iPad bis auf IUBH relevante Programme frei lasse.

Link zu diesem Kommentar

Ich möchte mein iPad auch nicht mehr missen! Genauso wie du nutze ich es als Hilfsgerät neben dem Lernen. Entweder habe ich das Skript dort auch offen, dann muss ich ggf. nicht hin- und herblättern, sondern kann ein Skript mit zwei verschiedenen Seiten vor mir offen liegen haben oder ich nutze Wikipedia oder YouTube, wenn ich irgendwo hänge. Für das iPad kann ich noch die App Goodreader vom wärmsten Herzen empfehlen. Kostet einen kleinen Betrag, aber der hat sich schon tausendfach amortisiert.

Link zu diesem Kommentar

Wenn man zwei Skripte benötigt, stell ich es mir auch praktisch vor, ja. Allerdings ist mir aufgefallen, dass ich mir mit der physischen Kopie leichter tue als mit der digitalen Version. Ich glaube, ich fühle mich einfach besser, wenn ich was in der Hand halten kann und es sich nach einem Buch anfühlt. Das ist aber nur eine Vermutung smiling face with open mouth and cold sweat

Zum Recherchieren ist es echt toll. Man kann ja auch sehr schnell von bspw. dem Word Dokument zum Browser und wieder zurück springen. 

Was kann Goodreader denn so?

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...