Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    210
  • Kommentare
    1.067
  • Aufrufe
    25.415

Buch wieder verfügbar ab...Murmeltiertag in der Online-Bibliothek


Vica

963 Aufrufe

 Teilen

Der Blick in die moodle-Foren zur Multivariaten Regressionsanalyse war eher ernüchternd. Es ging darum, zu Tutorial Nr. 1 eine Übung in SPSS zu machen, die man dann anschließend dort mit den Kollegen diskutieren soll. Zwar stimmt mein SPSS-Output zur ersten Übung – aber die Kommilitonen unterhalten sich dort wie gestandene Mathematiker. Nicht mal in den Vorlesungen wird so gesprochen. Ich kann ihnen kaum folgen, die scheinen Regressionsanalysen (und auch alles Weitere in Statistik) auch dann zu können, wenn man sie nachts um 3 aus dem Schlaf reißt und abfragt.

WP_20161019_15_40_09_Rich.jpg
Um da mitzuhalten muss schnell Abhilfe her – ein wesentlicher Unterschied könnte sein, dass ich die Pflichtliteratur von Eid & Gollwitzer noch nicht gelesen habe. Genau genommen geht es zunächst um ein einziges, hunderseitiges Kapitel. Der Eid & Gollwitzer ist eines der Standardwerke in der Psychologie-Statistik.
Nur versalzt mir die Bibliothek der FUH seit einiger Zeit die Suppe. Ich verstehe zum Beispiel nicht, warum das Buch, einmal heruntergeladen, nur knappe 24 Stunden haltbar sein soll. Klar, zu verschenken gibt’s nichts. Aber wer hat die 100 Seiten harte Statistik bis dahin durch?
Man müsste es also jeden Tag auf’s Neue ausleihen, was wirklich nervig ist. Denn die Bibliothek hat das Problemchen, dass ihre Online-Ausgaben teilweise erst ab einer bestimmten Uhrzeit wieder verfügbar sind. Ich schätze mal: Zur Serverentlastung.

Nun sitze ich schon zum xten Versuch hier und drücke F5. Vor einer halben Stunde sollte das Buch wieder verfügbar sein. Also war ich punkt zum besagten Zeitpunkt da und…tja: Timout error. Seitdem bekomme ich beim Versuch, auf das Buch zu klicken, nur noch alle erdenklichen Fehlercodes oder den Hinweis, dass die Seite nicht antwortet.
Genau so war es schon gestern und vorgestern. Mit anderen Worten haben da wohl ein paar viele gewartet. Seeeehr viele.

Tja, soll man sich den Eid&Gollwitzer anschaffen für die 1-2 Kapitel, die benötigt werden? Das widerstrebt mir im Hinblick auf seinen Preis (60€). Gebraucht ist er genau so teuer wie neu, die kindle-Variante kostet 54€. Bei Amazon ist er zudem gerade wohl vergriffen, weil die Lieferung erst ab 8 Tagen wieder möglich ist. Die normale Bibliothek hat ihn nicht. In der Psychologenbibliothek und der ULB hier in der Stadt ist er ebenfalls aktuell vergriffen. Den FUH Druckservice soll man nur bemühen, wenn das Buch nicht in deren BIB vorhanden ist.
Höllisch teuer und offenbar doch gefragt, der Schinken.
Das ist schon etwas ernüchternd, wenn man das Buch jetztjetztjetzt brauch.

Vielleicht schaue ich aber auch mal ein bisschen nach Alternativen weiter, die mir genauso helfen, aber erschwinglicher sind. Ich liebäugel schon mit ein paar Exemplaren.

 Teilen

11 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ich erinnere mich an den Handapparat meiner Kommunikationspsychologie- und -soziologie-Professorin aus dem Präsenzstudium. Sie hatte zum Test ein Streichholz in die Seiten gelegt und es nach Ablauf des Semesters wieder herausgezogen. Niemand hatte auch nur ein Buch aus dem Stapel in die Hand genommen.

 

Wobei ich so eine Klopperei um einen solchen Schinken auch noch nicht erlebt habe. Gibt es kein Präsenzexemplar in irgendeiner Bibo, wo du dir das benötigte Kapitel zusammenkopieren kannst?

Link zu diesem Kommentar
anjaro

Geschrieben (bearbeitet)

Geh doch über die Unibib mit Fachportal (Bildungswissenschaft oder Psychologie) über  E-Books und dann Beltz Digitale Bibliothek . Habe es eben ausprobiert. Da kannst Du Dir problemsos jedes Kapitel des Buches runterladen, speichern und ausdrucken. Das Buch ist auch vorhanden. Allerdings von 2011. Jedoch ist die Seitenzahl identisch mit der 2015er-Ausgabe. Also ist die Auflage eventuell unverändert.

 

Aber was ich bisher nicht hinbekommen habe,ist Bücher, über den von Dir verwendeten E-books diverser Verlage runterzuladen. Irgendwie klappt das bei mir nicht :confused:

Bearbeitet von anjaro
Link zu diesem Kommentar
snowchild

Geschrieben (bearbeitet)

Muss es die online/.pdf-Version sein? Wenn Du z. B. über den KVK (Karlsruher Virtueller Katalog) diesen Titel in den dt. Bibliotheksverbünden recherchierst, dann ist der Titel auch als Printausgabe nachgewiesen. Vielleicht wäre das Bestellen im (auswärtigen) Leihverkehr - über (D)eine Bibliothek - eine brauchbare Alternative? Du kannst ja nur gewinnen, statt zuviel Zeit mit "Warten" zu verbringen. Du kannst ja trotzdem parallel versuchen an die online-Ausg. zu kommen. ;)

Bearbeitet von snowchild
Link zu diesem Kommentar
vor 19 Stunden, parksj86 sagte:

Ich erinnere mich an den Handapparat meiner Kommunikationspsychologie- und -soziologie-Professorin aus dem Präsenzstudium. Sie hatte zum Test ein Streichholz in die Seiten gelegt und es nach Ablauf des Semesters wieder herausgezogen. Niemand hatte auch nur ein Buch aus dem Stapel in die Hand genommen.

 

Wobei ich so eine Klopperei um einen solchen Schinken auch noch nicht erlebt habe. Gibt es kein Präsenzexemplar in irgendeiner Bibo, wo du dir das benötigte Kapitel zusammenkopieren kannst?


Hehe, fast verständlich - in Psychologie muss man einfach zu viel lesen. Jeder zusätzliche Schmöker schreckt ab :D 

Ich kenne es nur aus Jura-Zeiten von meinem Mann, wo man sich Monate im Voraus auf die Warteliste für verliehene Lektüre setzen lassen konnte. Da blieb dann nichts anderes übrig, als in den sauren Apfel zu beißen und die 148€ auszugeben ^^. 

Link zu diesem Kommentar
vor 18 Stunden, anjaro sagte:

Geh doch über die Unibib mit Fachportal (Bildungswissenschaft oder Psychologie) über  E-Books und dann Beltz Digitale Bibliothek . Habe es eben ausprobiert. Da kannst Du Dir problemsos jedes Kapitel des Buches runterladen, speichern und ausdrucken. Das Buch ist auch vorhanden. Allerdings von 2011. Jedoch ist die Seitenzahl identisch mit der 2015er-Ausgabe. Also ist die Auflage eventuell unverändert.

 

Aber was ich bisher nicht hinbekommen habe,ist Bücher, über den von Dir verwendeten E-books diverser Verlage runterzuladen. Irgendwie klappt das bei mir nicht :confused:


Herzlichen Dank für diesen Geheimtipp!! Hatte gerade super funktioniert!! :):):) Ich werde das sofort an meine Mathe-Gruppe weiterleiten. Die hatten beim Seminar auch alle Probleme die letzten Tage, dein Eid runterzuladen, sind aber auch alle nur den konventionellen Weg gegangen. 

Das mit E-Book klappt auch nicht, aber ehrlich gesagt habe ich es eh lieber ausgedruckt, was mit dieser Version problemlos zu machen ist :D 

Link zu diesem Kommentar
vor 7 Stunden, snowchild sagte:

Muss es die online/.pdf-Version sein? Wenn Du z. B. über den KVK (Karlsruher Virtueller Katalog) diesen Titel in den dt. Bibliotheksverbünden recherchierst, dann ist der Titel auch als Printausgabe nachgewiesen. Vielleicht wäre das Bestellen im (auswärtigen) Leihverkehr - über (D)eine Bibliothek - eine brauchbare Alternative? Du kannst ja nur gewinnen, statt zuviel Zeit mit "Warten" zu verbringen. Du kannst ja trotzdem parallel versuchen an die online-Ausg. zu kommen. ;)


Davon hab ich noch gar nichts gehört - bin mal sehr gespannt, ob ich das demnächst nutzen kann. Angeblich sind bei der Pflichtlektüre auch Lektüren dabei, die gar nicht irgendwie über Hagen zu beziehen sind (so weit bin ich noch nicht). Wenn das der Fall ist, werde ich diese Version mal ausprobieren, danke für den Tipp! :D 

Link zu diesem Kommentar
snowchild

Geschrieben (bearbeitet)

Zum Thema Fachportale und Fachdatenbanken u. ä. gibt es verschiedene Zugänge und auch Literatur. Ich werfe mal folgendes in den Ring:

 

Übersicht für Fachportale im Webis-Blog:

URL: http://blogs.sub.uni-hamburg.de/webis/fachportale/ [20.10.2016]

 

Literatur:

Weilenmann, Anne-Katharina: Fachspezifische Internetrecherche: Für Bibliothekare, Informationsspezialisten und Wissenschaftler, 2., vollständig überarbeitete Auflage. Berlin 2012.

 

Lauber-Reymann, Margrit: Informationsressourcen: Ein Handbuch für Bibliothekare und Informationsspezialisten. Berlin 2010.  

 

Was auch im Open Access-Bereich bzw. in Hinblick auf gemeinfreie Werke/freie Lizenz für den einen oder anderen interessant sein könnte, sind 

Bearbeitet von snowchild
Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Was die Belastung des  Anschaffungspreises bei solchen teuren Standardwerken etwas mildern kann, ist der gute Wiederverkaufspreis (sofern dazwischen nicht gerade eine neue Auflage erscheint ;)).

Link zu diesem Kommentar

Ich bin zwar nicht betroffen, finde es aber wirklich toll, wie viele hilfreiche Tipps hier gegeben werden:thumbup:. Ich finde, dass muss auch mal erwähnt werden:)

Link zu diesem Kommentar
Am 22.10.2016 at 09:50 , Markus Jung sagte:

Was die Belastung des  Anschaffungspreises bei solchen teuren Standardwerken etwas mildern kann, ist der gute Wiederverkaufspreis (sofern dazwischen nicht gerade eine neue Auflage erscheint ;)).


Das hab ich mir auch schon überlegt...auf die Weise bin ich den "Arens" in Mathe und den "Purves" in Bio fast zum Originalpreis wieder losgeworden! :)  

Link zu diesem Kommentar
vor 5 Stunden, Mandarine sagte:

Ich bin zwar nicht betroffen, finde es aber wirklich toll, wie viele hilfreiche Tipps hier gegeben werden:thumbup:. Ich finde, dass muss auch mal erwähnt werden:)


Ja, richtig, ohne die wäre ich schon oft verloren gewesen :thumbup:
Sooo oft schon habe ich Sachen übersehen bzw. nicht gefunden. 

Ich dachte erst, ich bin ein Exot, aber im Matheseminar habe ich erfahren, dass es anderen Neulingen in Hagen ähnlich ging. Zum Glück kann ich denen jetzt auch nützliche Tipps weiterleiten :D 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
  • Neu erstellen...