Zum Inhalt springen

  • Einträge
    7
  • Kommentare
    8
  • Aufrufe
    1.323

VWL und Mathe - das beschäftigt mich im Moment


LuckyLuke

396 Aufrufe

 Teilen

Nach den ersten 4 Wochen habe ich folgendes geschafft:
Einführung in die VWL - Teil 1 (von 3) erfolgreich bearbeitet und da der größte Teil für mich nur Wiederholung oder Vertiefung war, kann ich auch behaupten, das für die Klausur nur nochmal wiederholen zu müssen, nicht aber nochmal neu zu lernen. :thumbup:
Parallel habe ich in dieser Woche angefangen aus dem Modul „Grundlagen der Wirtschaftsmathematik und Statistik“, das Heft „Grundlagen der Analysis und Linearen Algebra - Einführung - Folgen, Reihen und finanzmathematische Grundlagen“ ( Heft 1 von 5) zu bearbeiten. Auch dieses Heft ist komplett durchgearbeitet und ja, was soll ich sagen: Mathe ist halt Mathe, für die einen das Buch mit sieben Siegeln, für die anderen das einfachste der Welt und für mich: am besten mit weiblicher Intuition zu lösen. Spaß beiseite, der Bereich wo ich diese Taktik definitiv wieder anwenden werde folgt erst noch. Ich bin erstaunlich gut mit diesem Heft klar gekommen, es ist zwar sehr knapp gehalten was die Theorie betrifft, aber mit vielen Beispielen sehr gut erklärt. Auch der mitgelieferte „Leitfaden“ der besonders bei den ganzen Symbolen (N= natürliche Zahlen, etc.) zur Aufklärung beiträgt, hilft sehr die Materie zu verstehen. Man muss sich halt wirklich einfach mal hinsetzten und die Sache in Ruhe durcharbeiten, bei Bedarf finden sich im Netz auch Unmengen Übungsaufgaben, die muss man sich dann halt ziehen und so lange üben, bis man die Sache verstanden hat oder das Schema so beherrscht, dass man zwar immer noch keinen Plan hat was man tut, es aber dank Schema richtig tut. Unerlässlich ist jedoch, dass man die Grundrechenarten beherrscht und ich rede hier jetzt nicht von plus, minus, mal, geteilt sondern auch von Grenzwerten, Logarithmus und Monotnieverhalten (und ja, auch ich habe es in der Schule gehasst und war entweder nur körperlich oder nicht mal körperlich anwesend als das behandelt wurde). Aber wie schon gesagt: alles eine Übungssache und dann läuft das auch.

Ich starte jetzt mit dem zweiten Skript VWL und auch werde ich mich weiter mit Mathe beschäftigen, denn dafür muss die Einsendeaufgabe bis spätestens 5. Januar 2017 bearbeitet (und bestanden) sein um für die Klausur im März zugelassen zu werden. Hört sich im Moment nach noch sehr viel Zeit an, aber wir haben jetzt schon fast November und ich glaube wir kenne alle das Phänomen, dass die Zeit vor Weihnachten plötzlich doppelt so schnell vergeht wie sonst. (Gerade wenn man wie ich alle Geschenke erst in letzter Minute besorgt :rolleyes:) Also kann ein bisschen Vorarbeit nicht schaden. Die Einsendeaufgabe für den Bereich „Einführung in die Wirtschaftswissenschaften“ kann ich entweder in VWL oder in BWL machen (ich könnte auch in Mathe die Einsendeaufgabe im Bereich „Grundlagen der Statistik“ - aber nein, das Thema war schon immer mein Hassbereich und wird auch so anstrengend genug für mich) und habe mich da noch nicht entschieden. Ich werde mir beide Einsendeaufgaben einmal ansehen und dann entscheiden, welche mir besser liegt. Vielleicht bearbeite ich auch beide. Also eine der beiden muss bis Mitte Januar bearbeitet sein.  Wird für mich aber halb so wild, Mathe ist da echt der größere Brocken für mich.
So, nachdem heute Nacht ja die Zeit umgestellt wird und ich somit eine Stunde später beim morgigen Frühdienst erscheinen muss, werde ich mich jetzt nochmals an meine Studienhefte setzten und dann den Samstag Abend gemütlich auf der Couch ausklingen lassen.

Beste Grüße

LuckyLuke

 Teilen

0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...