Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    23
  • Kommentare
    40
  • Aufrufe
    1.471

Ich werde einfach nicht warm

Hermine Granger

457 Aufrufe

Ich bin beruflich selbständig und suchte eigentlich nur nach einer Möglichkeit einen aktuellen Buchführungskurs machen zu können. Dabei kam ich darauf, dass es wohl kaum etwas Aktuelleres gibt, als ein Hochschulmodul. Ich ging also auf die Suche und dachte mir, wenn ich einen Studiengang wähle, der mir in Gänze gefällt, studiere ich ggf. auch noch weiter.

Ich bin jetzt seit Anfang September an der Jade Hochschule eingeschrieben. Tourismuswirtschaft war mein absoluter Wunschstudiengang. Schon seit einer gefühlten Ewigkeit will ich etwas in diesem Bereich machen. Also dachte ich mir, das baut irgendwie auf Veranstaltungskauffrau auf oder lässt sich zumindest kombinieren. Viel kann ich also nicht falsch machen. Ich schrieb mich ein. Rechnungswesen konnte ich gleich im ersten Semester belegen, also perfekt.

Der Start an der JadeHS verlief etwas holprig. Wahrscheinlich, weil ich eben erst kurz nach Semesterstart Studentin wurde und nicht, wie die Meisten meiner Kommilitonen, bereits Mitte August.
Infos und Emails erreichten mich nicht oder nur sehr zeitverzögert und auf Nachfrage. Einen Zugang zu meinen Prüfungsanmeldungen und der Hochschulemailadresse habe ich noch immer nicht. Das HRZ reagiert nicht, die Studienberatung fühlt sich nicht zuständig. Nächsten Monat beginnt die Prüfungsanmeldungszeit. Bin gespannt, was sich bis dahin noch tut. Immerhin komme ich schon mal in den eCampus. Immerhin. Am Rest bleibe ich dran.

Das allein ist es aber nicht, was mich mit dem Studium einfach nicht connecten lässt. Seit Wochen muss ich mich durchringen mich an den Schreibtisch zu setzen und etwas zu tun. Ich bin nicht so weit wie alle anderen. Überhaupt nicht und habe auch nicht das Gefühl, das noch aufholen zu können. Vor dem Hintergrund, dass ich eigentlich „nur“ Rewe machen wollte, ist das in Ordnung. Der Studiengang gefällt mir inhaltlich aber so gut, dass es mich ärgert so zu hängen.

Ich habe ja noch eine Ecke andere Fernkurse, die ich bearbeite. Da habe ich das Problem nicht. Bei keinem. Ich ertappe mich des Öfteren, dass ich noch um Mitternacht am Schreibtisch sitze und lerne.

Aber warum hakt es dann beim Studium?

Es ist mein Wunschstudiengang.
Ich interessiere mich für das Thema Tourismus.
Rechnungswesen läuft soweit ganz gut für mich.
Spanisch war ein Versuch, liegt mir aber überhaupt nicht.
Mathe macht mir Angst. Aber ich würde im nächsten Semester MatheToGo eine Art Vorkurs) belegen, um einen Einstieg zu bekommen.
Meine Ausbildung ergänzt gut die Studienrichtung.
Ich kann mir gut vorstellen später in der Tourismusbranche zu arbeiten.
Ich habe genug Zeit und Ruhe zum Lernen.

Alles ist gut. Ich finde einfach nichts, was mich ausbremst und trotzdem ist es so. Ich stehe da und weiß keine Lösung für mein Problem. Ich kann nicht mal sagen, dass ich demotiviert bin. Bin ich nicht. Die Motivation in mir ist ungebrochen.

Ich bin kein Jammerlappen. Eher ein Stehaufmännchen. Wenn etwas nicht läuft, rappel ich mich auf und weiter geht’s. Studientechnisch fällt mir das aber derzeit echt schwer.
Beruflich mache ich Business Coaching für Existenzgründerinnen. Dabei kümmere ich mich nicht um die Zahlen eines Unternehmens, sondern um die Probleme und Sorgen, die Frauen nun mal oft haben. Ich nehme sie an die Hand und gebe Hilfe zur Selbsthilfe. Dabei kommt mir das Stehaufmännchen in mir sehr zu Gute.

Jetzt würde ich mir selbst gerne helfen, aber ich finde keinen Ansatzpunkt. Es ist einfach wie verhext.

Das geht so weit, dass ich mit dem Gedanken spiele nach diesem Semester wieder aufzuhören. Dann wäre es ein „teurer“ Versuch gewesen, mehr aber auch nicht. In mir drin sagt aber eine kleine leise Stimme, dass es mich ärgern würde, weil ich Tourismus so interessant finde. Dieser Zwiespalt nervt. Weitermachen oder nicht? Ich hab noch keinen Plan.

Ich war bereits in der Bücherei, habe mir Literatur geholt, die mehr mit Tourismus zu tun hat als Mathe, Spanisch und Rewe. Ich dachte mir, das würde mich antreiben etwas zu tun. Aber Pustekuchen. Die Bücher liegen und liegen und liegen.

In mir keimt die Frage auf, ob es vielleicht doch nicht der richtige Studiengang für mich ist. Dass ich es doch bei „nur“ Rewe belassen sollte und fertig.
Bei allem, was ich bisher gearbeitet habe, war ein Studium nicht nötig. Ich hab tonnenweise andere Qualifikationen, mit denen ich arbeiten kann. Und doch sagt mein Kopfmännchen ein Studienabschluss wäre noch die Krönung für mich. Es wäre ein Wunsch, Druck steckt aber nicht dahinter. Vielleicht ist es auch genau das, was einfach fehlt um durch ein Studium zu gehen.


Inhaltsverzeichnis zum Blog *Tourismuswirtschaft – Jade Hochschule*

eine Übersicht all meiner Blogs



2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Hallo,

zur Jade Hochschule: Ich habe auch 1 Semester dort studiert. Bei mir war es ebenfalls so chaotisch.

 

Rechnungswesen ist an den Hochschulen sehr praxisfremd. Um sich Buchführung anzueignen, kann man besser an die VHS gehen und dort die Finanzbuchhaltungskurse in Theorie und Praxis belegen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Was ich raus lese ist, dass dir die (vermutlich sehr praxisorientierten) Fernkurse viel Spaß machen und du dich sogar nachts noch dran setzt.

 

Und was das Studium angeht scheinst du das Thema interessant zu finden, die Organisation ist aber chaotisch, Spanisch und Mathe liegen dir nicht bzw. machen dir Angst und eigentlich brauchst du ja im Moment nur Rewe und ich vermute mal, dass der ganze Stoff vorwiegend akademisch-trocken aufbereitet ist.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...