Zum Inhalt springen

  • Einträge
    41
  • Kommentare
    208
  • Aufrufe
    5.884

done...mehr Worte braucht es nicht


MichiBER

604 Aufrufe

 Teilen

Hey Leute,

 

heute war es so weit. Das heiß ersehnte Kolloquium stand vor der Tür. Ich war mächtig nervös und hatte noch am Vortag kleine Korrekturen in der PowerPoint- Präsentation gemacht. Was musste meine Freundin in den letzten Tagen als Zuschauerin und Kritikerin herhalten. jeden Tag hatte ich an dieser Rede gefeilt und geübt. Und heute sollte es so weit sein.  

 

Ich habe mit einer 2,0 bestanden. Von nun an habe ich einen akademischen Titel. Das kann mir keiner mehr nehmen. :)

 

Eigentlich dachte ich, dass ich jetzt so etwas schreibe wie "yehaaa, endlich habe ich es geschafft/ ich könnte Freudentänze machen/ Ich hatte nach der Präsentation gejubelt /Das Studium ist vorbei/ Ich komme aus dem Grinsen nicht mehr heraus"... aber Fakt ist, dass ich die Mitteilung, bestanden zu haben, eher nur hingenommen habe. Natürlich habe ich mich bei den drei Tutoren bedankt (Erst- und Zweitdozent plus Beisitzerin). Ich habe auch allen, die mir geschrieben und beglückwünscht hatten, meinen Dank ausgesprochen. Aber irgendwie verspüre ich keine Freude oder gar Erleichterung oder das Gefühl, etwas geschafft/ vollbracht zu haben. 

Ich habe verdammt nochmal ein Fernstudium nach 4,5 Jahren erfolgreich abgeschlossen. Da muss doch Freude aufkommen. 

Habe ich es einfach nur noch nicht realisiert? Muss ich erst das Zeugnis in der Hand halten, um das zu schnallen? Habe ich so lange auf diesen Moment hier hingearbeitet, sodass ich es mit einem schnellen "Sie haben mit einer 2,0 bestanden" nicht so recht wahrnehme?

Nebenbei schiele ich ja schon seit längerem auf mögliche Musterstudiengänge. Sehe ich diesen Abschluss vielleicht nur als notwendige Bedingung für mein nächstes Ziel, den Master?

 

Ich hoffe, dass ich mich in Kürze endlich richtig freuen kann. Das ist so ein komisches Gefühl. Ich weiß, dass ich was geschafft habe und fühle mich dennoch so ..weiß nicht... unbestätigt/leer/emotionslos.

Es ist mir so unangenehm, dass sich meine Umwelt für mich freut und ausgerechnet ich bin total unbeeindruckt. :(

 

Nichtsdestotrotz kommt hier das versprochene Bild aus der DB-Lounge Frankfurt/Main. :)

Prost!

 

20161124_142637.jpg

 Teilen

9 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Herzlichen Glückwunsch, das ist doch ein super Abschluss. Ich denke man realisiert es erst, wenn man nicht mehr in die Bücher gucken muss und natürlich die Urkunde in den Händen hält. :thumbup:

Link zu diesem Kommentar

Herzöichen Glückwunsch. Mir ging das genauso, vielleicht auch weil man das nur als Zwischenschritt für einen Master sieht. So richtig passiert ja als Fernstudent nichts. Wenn man normal von der Schule direkt studiert und dann seinen Abschluß macht ändert sich auch eine Menge, man bekommt den "ersten Job", das erste "richtige Geld". Aber bei uns im Fernstudium hat man erstmal den Abschluß und es passiert nichts. Aber, wie Du sagtest, das nimmt dir keiner mehr und Du kannst dich ja auch Jobtechnisch weiter bewegen. Versuche trotzdem dich zu freuen, das war auf jeden Fall eine gute Leistung auf die Du stolz sein kannst!

Link zu diesem Kommentar

Du wusstest ja de Fakto, dass Du nicht durchfallen würdest und auch eine schlechtere Note (ausreichend) Deinen Notenschnitt nicht gänzlich ruiniert hätte. Einen Arbeitsplatz als Ingenieur hattest Du auch bereits ... ich glaube, deshalb dieses "So normal, das alles" Gefühl !

Link zu diesem Kommentar

Glückwunsch. Bei mir war es ähnlich. Lag aber auch daran das wie Sebastian beschrieben hat sich nicht all zu viel geändert hat.

Link zu diesem Kommentar

Herzlichen Glückwunsch! :thumbup:

 

Die Freude kam bei mir auch erst im nachhinein. Und so richtig gefallen ist der Groschen erst während der Abschlußfeier. Dafür freue ich mich jetzt immer noch wie ein Honigkuchenpferd wenn ich daran denke, dass ich einen Bachelor habe. Der Gedanke motiviert mich auch ganz doll, wenn ich im gedanklichen Master-Studiumsloch sitze.

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager

Herzlichen Glückwunsch auch von mir :89_clap:. Ich kann mir gut vorstellen, dass es noch etwas Zeit braucht, um das so richtig zu realisieren. Wirst du denn zur WBH-Abschlussfeier gehen? - Ich denke, dass ist eine gute Gelegenheit, um sich den Abschluss so richtig bewusst zu machen.

 

Und jetzt kannst du ja erstmal entspannen :).

Link zu diesem Kommentar

Ja, zur Feier werde ich auf jeden Fall hingehen.

Nicht zuletzt auch deswegen, um Freunde wiederzusehen, die sich durch das Studium ergeben haben. :)

 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...