Springe zum Inhalt
  • Einträge
    59
  • Kommentare
    305
  • Aufrufe
    4.883

Es hinkt mal wieder

Julikäfer

449 Aufrufe

Guten Abend die Herrschaften (und natürlich auch die Damenschaften),

 

wo soll ich denn mal wieder anfangen? Das dritte Paket ist heute gekommen und ich bin 3 Module bezüglich des Zeitplans im Rückstand. Ich könnte es ja jetzt echt auf die OP schieben, aber das würde nicht der Wahrheit entsprechen. Die Wahrheit ist: ich hab mich viel zu sehr von meinem Privatleben ablenken lassen. Von Freunden und Unternehmungen. Da mein Freund momentan auch sehr viel arbeiten muss und ich krank geschrieben war, bin ich auch noch jeden Tag frisch einkaufen gegangen und hab jeden Tag frisch gekocht, hab mich mit Freunden getroffen, bin über Nacht weg gefahren. Ziemlich viel auf einmal, sodass ich vor zwei Wochen sogar langsam an einem Freizeitburnout angelangt war. Ich war erledigt von meinen Verabredungen, dass ich nur noch zu Hause sein wollte und nix mehr machen. Ich habe es meinen Freunden kommuniziert, dass mir grad alles zu viel wird und das Studium total vernachlässigt wird zur Zeit. Alle haben total toll darauf regaiert und zeigten dafür Verständnis.

Ich bin dafür sehr dankbar, dass ich so tolle Freunde habe, die mich da verstehen und mir keine Vorhaltungen machen, dass ich nicht rumjammern soll, weil ich es mir ja so ausgesucht hätte. Das nimmt einem enorm den Druck immer für alle da sein zu müssen.

Also hab ich mich dann intensiver mit PfleWi und Mathe auseinandergesetzt, aber es ging doch sehr schleppend.

 

Mathe brauch momentan viel Zeit und viel Wiederholung, weil ich, wie damals in der Schule sehr viele Flüchtigkeitsfehler mache und dann immer falsche Ergebnisse rauskommen. Manches ist für mich auch nicht ganz so einfach zu verstehen (Logarythmus zum Beispiel) Da brauch ich einfach länger. Also bin ich momentan bei Mathe immer noch bei Heft 1 von 4 und bei PfleWi Heft 2 von 4. Irgendwie alles nicht so prickelnd.

 

Hinzu kommt jetzt noch, dass diese Woche der erste Teil des Praxisanleitermoduls statt findet und ich bis zum 9.1.2017 sowohl einen Hospitationsbericht über 16 Stunden Hospitation bei einem Praxisanleiter einer anderen Station und dessen Methoden schreiben und abgeben muss und zusätzlich auch noch einen Vortrag/klinischen Unterricht von einer Länge von 20 Minuten vorbereiten muss (inklusive Handout/Skript/Arbeitsblatt und schriftliche ausgearbeiteten zeitlichen Ablaufplan mit Thema und Methode). Und das alles in der Freizeiit. Ihr könnt euch vorstellen,was das für eine Vorbereitungszeit ist.

Als Thema habe ich etwas eher theoretisches Gewählt, was wir vor allem alle hier kennen: Der Fernstudent studiert zu Hause in Jogginghose ;-) Und bekommt trotzdem einen Job. Ich will damit auf die altbekannten Klischees eingehen, die wir so kennen, oder die uns so vorgeworfen werden, was es heißt, fernstudent zu sein und wie es sich auf dem Arbeitsmarkt auswirkt.

Es gibt ja einige Diskussionen und Erfahrungsaustausche zu dem Thema, auch hier im Forum und ich habe auch schon eine Idee, wie ich die 20 Minuten nicht langweilig gestalte. Für uns mag das Thema auch eher langweilig sein, weil schon so oft behandelt. In dem Praxisanleiterseminar sind allerdings gar keine weiteren Studenten und der  Dozent fand das Thema sehr spannend, weil er der Meinung ist, dass es notwendiger Weise für einige noch kommen wird, dass sie studieren, da die Pflege ja im Allgemeinen immer mehr die Tendenz zur Akademisierung annimmt.

 

Die einzige Sache, die ich noch gerne hätte, wäre eigentlich eine repräsentative Studie zu den Meinungen der Führungspersönlichkeiten. Ich habe gelesen, dass die Euro-FH und die ILS die Forsa ja beauftragt haben, da eine Studie durchzuführen, die wohl sogar ausgezeichnet wurde. Allerdings habe ich auch mal gelesen, dass solche in Auftrag gegebene Studien eventuell nicht immer so objektiv sind. Ich bin jetzt noch nicht so erfahren wie andere. Kann mir da jemand einen Rat geben? Am Endehat dasPublikum die eh keine Ahnung von Wissenschaftlichkeit, aber ich habe ja für mich den Anpruch, ordentliche Quellen anzuführen.

Auch falls ihr irgendwelche Statistiken kennt, wie viel Pflegefernstudierende letztendlich einen Arbeitsplatz gefunden haben, würde ich mich freuen, wenn ihr mir sowas zukommen lassen könntet.

 

Mein Plan für heute und für die nächsten 4 Wochen (weil dann geht es nach Lanzarote in den Urlaub) ist auf jedenfall wieder meine Woche besser zu planen und zu strukturieren, sonst werde ich bald ein dickes Problem bekommen. Ich hab ja jetzt quasi dopppelte Arbeit. Studium UND Praxisanleiter.

 

In diesem Sinne wünsche ich noch einen schönen Abend und bis bald.

 

Eure Julikäfer



7 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Schön von Dir zu lesen, Julikäfer! Da hast Du Dir ja ordentlich was vorgenommen. Da ist gute Planung bestimmt unerlässlich. 

Ich traue mich kaum ne Verschnaufpause einzulegen, weil ich befürchte die Kurve nicht mehr zu kriegen. Bin ein ziemlich fauler Mensch, deshalb geht nur Vollgas und durch...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ja so ganz genau kann ich nicht planen,  weil noch ein paar Termine fehlen,  die ich mit kalkulieren müsste.  Aber ich hab jetzt mal in so fern geordnet,  dass ich an Tagen,  wo ich eh schon nur vormittags Zeit habe,  nicht noch irgendwelche Verpflichtungen mit aufnehmen.  Es sei denn,  es geht nicht anders.  An Tagen,  an denen ich komplett frei bin bis jetzt,  kann ich dann auch noch jeweils einen Termin berücksichtigen.  

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Speziell zum Thema Pflege hat jetzt gerade die HFH was veröffentlicht:

Was den Vortrag angeht: Könntest du dir vorstellen, den auch nochmal für uns zu halten? - Im Rahmen einer Video-Übertragung mit mir?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Markus,

 

danke für deine Info. Das mit dem Vortrag das klären wir lieber mal in einem privaten Gespräch. :-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde, Beetlejuicine sagte:

Huhu Julikäfer,

 

ich kann dir gerne was zu meinem Werdegang berichten. 

Das fände ich total toll.  Auch gerne per Mail wenn dir das lieber ist Beetlejuicine :)

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Käferchen, Du musst mal aufhören Dir immer so viele Gedanken zu machen :18_kissing_heart:

Es ist total normal, dass man auch mal ne Weile nicht so viel schafft, dass mal Module länger dauern als geplant. Dafür kommen auch wieder Zeiten, da "flutscht" es einfach, da kommen Module, die gehen so schnell, dass Du Dich fragst: "Ist das echt SO einfach?"

Nimm es so wie es kommt, setz Dich nicht unter Druck.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung