Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    28
  • Kommentare
    85
  • Aufrufe
    4.716

Motiviation, ITI und das CSUS

narub

207 Aufrufe

Hey liebes FI,

 

mann war ich faul hier :) Und leider nicht nur hier, im Studium gab es ein echtes Motivationsloch... So sehr, dass ich mich geschämt habe hier einen Status zu vermelden. (Es ist doch nur ein Bachelor, deine Kollegen sind jetz schon formal qualifizierter als du, mehr Geld kriegst du eh nicht .. bla bla)

Naja, große Dinge bestehen halt aus vielen kleinen Schritten, also weiter gehts.

 

Zuletzt habe ich die berühme ITI (Informationstechnologie) Klausur geschrieben und warte seither auf die Note (vom Dezember) - habe sie bei Prof. Lausen geschrieben und sie war inhaltlich absolut fair (wie die Übungsklausuren) und dabei habe ich sie extra zweimal verschoben, weil ich so unsicher war.

 

Meine Betreuungsfrist geht bis Mitte 2018, also will ich 2017 die meisten Leistungen ablegen - im März kommt SCM (Supply Chain Management) und WFP (weiterführende Programmierung).

Bis April muss ich die B-Aufgabe Servicemanagement hinbekommen, da ich sie leider schon heruntergeladen habe - und seit kurzem gibt es dann nur noch 6 Monate Zeit, ansonsten gilt sie als nicht-bestanden.

 

Jaaa, und dann bin ich doch wirklich fast überzeugt, das CSUS Auslandspraktikum in den USA zu machen, v.a. weil hier 18 CP geleistet werden. Ich befürchte das Projekt schaffe ich so nebenher nicht.

Außerdem ist das CSUS ein riesengroßer Schritt aus meiner Komfortzone hinaus. Erstens Ausland, dann noch ständig Gruppenarbeit/Präsentationen mit fremden Leuten, und dann auch noch auf Englisch - das ist schon eine Art Konfrontationstherapie oder so :)

Aber ich bin schon recht aufgeregt und freu mir heimlich schon ein Loch in den Bauch. Der Reisepass ist beantragt :)

 

Wünsche euch allen ein gutes Vorankommen - und immer schön durchhalten, man steht sich doch nur selbst im Weg :)

 

Grüße

narub

 

 

 

 

 

 


3 Personen gefällt das


15 Kommentare


Ist doch egal wie lange man braucht, Hauptsache man gibt nicht auf! 

ITI beim Lausen braucht man gutes Sitzfleisch, die Korrektur dauert gerne mal 6-8 Wochen. 

Hast du die B-Aufgabe noch nach dem alten Prozedere runtergeladen oder schon offiziell angefordert? Nach der alten Art endete ja die Frist am 31.12....  nur für den Fall ;-) 

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
SebastianL

Geschrieben

Ich fand das CSUS immer zu teuer für die 18CP. Mit teuer meine ich jetzt nicht nur das Geld, sondern auch den Urlaub, den man dafür opfern muss.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Dass man sich das Projekt spart ist natürlich ein riesiges Plus, das kostet unfassbar viel Zeit.

Was lässt sich darüber hinaus denn noch anrechnen? Bei der Anrechnung von Englisch habe ich eher schlechtes gehört, da muss man wohl noch ein paar A-Aufgaben für machen, damit die Note übernommen wird. Verglichen mit der recht einfachen B-Aufgabe eher sinnlos.

Die restlichen Module waren doch meines Wissens nach eher für die Maschinenbauer, als für die Informatiker gedacht, oder?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Kommunikation & Führung kann man sich auch anrechnen lassen, das wäre auch eine mündliche Prüfung. 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Naja, bei FKI war in unserer Projektgruppe die schlechteste Note eine 1,3 ;-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Na gut, es ist auch eher das Gesamtangebot, dass ich reizend finde und 18CP in 3 Wochen ist auch akzeptabel für mich :)

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich denke, genau so muss man das auch sehen! Habe noch von keinem gehört, der den Trip bereut hätte :-) 

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Die Projektarbeit kann man in knapp 3 Monaten  "nebenbei" komplett mit überschaubaren Aufwand abwickeln, so schlimm ist die nicht.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 19 Stunden, narub schrieb:

Na gut, es ist auch eher das Gesamtangebot, dass ich reizend finde und 18CP in 3 Wochen ist auch akzeptabel für mich :)

 

es sind nicht 18CP in 3 Wochen, sondern du musst vorher die Pre-Arrival Assignment machen (knapp 300 Seiten lesen) und hinterher noch viel mehr machen. Also kannst du alles in allem mit 18 CP in 3 Monate rechnen, wobei manche der anzurechenden Sachen auch "nur" B-Aufgaben sind. Sprich du auch zuhause mit 3 Wochen Urlaub gut machen könntest. Klar kommt das Projekt weg, aber da ist die Frage zu der Note. Bei dem Projekt musst du dich wirklich doof anstellen um schlechter als eine 1,3 zu bekommen und bei CSUS kann es gut sein dass Du mehr bei 1,7-2,0 landest

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde, JuliaK schrieb:

 

es sind nicht 18CP in 3 Wochen, sondern du musst vorher die Pre-Arrival Assignment machen (knapp 300 Seiten lesen) und hinterher noch viel mehr machen. 

Klar, sollte nicht wie eine Abkürzung klingen.

Also ist dein Fazit schon eher differenziert zum CSUS?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 1 Minute, narub schrieb:

Also ist dein Fazit schon eher differenziert zum CSUS?

 

Die Sache ist eigentlich ganz leicht. Hast du das Geld, den Urlaub und Freude dran, dann mache es. Es ist ein Erlebnis. Und vergesse den ganzen Rest mit CP und welche Vorteile es dir bringt. 

3 Personen gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich hatte das Geld, ich hatte den Urlaub und hatte Freude dran. Und hatte ein Erlebnis. Hatte auch 18 CP einkassiert :)

3 Personen gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
maximus90

Geschrieben (bearbeitet)

Zitat

Außerdem ist das CSUS ein riesengroßer Schritt aus meiner Komfortzone hinaus. Erstens Ausland, dann noch ständig Gruppenarbeit/Präsentationen mit fremden Leuten, und dann auch noch auf Englisch - das ist schon eine Art Konfrontationstherapie oder so :)

 

Mach das aufjedenfall, wenn du es dir leisten kannst! Guter Schritt! Vor allem, wenn dir die Konfrontation bereits bewusst ist und du es als "positive Hürde" siehst. Menschlich gesehen wäre es eine riesen Erfahrung für dich. :)

Bearbeitet von maximus90
1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

CSUS war das beste im Studium! Träume seitdem noch immer von einer langen Westküstentour ^^

2 Personen gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?