Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    97
  • Kommentare
    356
  • Aufrufe
    16.714

Aus dem Tritt gekommen - kurz vor Ende der Englisch HA


Marmotte

717 Aufrufe

 Teilen

Wie zuvor mal angesprochen habe ich mich nach den letzten beiden Klausuren erst mal voll auf die Englisch Hausarbeit konzentriert.

 

Ich habe mich für das Thema entschieden, das eigentlich eher in den Bereich der Lebensmitteltechnologen gehört: "Perspectives for Radiation Sterilization of Food"

 

Meine Einleitung finde ich schon mal ganz ok. Im nächsten Kapitel bearbeite ich die physikalischen Grundlagen dieser Technik. Da gibt es wunderbar viel und aktuelle Literatur. Als nächstes gehe ich auf die theoretischen Anwendungsmöglichkeiten ein, Vorteile, Nachteile und Sicherheit der Technik. Auch hier gibt es wunderbare naturwissenschaftsbasierte Literatur, das Kapitel habe ich auch abgeschlossen und bin aktuell bei ca. 14/20 Seiten.

Jetzt wird's kniffliger und ich bringe keine Linie in das nächste Kapitel. Hier soll es um die kommerzielle Anwendung gehen. In welchen Ländern die Technik in welchem Ausmaß eingesetzt wird, warum es so große Unterschiede in der Anwendung gibt und wieso die einzelnen EU-Länder so unterschiedliche Regularien haben. Hier wird das große Problem sein das warum zu ergründen. Für den EU-Vergleich habe ich ne gute Quelle gefunden, aber beim Rest sieht es mau aus. Zudem wollte ich auf die Konsumentenakzeptanz eingehen, finde aber nur Marktstudien aus den späten 80-ern. Das ist ja wohl nicht mehr wirklich aussagekräftig. Dann wollte ich die Meinungen von Verbraucherverbänden und der WHO darlegen, weiß aber nicht wie ich das alles in einem Konzept zusammen laufen lassen kann, dass am Ende eine Zusammenfassung und Argumentationslinie für die Zukunft der Technik raus kommt. Versteht ihr was ich meine?!

 

Ich werde jetzt mal probieren bei OneNote was zusammenzustellen, Quellen finden und dann irgendwie eine Linie rein bringen. Muss doch möglich sein.

 

Bei dieser Arbeit habe ich jetzt das erste mal mit Citavi gearbeitet und bin recht zufrieden mit dem Programm. Werde es sicher weiter nutzen.

 

So jetzt drückt mir mal bitte die Daumen dass ich den roten Faden doch noch finde. :8_laughing:

 Teilen

3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Daumen drücke ich dir gerne :91_thumbsup:. Kommt es denn bei dieser Arbeit auch so sehr auf die wissenschaftliche Tiefe an wie bei anderen, oder steht der Nachweis der englischen Sprachkompetenz im Mittelpunkt?

Link zu diesem Kommentar

Hauptsächlich geht es schon darum nachzuweisen, dass man englische Fachliteratur verstehen kann und dann auch selbst was zu Papier bringen kann. Da gab es wohl auch schon wilde Google Translate Arbeiten :blink:

Aber natürlich sollen auch hier die Regeln und Grundlagen zum wissenschaftlichen Arbeiten beachtet werden. Wahrscheinlich nehme ich es einfach mal wieder zu genau :rolleyes:

 

Falls hier jemand ne Adresse hat, wo ich die Hausarbeit Korrektur lesen lassen könnte, lasst es mich bitte wissen. In meinem Bekanntenkreis sind die Englischkenntnisse tendenziell noch tiefer als meine. Wenn es französisch wäre oder italienisch, hätte ich genug Korrekturleser zur Verfügung :lol::lol: 

 

Link zu diesem Kommentar
Forensiker

Geschrieben

Probier es doch mal bei www.textplusdesign.de

Dort habe ich gute Erfahrungen gemacht. Es gibt dort auch eine Mitarbeiterin, die englische Literaturwissenschaft studiert hat.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
  • Neu erstellen...