Zum Inhalt springen

Der Weg zum Master

  • Beiträge
    102
  • Kommentare
    551
  • Aufrufe
    7.534

Der Start....zum zweiten Mal


MichiBER

760 Aufrufe

 Teilen

Hallo Leute,

 

nach dem wider Erwarten erfolgreichem Abschluss (*grins*) des Bachelorstudiums Elektro- und Informationstechnik (Bachelor of Engineering) mit einer Gesamtnote von 2,1 an der WBH habe ich es Zuhause wohl ohne den Lernstress nicht mehr ausgehalten und mich zum Masterstudiengang Innovations- und Technologiemanagement mit der Vertiefung Technologiemanagement (M. Sc.) entschieden.

 

Kurz zu mir:

Mittlerweile bin ich 30 Jahre alt, wohne in Berlin und bin kinderlos. Mit meiner Freundin (juhu, alles wieder chic) wohne ich quasi zusammen. Noch hat zwar jeder seine eigene Wohnung, aber sie ist so oft bei mir, sodass man schon fast von einem Zusammenzug reden kann. Mal schauen, was das Jahr noch so bringt. :)

Ich arbeite in Berlin als Techniker in einem amerikanischen Unternehmen im Bereich der Nachrichtentechnik. Kurz gesagt: wir machen das Internet schneller.

Bis vor wenigen Monaten habe ich noch im Schichtdienst als Produktionsmitarbeiter gearbeitet (seit 2007). Dank des Erststudiums (von 2012-2016) bin ich aufgestiegen. :D

Nun habe ich Gleitzeit. Die Zeit wird zeigen, wie ich mich nun organisieren muss, um einen Lernrhythmus zu bekommen. Im Schichtdienst hatte ich meine festen Zeiten, wie z.B. in der Spätschichtwoche um 7 Uhr aufstehen, von 8-12 Uhr lernen und dann zur Arbeit gehen.

 

Auf Grund dessen, dass ich bereits das Bachelorstudium an der WBH absolviert hatte, erhalte ich einen Rabatt von 10% auf das Masterstudium. Eine höhere Rabattierung ist leider nicht möglich, das hatte man mir in einem nachträglichen Telefonat leider bestätigt. Somit zahle ich zwei Jahre lang 485,- €/ Monat.

Dieses Mal kommt es zudem etwas dicker, weil mir der Arbeitgeber einerseits den Master nahelegt, aber andererseits keinerlei finanzielle Unterstützung zukommen lässt. Beim Bachelorstudium erhielt ich ja die Hälfte der entstandenen Kosten, wofür ich mich im Gegenzug für 3 Jahre nach Abschluss des Studium weiter verpflichte (für mich ein gutes Angebot gewesen).

Ich muss schauen, wie ich es finanziell hinbekomme. Ich mutmaße, dass so Einige ein Fernstudium wegen den Kosten nicht starten wollen oder können. Im schlimmsten Fall muss ich einen Kredit aufnehmen müssen.

Jedenfalls will ich es noch versuchen, weiterhin in Vollzeit zu arbeiten.

 

Erste Kontakte aus dem gleichen habe ich auch schon geknüpft und hoffe, dass man lange zusammenarbeiten und sich motivieren kann.

 

Was mich motiviert?

  1. Persönliche Herausforderung. Ich will es mir beweisen, dass ich es schaffen kann.
  2. Der Respekt der Kollegen. Schon beim Bachelorstudium kamen sukzessive mehr Ingenieure auf mich zu, die nach dem aktuellen Stand gefragt haben. Und jetzt beim Masterstudium sind sie ja noch mehr hinterher :D
  3. Aussicht auf mehr Gehalt. Ich würde lügen, würde ich behaupten, dass mich ein Mehr an Geld nicht reizen würde ;)
  4. Familie. Ich möchte meinen noch nicht vorhandenen Kindern ein unbeschwertes Leben bieten können. Und darüber hinaus möchte ich als Vorbild fungieren. Meine Kinder sollen sehen, dass man es/alles schaffen kann, wenn man dran bleibt.
  5. Ich möchte hier weiterhin Blogs schreiben können :P

 

PS: @Markus Jung Der Blog zum Bachelorstudium kann ja nun offiziell als "abgeschlossen" markiert werden :)

 

Bis zum nächsten Mal.

Grüße aus Berlin,

MichiBER

 

 Teilen

4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

SebastianL

Geschrieben

Du kannst die Kosten für das Fernstudium auf die Betreuungszeit strecken, dann sind es nicht ca. 500 (Summe/24), sondern ca. 300€ (Summe/36) im Monat. Man kann sich auch werben lassen und dann kommen da nochmal ca. 250€ Werbeprämie runter (jenachdem wie man sich mit dem Werbenden einigt).

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Guten Start :91_thumbsup:. Klingt ja alles recht rund zur Zeit bei dir mit Zukunftsplänen und allem :).

 

Deinen neuen Blog habe ich gleich mal ins Verzeichnis aufgenommen und beim Bachelor-Blog vermerkt, dass du das Studium abgeschlossen hast:

 

Link zu diesem Kommentar

Herzlichen Glückwunsch zum Bachelor und zum beruflichen Aufstieg und viel Erfolg bei den weiteren Plänen :)

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...